Warenkorb
 

Am Beispiel des Hummers

(gekürzte Lesung)

(4)
Alljährlich findet im alten Fischereihafen von Rockland im amerikanischen Bundesstaat Maine das Maine Lobster Festival statt. Unter den vielen Tausend Besuchern, die sich von dem Motto "Leuchtturm, Lobster, gute Laune" anlocken lassen, befindet sich auch ein sprachmächtiger, durch nichts und niemand einzuschüchternder Diskursterrorist - der amerikanische Schriftsteller David Foster Wallace. Sein Auftrag: eine Reportage für das Gourmet-Magazin zu schreiben. Am Ende seiner Recherche steht die Frage nach der ethischen Vertretbarkeit des Fleischkonsums: durchgeknallt komisch und zugleich schmerzhaft ernst, eine irrsinnig tröstliche literarische Achterbahnfahrt, fußnotenstarrend und dabei für jeden Leser voraussetzungslos direkt zugänglich.

"Humanismus auf Hummerbasis: David Foster Wallace, der hochbegabte, depressive Wortschäumer, verschränkt in unnachahmlicher Manier Reportage und Essay miteinander." Katharina Döbler, DIE ZEIT

An die ungekürzte Lesung schließt sich ein 20-minütiges Originalton-Dokument von David Foster Wallace an: seine Rede This is water aus dem Jahr 2005 vor den Graduierten des Kenyon College über Freiheit und die Aufgaben, die sie an uns Menschen stellt.
Portrait
Christian Ulmen, Jahrgang 1975, begann seine Karriere bei dem Musiksender MTV. Mit seiner Show "Unter Ulmen" prägte er einen absurden, spielerischen Moderationsstil. In "Mein neuer Freund" bewies er sich als vielseitiger Interpret menschlicher Ausnahmezustände. In "Herr Lehmann" und "Elementarteilchen" überzeugte er das Kinopublikum. Außerdem spielt Ulmen die Hauptrolle in der preisgekrönten TV-Serie "Dr. Psycho" auf Pro7. für die er u.a. den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis erhielt.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Christian Ulmen
Erscheinungsdatum 06.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783864843822
Verlag Tacheles!
Spieldauer 76 Minuten
Format & Qualität MP3, 76 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„„Der ehrlich interessierte Reporter vor Ort““

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

2003 besuchte Davis Forster Wallace das jährlich stattfindende „Maine Lobster Festival“ um eine Reportage für das Magazin „Gourmet“ zu schreiben. In seiner gewohnt ironischen Art gibt er hier seine Beobachtungen über dieses Volksfest rund um das begehrte Meerestier wieder, welches neben Countrymusik und Bierzelten auch den weltgrößten Hummerkochtopf zu bieten hat.
Gut recherchiert, liefert dieses Essay nebenbei auch viel Wissenswertes über den Hummer und lässt den Autor schließlich zu der Frage kommen, ob es denn moralisch überhaupt vertretbar ist, Tiere bei lebendigem Leib zu garen.
Dieses kleine Büchlein besticht durch die große Beobachtungsgabe des Autors, ist jedoch aufgrund seines geringem Umfangs vor allem etwas für Fans. Eben, gleich dem Hummer, eher ein exquisiter Happen.
2003 besuchte Davis Forster Wallace das jährlich stattfindende „Maine Lobster Festival“ um eine Reportage für das Magazin „Gourmet“ zu schreiben. In seiner gewohnt ironischen Art gibt er hier seine Beobachtungen über dieses Volksfest rund um das begehrte Meerestier wieder, welches neben Countrymusik und Bierzelten auch den weltgrößten Hummerkochtopf zu bieten hat.
Gut recherchiert, liefert dieses Essay nebenbei auch viel Wissenswertes über den Hummer und lässt den Autor schließlich zu der Frage kommen, ob es denn moralisch überhaupt vertretbar ist, Tiere bei lebendigem Leib zu garen.
Dieses kleine Büchlein besticht durch die große Beobachtungsgabe des Autors, ist jedoch aufgrund seines geringem Umfangs vor allem etwas für Fans. Eben, gleich dem Hummer, eher ein exquisiter Happen.

„super!“

L. Krapf, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Ein großaritges Buch! Es ist zum schreien komisch geschrieben und macht Geschmack auf mehr, ob auf Hummer oder Foster Wallace ist jedem selbst überlassen. Hier wird einem wieder die Absurdität der amerikanischen Gesellschaft vorgeführt, an einem noch absurderen Thema!
Kleiner Tipp:
Auch nett als kleines Mitbringsel zum Essen!
Ein großaritges Buch! Es ist zum schreien komisch geschrieben und macht Geschmack auf mehr, ob auf Hummer oder Foster Wallace ist jedem selbst überlassen. Hier wird einem wieder die Absurdität der amerikanischen Gesellschaft vorgeführt, an einem noch absurderen Thema!
Kleiner Tipp:
Auch nett als kleines Mitbringsel zum Essen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Kochen und erstmal töten oder anderherum?
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 24.10.2010
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

"Ist es eigentlich in Ordnung, aus reiner Freude am Genuss ein fühlendes Wesen in einen Topf mit kochendem Wasser zu werfen?" Auch wenn die deutsche Übersetzung wahrscheinlich nicht an das herankommt, was Wallace original fabriziert hat, so bin ich trotzdem von den sprachlichen Raffinessen sehr beeindruckt. Hier widmet sich... "Ist es eigentlich in Ordnung, aus reiner Freude am Genuss ein fühlendes Wesen in einen Topf mit kochendem Wasser zu werfen?" Auch wenn die deutsche Übersetzung wahrscheinlich nicht an das herankommt, was Wallace original fabriziert hat, so bin ich trotzdem von den sprachlichen Raffinessen sehr beeindruckt. Hier widmet sich Wallace den unterschiedlichen Interessenlagen von Mensch und Hummer, was durchaus, obwohl es erstmal nicht so scheint, sehr unterhaltsam ist. Sehr gut gefällt mir beim Hörbuch auch die etwas hecktisch wirkende Stimme von Christian Ulmen. Ein sprachlich humorvoller Kunstgriff.

Vorgeschmack
von Jens Paller aus Neuss am 11.09.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das kleine, feiner Wallace-Buch eignet sich ähnlich wie der Titel "Schrecklich amüsant, aber in Zukunft ohne mich" hervorragend als Vorgeschmack auf den "Unendlichen Spass", aber lohnt auch so unbedingt! Die ganze Sprachgewalt und Exaktheit in der Formulierung wird hier deutlich. Ohne das den Leser Hummer interessieren müssten ...