Warenkorb

Die Eismacher

Roman

Wenn Liebe auf der Zunge zergeht.

Im Norden Italiens, inmitten der malerischen Dolomiten, liegt das Tal der Eismacher, in dem sich die Einwohner auf die Herstellung von Speiseeis spezialisiert haben. Giuseppe Talamini behauptet gar, die Eiscreme wurde hier erfunden. Und er muss es wissen, schließlich haben sich die Talaminis seit fünf Generationen dieser Handwerkskunst verschrieben. Jedes Jahr im Frühling siedeln sie nach Rotterdam über, wo sie während der Sommermonate ein kleines Eiscafé betreiben. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: zartschmelzendes Grappasorbet, sanftgrünes Pistazieneis, zimtfarbene Schokolade. Dennoch beschließt der ältere Sohn Giovanni, mit der Familientradition zu brechen, um sein Leben der Literatur zu widmen. Denn er liebt das Lesen so sehr wie das Eis. Bis ihn eines Tages sein Bruder aufsucht: Luca, der das Eiscafé übernommen hat, ist inzwischen mit Sophia verheiratet, in die beide Brüder einst unsterblich verliebt waren. Und er hat eine ungewöhnliche Bitte ...
Rezension
"Ernest van der Kwast erzählt von der Liebe zwischen Mann und Frau, von der Liebe zwischen zwei Brüdern und dem Moment, wenn beides verloren geht. Sinnlich, herzlich, köstlich schön."
Portrait
Ernest van der Kwast wurde 1981 in Bombay geboren und ist halb indischer, halb niederländischer Herkunft. Seine Romane sind internationale Bestseller. In Deutschland erschienen bisher »Fünf Viertelstunden bis zum Meer«, »Die Eismacher« und »Mama Tandoori«. Ernest van der Kwast lebt mit seiner Familie in Rotterdam.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch, Niederländisch
EAN 9783641187576
Verlag Random House ebook
Originaltitel De ijsmakers
Dateigröße 1828 KB
Übersetzer Andreas Ecke
Verkaufsrang 20778
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Die Poesie des Eismachens

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Seit vielen Generationen wird in der Familie Talamini die Kunst des Eismachens weitergegeben. Zwischen Italien und den Niederlanden pendelnd lernen auch die Söhne Luca und Giovanni die Fertigkeit und denken sich neue Kreationen aus, die sie später herstellen wollen. Doch dann verliebt sich Giovanni nicht nur in die Poesie, sondern auch beide Söhne in die gleiche Frau ...

Wunderbar!

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ein beeindruckender Familien-Roman! Über Norditalien, die Dolomiten, die Drei Zinnen, das Eis machen, das Pendeln zwischen zwei Welten, über Poesie und Literatur! Wunderbar!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
17
21
5
0
0

Die Eismacher
von Bärbel Könnecke aus Stolzenau am 03.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich hatte mir mehr von dem Buch versprochen. Mehr über die Geschichte der Eismacher. Es wurde sehr viel über Schriftsteller und Poeten geschrieben. Ich kann das Buch nicht empfehlen.

Es ist ok
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 07.08.2017

Die Geschichte an sich ist ganz gut. Die ganze Poesie und der Schreibstill hat mir leider nicht so gut gefallen.

Eine Geschichte über eine Familie, das Eis und doch so viel mehr
von Ju am 17.09.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Erwartet man durch Titel, Buchcover und Klappentext eine leichte Sommerlektüre über Eis, Eismacher, Traditionen und eine Eismacher-Familie, wandelt sich dieser Roman nach den ersten Kapiteln doch zu einer etwas anderen Geschichte. Ernest van der Kwast zeichnet hier ein gelungenes Familienportrait, das viele Stimmungen und Emotio... Erwartet man durch Titel, Buchcover und Klappentext eine leichte Sommerlektüre über Eis, Eismacher, Traditionen und eine Eismacher-Familie, wandelt sich dieser Roman nach den ersten Kapiteln doch zu einer etwas anderen Geschichte. Ernest van der Kwast zeichnet hier ein gelungenes Familienportrait, das viele Stimmungen und Emotionen vereint. Ist in den ersten Kapiteln noch viel Witz vorhanden, haben wir es im weiteren Verlauf auch mit viel Leid, Kummer, Verletzung, Schmerz, verlorenen Träumen, verpassten Chancen und Enttäuschung zu tun. Ein sehr umfassendes Bild wird von der Familie Talamini gezeichnet. Angefangen mit dem Urgroßvater, der auf die Berge der Dolomiten stieg, um Eis aus dem Gletscher zu schlagen, um damit köstliches Speiseeis herzustellen. Der größte Teil des Romans widmet sich aber der Generation um Giovanni Talamini, dem Ich-Erzähler, seinen Eltern, seinem Bruder Luca, dessen Frau Sophia und seinem Neffen Giuseppe. Giovanni bricht mit der Tradition und steigt aus dem Geschäft der Eismacher aus. Luca übernimmt den Familienbetrieb und überzeugt durch seine neuen kreativen Geschmacksrichtungen. Giovanni liebt und lebt für die Literatur und bereist die ganze Welt. Die Erzählweise hat mir gut gefallen. Sie passt sich sensibel den doch sehr unterschiedlichen Stimmungen des Romans an. Die lustigen Stellen sind sehr leicht und verbreiten Heiterkeit. Die ernsten Teile der Geschichte transportieren Tragik und auch hin und wieder eine gewisse Schwere. Der Roman liest sich immer flüssig und man gerät nicht ins Stocken. Die zitierten Gedichtfragmente verleihen dem ganzen einen poetischen Funken. Die einzelnen Charaktere der Familie Talamini sind mir schnell ans Herz gewachsen, so hat doch jeder seinen ganz besonderen Charme, weckt Sympathie und Verständnis für die jeweilige, meist tragische, Situation. Bei allen Höhen und Tiefen, die beschrieben werden, wird jedoch nie das Eis aus den Augen verloren. Leckere Eiscreme in vielen, auch ungewöhnlichen, Geschmacksrichtungen, die man alle nur zu gerne kosten möchte. Das Buchcover ist gut gestaltet und stimmig mit Titel und Inhalt. In pastelligen Farbtönen sieht man eine Waffel mit einigen bunten Kugeln Eis.