Meine Filiale

Alea Aquarius 2

Die Farben des Meeres

Alea Aquarius Band 2

Tanya Stewner

(14)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,89 €

Accordion öffnen
  • Alea Aquarius. Die Farben des Meeres (4 CD)

    4 CD (2016)

    Sofort lieferbar

    14,89 €

    16,99 €

    4 CD (2016)

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Meer braucht Alea! Endlich weiß Alea, warum sie sich immer so fremd gefühlt hat: Sie ist ein Meermädchen. Doch was ist vor elf Jahren mit ihrer leiblichen Mutter geschehen, und warum wirkt die Unterwasserwelt wie ausgestorben? Alea kann doch unmöglich der einzige Meermensch auf der Welt sein. Nach und nach und mit Hilfe der Alpha Cru findet Alea mehr über ihre Herkunft heraus. Und sie erfährt, dass auch Lennox ein halber Meermensch ist. Ob sie sich deshalb so zueinander hingezogen fühlen?

Der zweite Band der Meermädchen-Saga Alea Aquarius von Tanja Stewner.

TTanya Stewner, geboren 1974 in Wuppertal, träumte bereits mit zehn Jahren davon, Schriftstellerin zu werden. Der Traum wurde wahr: Die Autorin der Bestseller über "Liliane Susewind" hat eine riesige Fangemeinde, und ihre Leser warten sehnsüchtig auf jedes neue Buch von ihr.

Claudia Carls wurde 1978 geboren und studierte in Hamburg Kinder- und Jugendbuchillustration. Sie arbeitet als freiberufliche Illustratorin und gestaltet Bilderbücher, auch zu eigenen Texten, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Plakate.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862740277
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 3788 KB
Illustrator Claudia Carls
Verkaufsrang 1489

Weitere Bände von Alea Aquarius

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

...es geht spannend weiter...

Anika Siefert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Aleas Abenteuer mit der Alpha Cru gehen weiter, auf dem Weg nach Schottland lernt sie weitere Magische kennen und entdeckt unbekannte Fähigkeiten an sich. Mit ihrem Gefährten Lennox erforscht sie nach und nach das Meer und begegnet immer wieder Gefahren mit denen sie nicht gerechnet hat. Deshalb muß sie unbedingt das Rätsel um ihre Herkunft lösen. Woher kam ihre Mutter und wer ist ihr Vater? Was wird sie in Schottland am Loch Ness herausfinden? Der 2. Teil der Serie ist noch spannender und absolut empfehlenswert.

Gabriele Thomeh, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Alea.die 2. Das Abenteuer geht weiter. Es bleibt weiter spannend. Einfach wundervoll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
13
0
1
0
0

Geschichte für jedermann
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 22.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mich in das kleine Meermädchen Alea verliebt. Ihre Welt ist sehr schön beschrieben und die Abenteuer spannend erzählt. In der Fortsetzung reist Alea auf den Spuren der Vergangenheit durch Schottland, beginnt in Edinburgh und führt weiter durch die Highlands und auch nach Iverness zum Ziel nach Loch Ness. Da Schottl... Ich habe mich in das kleine Meermädchen Alea verliebt. Ihre Welt ist sehr schön beschrieben und die Abenteuer spannend erzählt. In der Fortsetzung reist Alea auf den Spuren der Vergangenheit durch Schottland, beginnt in Edinburgh und führt weiter durch die Highlands und auch nach Iverness zum Ziel nach Loch Ness. Da Schottland ein Reiseziel ist welches ich auch gerne mal besuchen möchte fand ich es umso spannender diese mit Alea zu besuchen. Überraschungen gibt es beinahe auf jeder Seite. Des Weiteren spielt das Thema Umwelt eine große Rolle. Das Cover passt sehr gut zu dem 1. Band und ist im selben Stil gestaltet. Dem Meer angepasst ist es wieder in grün und blau Tönen gehalten. Tanya ist beim Schreiben ihrem Stil treu geblieben. Und hat sehr verständlich für Kinder geschrieben. Die jeweiligen Kapitel sind ohne viel Schnick Schnack hübsch unterteilt. Von mir gibt es auch für den 2. Teil eine absolute Leseempfehlung, egal ob für Kinder oder für Abenteuerlustige Erwachsene.

von einer Kundin/einem Kunden aus Sulzbach am 21.06.2017
Bewertet: anderes Format

Dramatischer und emotionaler als Band 1! Und fördert das Bewusstsein gegenüber der Verschmutzung des Meeres. Alessandro Geschichte ist einfach wundervoll!

