Warenkorb
 

Wer hat an der Uhr gedreht

Wie 300 Jahre Mittelalter erfunden wurden

(1)

Sagt uns unser Kalender wirklich, in welchem Jahr wir leben? Keineswegs, meint Dr. Heribert Illig, der spätestens seit seinem Bestseller Das erfundene Mittelalter einem breiten Publikum bekannt ist.

In seinem neuen Buch ist der Autor wieder dem Phänomen der fiktiven Zeit auf der Spur. Er geht zahllosen Widersprüchen und Fälschungen der Geschichtsschreibung auf den Grund und kommt zu einem so abenteuerlichen wie stichhaltigen Fazit: Fast 300 Jahre wurden nachträglich in unseren Kalender eingefügt. Karl der Große und all seine Zeitgenossen haben nie gelebt, und wir stehen gerade am Beginn des 18. Jahrhunderts n. Chr. Ein verblüffender Einblick in eine gigantische Geschichtsfälschung.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 287
Erscheinungsdatum 01.05.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-36476-6
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,7/12,5/2,3 cm
Gewicht 264 g
Abbildungen mit 19 Abbildungen auf Bildtaf.
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 20.667
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannend
von thomas aus Wien am 18.03.2006

Sehr spannende These über das fehlen von gut 300 Jahren in unserer Geschichte (614 n.Chr. - 911 n.Chr.) sollen erfunden sein. Der Autor weist an sehr schön geschilderten Beispielen nach, dass seine These stimmen könnte. Der Höhepunkt ist wohl die Behauptung das Karl der Große eine reine Erfindung ist.... Sehr spannende These über das fehlen von gut 300 Jahren in unserer Geschichte (614 n.Chr. - 911 n.Chr.) sollen erfunden sein. Der Autor weist an sehr schön geschilderten Beispielen nach, dass seine These stimmen könnte. Der Höhepunkt ist wohl die Behauptung das Karl der Große eine reine Erfindung ist. Dieser wurde laut Geschichte genau im Jahr 800 n.Chr. gekrönt(800 n.Chr. entspricht genau 5000 n. Schöpfung, laut biblischer Zeitrechnung). Zufall? Karl der Große hat neben vielen anderen großen Taten die man ihm zurechnet auch das heilige römische Reich mit der Kirche wieder zusammengeführt als er sich im besagten Jahr 800 vom Papst zum Kaiser krönen lies. Alles in allem ein äußerst spannendes Geschichtsbuch, das auch sehr gut recherchiert ist. Man sollte allerdings den 1. Teil gelesen haben (Das erfundene Mittelalter), da sich der Autor doch recht häufig darauf bezieht.