Erwachen / Die Dreizehnte Fee Bd. 1

Erwachen

Die Dreizehnte Fee Band 1

Julia Adrian

(75)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 212 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959912310
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1133 KB
Verkaufsrang 60236

Weitere Bände von Die Dreizehnte Fee

Buchhändler-Empfehlungen

Rundum gelungen mit kleinen Mängeln

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Jedes Buch ist gleich aufgebaut, die liebe und mutige Protagonistin, die die Welt rettet und die wahre Liebe findet. Doch was ist, wenn man nicht weiß, ob die Protagonistin gut oder böse ist? Wenn man nicht weiß, ob sie ein Happy End verdient hat? Genauso ging es mir mit diesem Buch. Ich mochte die Protagonistin und wusste gleichzeitig nicht, ob ich sie nicht verfluchen möchte. Ihre Vergangenheit war alles andere als langweilig und vieles lässt einen erschaudern. Es geht nicht um 13 gute Feen und eine heile Welt, es wird die Geschichte erzählt, wie aus 13 unschuldigen Kindern die Hexen geworden sind, die jetzt die Menschenwelt beherrschen. Keine von ihnen hat ein leichtes Schicksal und je mehr Lilith über sich erfährt, desto mehr kann sie die anderen verstehen. Der Schreibstil war ungewöhnlich und die Erzählweise passend. Irgendwie sehr außergewöhnlich - wie das Buch. Schade finde ich, dass der Hexenjäger ziemlich charakterlos bleibt, während Lilith sich weiterentwickelt und so viel lernt. Das Gleiche trifft auch auf die Beziehung zwischen den beiden zu. Auch die Sache mit Elle ging mir leider zu schnell.

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Münster

Märchen mal anders. Statt Happy End, eine etwas düstere Variante. Rasante Handlung trifft auf etwas gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Trotzdem ein verdammt gutes Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
43
15
10
2
5

Die böse Königin ist erwacht
von Kat B. aus Thun am 04.05.2021

Es war einmal - so beginnen die Märchen und so begann auch mein Leben. Und es hätte tatsächlich ein Märchen werden können, doch das ist lange, lange her. So lange, dass sich die Jahre zu Staub verwandelten, zu Bruchstücken einer sich selbst vergessenden Zeit. Und nicht einmal ich kann sagen, wann mein erstes Es war einmal seinen... Es war einmal - so beginnen die Märchen und so begann auch mein Leben. Und es hätte tatsächlich ein Märchen werden können, doch das ist lange, lange her. So lange, dass sich die Jahre zu Staub verwandelten, zu Bruchstücken einer sich selbst vergessenden Zeit. Und nicht einmal ich kann sagen, wann mein erstes Es war einmal seinen Anfang fand. Ich atme. Ich lebe. Zum zweiten Mal. S. 9 Inhalt Nach tausend Jahren wird die Dreizehnte Fee aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt. Ausgerechnet von einem Hexenjäger, der ihre Schwestern jagen und töten will. Doch waren es nicht auch ihre Schwestern, die sie getäuscht und in den ewigen Schlaf geschickt haben. Eine Hetzjagd beginnt, bei der die Dreizehnte Fee in eine Welt gerissen wird, die ihr nicht mehr bekannt ist. Und die in ihr Dinge weckt, die grösser sind als der Wunsch nach Rache. Meine Meinung "Erwachen" lag ziemlich lange auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Nun habe ich mich an das doch recht dünne Buch herangewagt - und was soll ich sagen? Wieso habe ich bloss so lange gewartet? Der Schreibstil ist unvergleichbar märchenhaft düster, genau so wie der Rest des Buches auch. Die Dreizehnte Fee wird erweckt und sinnt auf Rache. Gleichzeitig ist sie ohne Magie wieder aufgewacht und ein geheimnisvoller Hexenjäger hat sie als Gefangene genommen, als Mittel zum Zweck: Sie soll helfen ihre bösen Schwestern zu töten und damit die Menschen endgültig von den Hexen zu befreien. Doch die Welt, in der die Fee aufgewacht ist, ist nicht mehr dieselbe. Und der Hexenjäger zeigt ihr eine Seite an ihr selbst, die sie nie für möglich gehalten hat. Einfach grandios! Eine schlafende Fee, eine Königin, die nach Rache sinnt, in einer Welt, die ihr fremd und doch so bekannt ist. Ein Hexenjäger, der seine Berufung erfüllen will, und etwas Neues in den Hexen entdeckt. Das alles gepackt in ein düsteres, manchmal grauenhaftes aber doch sehr märchenhaftes Gewand, mit Querverweisen zu bekannten Märchen. Spannend und packend von der ersten Seite an, ich muss mir direkt die Folgebände holen! Fazit Märchenhaft düster, grauenhaft und brutal und doch sehr poetisch und voller Gefühle und Dramatik. Für mich ein unerwartetes Highlight und ich bin gespannt auf die Folgebände!

Düster, Geheimnisvoll und voller Magie
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 19.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns." Allein der Klappentext der Dreizehnten Fee von Julia Adrian machte mich schon neugierig auf die Geschichte dahinter. Es versprach düster zu werden und einige Märchen auf eine neue Weise aufzugreifen. Mein... Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns." Allein der Klappentext der Dreizehnten Fee von Julia Adrian machte mich schon neugierig auf die Geschichte dahinter. Es versprach düster zu werden und einige Märchen auf eine neue Weise aufzugreifen. Meine Erwartungen wurden erfüllt. Es war großartig. Die Trilogie ist spannend und eröffnet eine wunderschöne, tragische Welt voller Grausamkeit und Magie. Die Charaktere durchleben Verwandlungen und so bleibt die Geschichte bis zum Ende spannend. Der erste Teil hat mich so überzeugt, dass beim Lesen des ersten Teils mir zugleich die beiden Folge-Bände bestellt habe. Und für die Leute die keine Trilogien mögen- es gibt diese grandiose Geschichte auch als Sammelband.

nett, aber nicht sehr spannend
von Christine S. am 30.10.2020

Leider konnte mich die Geschichte um die Dreizehn Feen, nicht begeistern. Sie war zwar nett zu lesen, doch irgendwie hat mir die Spannung gefehlt. Es plätschert alles so vor sich hin, die große Begeisterung kann ich leider nicht teilen.

  • Artikelbild-0