Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Eine Leiche für Helene

Kriminalroman

Helene Kaiser 1

(6)
Helene Kaiser wird muntere 50. Sie glaubt, die größten Turbulenzen in ihrem Leben bereits hinter sich zu haben. Die Kinder sind aus dem Gröbsten raus, das Eigenheim in Wien endlich abbezahlt, im Job läuft alles bestens. Doch dann muss ihr Mann ins Ausland, ihre Tochter wandert aus, Helene verliert ihren Job und erbt eine renovierungsbedürftige Wohnung in Graz.Als sie sich auf der Flucht vor den Umbaumaßnahmen in einem Hotel einquartiert und nachts über eine Leiche stolpert, ist an eine Rückreise nach Wien nicht mehr zu denken.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 03.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783839248843
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Helene Kaiser

  • Band 1

    44468876
    Eine Leiche für Helene
    von Ilona Mayer-Zach
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45370225
    Schöne Bescherung für Helene
    von Ilona Mayer-Zach
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Toller Regionalkrimi
von zauberblume am 01.09.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Eine Leiche für Helene" von Ilona Mayer-Zach ist ein unterhaltsamer Regionalkrimi der uns in das schöne Graz entführt. Hier lernen wir Helene kennen und dürfen mit ihr eine aufregende Zeit erleben. Der Inhalt: Helene Kaiser wird muntere 50. Sie glaubt, die größten Turbulenzen in ihrem Leben bereits hinter sich zu... "Eine Leiche für Helene" von Ilona Mayer-Zach ist ein unterhaltsamer Regionalkrimi der uns in das schöne Graz entführt. Hier lernen wir Helene kennen und dürfen mit ihr eine aufregende Zeit erleben. Der Inhalt: Helene Kaiser wird muntere 50. Sie glaubt, die größten Turbulenzen in ihrem Leben bereits hinter sich zu haben. Die Kinder sind aus dem Gröbsten raus, das Eigenheim in Wien endlich abbezahlt, im Job läuft alles bestens. Doch dann muss ihr Mann ins Ausland, ihre Tochter wandert aus, Helene verliert ihren Job und erbt eine renovierungsbedürftige Wohnung in Graz. Als sie sich auf der Flucht vor den Umbaumaßnahmen in einem Hotel einquartiert und nachts über eine Leiche stolpert, ist an eine Rückreise nach Wien nicht mehr zu denken. Einfach herrlich! Helene ist einfach klasse! Sie spricht einem aus der Seele. Eine ganz besondere Protagonistin, die ihren 50. Geburtstag leider ohne ihre Familie, aber mit ihrer besten Freund Karin feiern muss! Aber manchmal kommt ja alles doch anderes als man meint. Der Schreibstil der mir bisher unbekannten Autorin hat mich total begeistert. Und ich habe Helene und Karin auf ihrer Reise begleitet. In Graz habe ich mich sofort wohl gefühlt. Ich kann mir die Stadt sehr gut vorstellen. Und mit der renovierungsbedürftigen Wohnung hat ja Helene auch einiges am Hals. Ich finde, sie ist eine prima Ermittlerin. Ich habe ihr gerne über die Schulter geschaut. Auch von dem Ausflug ins Trachtengeschäft war ich begeistert. Wer von uns träumt den nicht von so einem traumhaften Dirndl. Ich finde, der Autorin ist ein wunderbares Gesamtpaket gelungen. Die Geschichte ist unterhaltsam, spannend und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Was will man als Leser denn mehr. Für mich ein absoluter Gute-Laune-Wohlfühlkrimi für wirklich vergnügliche Lesestunden. Das Cover ist auch ein Hingucker. Man kann sich schon ein gewisses Bild von Helene machen. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich riesig auf die nächste Geschichte mit Helene

