Imhotep, nominiert zum Spiel des Jahres 2016

Für 2-4 Spieler. Spieldauer: 40 Min.

Phil Walker-Harding

(8)
Spielwaren
Spielwaren
31,99
bisher 34,99
Sie sparen : 8  %
31,99
bisher 34,99

Sie sparen:  8 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Imhotep war der erste und berühmteste Baumeister Ägyptens. In diesem Strategiespiel werden die Spieler selbst zum Baumeister und erschaffen wie Imhotep Monumente für die Ewigkeit. Dafür werden Steine benötigt, die mit Booten zu verschiedenen Baustätten gebracht werden müssen.
Doch die Spieler bestimmen nicht alleine, wohin die Boote mit ihren Steinen hinfahren. Denn die Mitspieler haben eigene Pläne und wollen den Erfolg der jeweils anderen Baumeister verhindern. Ein heftiger Wettstreit um die wertvollsten Stein-Lieferungen entsteht. Nur mit der richtigen Taktik und etwas Glück können die Spieler erfolgreich sein und Ägyptens beste Baumeister werden. Für 2 4 Spieler ab 10 Jahren.

Produktdetails

Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Warnhinweis "ACHTUNG! Für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet. Erstickungsgefahr, da kleine Teile verschluckt oder eingeatmet werden können."
Hersteller Kosmos
Genre Brettspiel
Spieleranzahl 2 - 4
Maße (L/B/H) 30,2/30/7,4 cm
Gewicht 1600 g
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Anzahl Spieler (max.) 4
Anzahl Spieler (min.) 2
Empfohlenes Mindestalter 10 Jahre
EAN 4002051692384

Buchhändler-Empfehlungen

Es kann nur einen Baumeister geben

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Spiel ist eine wirklich sehr unterhaltsame und flotte Angelegenheit. Das Material ist übersichtlich, nett gestaltet und bringt genügend Stimmung rüber. Die Regeln sind einfach erklärt, schnell gelernt und sicher angewendet. Die Spieldauer ist angenehm, ohne Längen und macht Lust auf eine zweite Runde. Denn die wenigsten Spieler lassen die Niederlage auf sich sitzen und suchen die Revange. Und damit sind wir bei dem besonderen Merkmal dieses Spiels, das es für mich so attraktiv macht. Der Mechanismus erlaubt und fördert einen destruktiven Spielstil. Genau genommen kann man nur gewinnen, wenn man klug zwischen den eigenen Zielen und den Angriffen auf die Mitspieler abwägt. Einfach nur die Boote zu befüllen und abzufahren, nützt hier nichts, Man muss stets die Ziele der Gegner im Auge behalten und ein Boot auch mal opfern, um der größte und einzig wahre Baumeister Ägyptens zu werden - zumindest bis zur Revange.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Schönes angenehmes Spiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Großalmerode am 10.12.2019

Nachdem man sich mit den relativ gut zusammengefassten Regeln erst einmal auseinandergesetzt hat ( ging sehr schnell ) sind eigentlich alle Unklarheiten geklärt, so 1 - 2 Sachen zum Ablauf für die nächsten Runden ergab sich dann aus der Spielmechanik und Logik. Kann nur sagen, dass es ein sehr kurzweiliges sowie taktisches S... Nachdem man sich mit den relativ gut zusammengefassten Regeln erst einmal auseinandergesetzt hat ( ging sehr schnell ) sind eigentlich alle Unklarheiten geklärt, so 1 - 2 Sachen zum Ablauf für die nächsten Runden ergab sich dann aus der Spielmechanik und Logik. Kann nur sagen, dass es ein sehr kurzweiliges sowie taktisches Spiel ist, welches schnell erlent und gut gespielt werden kann. Und sich nicht wie so manches Spiel auf viele Stunden zieht... Des Weiteren finde ich es auch sehr schön gestaltet. Die Schiffe hätte man ggf. Noch liebevoller aus Kunststoff gestalten können, allerdings ist das nun meckern auf hohem Niveau. Bislang haben wir nur die A Seiten des Spiels probiert bin schon auf die B Seiten gespannt:) klare Kaufempfehlung meinerseits

Sehr schönes Spielmaterial - leider mit einer wichtigen taktischen Regelschwäche!
von einer Kundin/einem Kunden aus Waiblingen am 29.01.2019

Egal in welcher Runde, der Spieler, der seinen Zug opfern und mit einem Schiff fahren muss, war immer im Nachteil! Ständig endete es mit Streit und Frust! Nach drei Partien steht es jetzt im Schrank und wird nicht mehr beachtet! In den Regeln sollte stehen, dass derjenige, der als letzter ein Schiff komplettiert, auch damit ... Egal in welcher Runde, der Spieler, der seinen Zug opfern und mit einem Schiff fahren muss, war immer im Nachteil! Ständig endete es mit Streit und Frust! Nach drei Partien steht es jetzt im Schrank und wird nicht mehr beachtet! In den Regeln sollte stehen, dass derjenige, der als letzter ein Schiff komplettiert, auch damit zu einem Ort fahren muss!!!- Dann wäre vieles einfach gerechter und das Spiel wunderbar und hätte sicherlich auch "Spiel des Jahres" werden können!!

Imhotep
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 04.09.2017

Super Spiel! Schneller Spielaufbau, durch A und B Seiten variabel und abwechslungsreich, Spieldauer zu zweit ca. 20-30 Minuten, sehr gut verständliche Spielanleitung, würde es auf jeden Fall weiterempfehlen !


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5