Warenkorb

Opfernacht

Thriller

In einer Weinkiste vergraben, wird die mumifizierte Leiche eines Babys auf dem Gut der "Sommer Winery" gefunden. Kurz darauf kann Detective Daniel Reed seine Vermutung bestätigen: Es handelt sich bei dem kleinen Körper um Dylan Sommer. Der kleine Junge ist vor 25 Jahren aus der Obhut seines Babysitters verschwunden. Ein Fall an den sich Daniel nur zu gut erinnert. Nun hofft er, das Rätsel um das Verschwinden und den Tod des Säuglings endlich lösen zu können. Als jedoch wenig später eine weitere Leiche in den Weinbergen gefunden wird, wirft das ein ganz neues Licht auf den alten Fall ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783955765859
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Dateigröße 506 KB
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Ist sie jetzt verrückt oder nicht?
von Barbara aus Zürich am 05.03.2012
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Sex sell, hat sich die Autorin wohl gedacht und lässt ihre Geschichte gleich mit einer Bettszene anfangen. Weder ist diese (noch die folgenden Sexszenen) sonderlich gut geschrieben oder originell, noch bringt sie die Geschichte wirklich weiter. Also was soll‘s? (Gibt einen Stern Abzug) Davon abgesehen find ich die Idee und di... Sex sell, hat sich die Autorin wohl gedacht und lässt ihre Geschichte gleich mit einer Bettszene anfangen. Weder ist diese (noch die folgenden Sexszenen) sonderlich gut geschrieben oder originell, noch bringt sie die Geschichte wirklich weiter. Also was soll‘s? (Gibt einen Stern Abzug) Davon abgesehen find ich die Idee und die vielen Irrungen und Wirrungen im Buch wirklich gut. Was ist in dem Weinkeller wirklich passiert? Ist Alexandra am Ende verrückt und hat all diese Taten in geistiger Verwirrung selber getan ohne dass sie sich daran erinnern kann? Alle Fäden laufen zu ihr hin, so dass dieser Verdacht immer dringender wird. Susanne Medvey liest das Buch gut, aber nicht herausragend. (Für die durchschnittliche Leistung gibt auch einen Stern Abzug)