Toller Regionalkrimi
von zauberblume am 01.09.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Eine Leiche für Helene" von Ilona Mayer-Zach ist ein unterhaltsamer Regionalkrimi der uns in das schöne Graz entführt. Hier lernen wir Helene kennen und dürfen mit ihr eine aufregende Zeit erleben. Der Inhalt: Helene Kaiser wird muntere 50. Sie glaubt, die größten Turbulenzen in ihrem Leben bereits hinter sich zu... "Eine Leiche für Helene" von Ilona Mayer-Zach ist ein unterhaltsamer Regionalkrimi der uns in das schöne Graz entführt. Hier lernen wir Helene kennen und dürfen mit ihr eine aufregende Zeit erleben. Der Inhalt: Helene Kaiser wird muntere 50. Sie glaubt, die größten Turbulenzen in ihrem Leben bereits hinter sich zu haben. Die Kinder sind aus dem Gröbsten raus, das Eigenheim in Wien endlich abbezahlt, im Job läuft alles bestens. Doch dann muss ihr Mann ins Ausland, ihre Tochter wandert aus, Helene verliert ihren Job und erbt eine renovierungsbedürftige Wohnung in Graz. Als sie sich auf der Flucht vor den Umbaumaßnahmen in einem Hotel einquartiert und nachts über eine Leiche stolpert, ist an eine Rückreise nach Wien nicht mehr zu denken. Einfach herrlich! Helene ist einfach klasse! Sie spricht einem aus der Seele. Eine ganz besondere Protagonistin, die ihren 50. Geburtstag leider ohne ihre Familie, aber mit ihrer besten Freund Karin feiern muss! Aber manchmal kommt ja alles doch anderes als man meint. Der Schreibstil der mir bisher unbekannten Autorin hat mich total begeistert. Und ich habe Helene und Karin auf ihrer Reise begleitet. In Graz habe ich mich sofort wohl gefühlt. Ich kann mir die Stadt sehr gut vorstellen. Und mit der renovierungsbedürftigen Wohnung hat ja Helene auch einiges am Hals. Ich finde, sie ist eine prima Ermittlerin. Ich habe ihr gerne über die Schulter geschaut. Auch von dem Ausflug ins Trachtengeschäft war ich begeistert. Wer von uns träumt den nicht von so einem traumhaften Dirndl. Ich finde, der Autorin ist ein wunderbares Gesamtpaket gelungen. Die Geschichte ist unterhaltsam, spannend und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Was will man als Leser denn mehr. Für mich ein absoluter Gute-Laune-Wohlfühlkrimi für wirklich vergnügliche Lesestunden. Das Cover ist auch ein Hingucker. Man kann sich schon ein gewisses Bild von Helene machen. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich riesig auf die nächste Geschichte mit Helene

Miss Marple geht- Helene Kaiser kommt
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 02.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Helene Kaiser´s Leben läuft nicht alles nach Plan. Der Mann muss beruflich ins Ausland, die Tochter schmeißt ihr Studium, Helene wird gekündigt und gerade jetzt erbt sie eine Wohnung in Graz. Von einem ruhigen Leben kann hier wohl keine Rede sein. Da die Umbauarbeiten auch nicht nach Plan... In Helene Kaiser´s Leben läuft nicht alles nach Plan. Der Mann muss beruflich ins Ausland, die Tochter schmeißt ihr Studium, Helene wird gekündigt und gerade jetzt erbt sie eine Wohnung in Graz. Von einem ruhigen Leben kann hier wohl keine Rede sein. Da die Umbauarbeiten auch nicht nach Plan verlaufen beschließt sie mit ihrer Freundin Karin ihren bevorstehenden 50 Geburtstag in einem Wellnesshotel zu verbringen. Wäre da nur nicht die Leiche, die sie mitten in der Nacht findet. Dumm dabei ist nur, dass diese verschwindet und dann die ,,Leiche´´ doch wieder lebt. Da steht für Helene fest: Hier stimmt etwas ganz und gar nicht und sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Die Autorin Ilona MayerZach bietet dem Leser eine unterhaltsame, spannende und leicht zu lesende Geschichte. Vom Anfang an fühlt man sich in der Handlung wohl und die sympathische Helene macht es einem leicht, sie bei ihrer Ermittlung gerne zu begleiten. Situationskomik, so wie man sie oft von Filmkomödien kennt, lässt ein Kopfkino lebendig werden und man hat immer wieder ein Schmunzeln im Gesicht. Viele Verdächtige und dubiose Gestalten machen es den mittlerweile vierblättrigen Hobbydetektiven nicht leicht. Denn auch Helens Kinder Valerie und Patrick haben beschlossen, ihre Nasen überall hinein zu stecken. Gut gemeinte Ratschläge und High Tech Kugelschreiber nach James Bond Manier sollen der Schlüssel zum Erfolg werden. Nach dem Roman bekommen viele sicher Lust in die Steiermark zu reisen. Das Lokalkolorit bietet Sehenswürdigkeiten, kulinarische Spezialitäten oder Dialoge, die dialektgefärbt sind. Aber keine Sorge, ein Glossar am Ende beseitigt alle Unklarheiten. Mehr oder weniger kompetente Handwerker, die Helene´s Wohnung renovieren sollen, machen ihr auch nicht gerade das Leben leicht. ,,Grüß Gott Frau Kaisa. Wir ham den falschen Fliesenkitt mit. Drum malen wir zerst das Wohnzimmer aus und vafliesen tu ma morgen.´´ Aber Helene lässt sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen und kommt dafür Schritt für Schritt der Lösung ihres Falles näher. Miss Marple geht- Helen Kaiser kommt!