Spannende Fortsetzung der Reihe
von mabuerele am 21.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

„...Sie fragte sich, was sich Menschen, die ihren Müll einfach ins Meer kippten, eigentlich dabei dachten. ...Wie konnten sie bloß vor sich selbst rechtfertigen, dass sie zum Sterben der Ozeane beitrugen?...“ Die Alpha Cru, bestehend aus Alea, Ben, Samuel, Tessa und Lennox, ist mit dem Segelschiff unterwegs nach Schottland. M... „...Sie fragte sich, was sich Menschen, die ihren Müll einfach ins Meer kippten, eigentlich dabei dachten. ...Wie konnten sie bloß vor sich selbst rechtfertigen, dass sie zum Sterben der Ozeane beitrugen?...“ Die Alpha Cru, bestehend aus Alea, Ben, Samuel, Tessa und Lennox, ist mit dem Segelschiff unterwegs nach Schottland. Momentan aber hängen sie wegen einer Flaute im Ärmelkanal fest. Alea weiß nun, dass sie ein Meermädchen ist. Sie lernt es, die Farben des Meeres zu deuten. Der zweite Teil der Geschichte schließt zeitlich sehr genau an den Vorgängerband an. Das Buch ist fesselnd geschrieben und kombiniert gekonnt eine phantasievolle Handlung mit aktuellen praktischen Problemen. Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Für die magischen Wesen in Meeren und Seen findet die Autorin passende Bezeichnungen. Die Beschreibung der Unterwasserwelt geschieht durch treffende Bilder. Alea und ihre Freunde entdecken im Meer ein Dorf, dass ihnen erst die Skorpionfische freigeben. Doch es gibt dort keinen einzigen Bewohner. Alles wirkt verlassen und tot. Alea hofft, in Schottland Antwort auf ihre vielen Fragen zu bekommen, denn die Inschrift einer Schneekugel hat sie auf den Loch Ness verwiesen. Die Mitglieder der Alpha Cru sind in einem Alter, wo Gefühle zunehmend eine Rolle spielen. In diesem Teil wird vor allem die Beziehung von Alea und Lennox thematisiert, Beide fühlen sich zueinander hingezogen. Gleichzeitig aber kann Alea nicht ausschließen, dass Lennox eventuell ihr Halbbruder ist. Deshalb geht sie auf Distanz. Und dann ist der weitere Sommer für die Alpha Cru plötzlich ungewiss. Tess kann ihre Eltern nicht länger belügen. Sie wird sie in Schottland treffen. Muss sie die Cru verlassen? Sprachlich sehr schön wird der Zusammenhang zwischen den Farben, die Alea sieht und den Emotionen, die sie bedeuten, dargestellt. Es geht dabei nicht nur um die Farbe, sondern auch um die Bewegung der Wasserteilchen. Bei dem Aufenthalt im Ärmelkanal beobachten die Jugendlichen, wie ein Schiff Chemikalien im Meer verkappt. Die Situation ist für Alea lebensgefährlich. Hier kommen Lennox` besondere Fähigkeiten ins Spiel. Obiges Zitat gibt Aleas Gedanken wieder. Für humorvolle Szenen sorgt Samuel, Bens jüngere Bruder. Seine Lebensfreude und seine Anschmiegsamkeit vermag es, komplizierte Situationen zu entspannen. Das Cover ist ähnlich wie bei Band I in den verschiedenen Blau- und Grüntönen gehalten. Es zeigt die im Meer schwimmende Alea. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Der hohe Spannungsbogen, die sympathischen Protagonisten und die abwechslungsreiche Handlung haben dazu beigetragen.


  • Artikelbild-0