Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst

Alexandra Reinwarth

(51)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

    Mvg

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Mvg

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Prachtausgabe

    Mvg

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Mvg

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen "Fick Dich" zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie – und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht!
Wer noch der Meinung ist, das Leben könnte etwas mehr Freiheit, Muße, Eigenbestimmung und Schokolade vertragen und dafür weniger Kathrins, WhatsApp-Gruppen und Weihnachtsfeiern, der ist hier goldrichtig.
Lassen Sie sich von Alexandra Reinwarth inspirieren, wie man sich Leute, Dinge und Umstände am Arsch vorbei gehen lässt, aber trotzdem nicht zum Arschloch mutiert. Und lernen Sie von ihr, wie kleine Entscheidungen einen großen Effekt auf die Lebensqualität haben können.
Ganz einfach.
Mehr Informationen und weitere tolle Produkte zu Am Arsch vorbei gibt es unter:
am-arsch-vorbei.de

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783864159275
Verlag MVG Moderne Verlagsgesellschaft
Dateigröße 1366 KB
Verkaufsrang 4408

Buchhändler-Empfehlungen

Cevsera Isenovic, Thalia-Buchhandlung Köln

Einige gute Ratschläge zum Nein-Sagen! Man lernt in diesem Buch sich selbst an erster Stelle zu stellen und kann noch einiges mehr mitnehmen. So ganz mein Fall war es leider doch nicht. An manchen stellen etwas langweilig und es entsprach nicht wirklich meinem Humor.

Sehr lustiges Buch, dass überraschend tiefgründig ist.

Melissa Bochynski, Thalia-Buchhandlung Essen

Ich finde dieses Buch unheimlich gut, da für jeden etwas dabei ist. Wenn man sich angesprochen fühlt kann man überlegen, ob man es wie die Autorin macht und sich am Arsch vorbei gehen lässt oder doch andere Methoden wählt. Selbst wenn man durch nix angesprochen wird, wird man gut unterhalten. An vielen Stellen ist Alexandra Reinwarth selbstironisch, was ich sehr erfrischend und ehrlich fand. Den besten Satz aus dem Hörbuch fand ich "Wer ist weniger ärgert, ärgert sich weniger". So plump dieser Satz auch klingt ist er sehr wahr. Das trifft auf viele Sachen in dem Buch zu, da es manchmal einfacher als gedacht ist sich bestimmte Sachen am Arsch vorbeigehen zu lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
21
11
4
2
13

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenberg am 22.03.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Ein Hörbuch, was auf lustiger Art und Weise viele Situationen aus dem Alltag aufzeigt, in denen man sich gewissen Zwängen gegenübersieht und wie einfach es doch ist, aus diesen auszubrechen. Für mich ein gelungenes Buch

Das eBook ist nicht angekommen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wohlen AG am 26.02.2021
Bewertet: Format: eBook (PDF)

"Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" ist bei mir nicht angekommen.

Schade um das Geld
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidesheim am 31.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Von dem Buch bin ich sehr enttäuscht. Der Anfang des Buches ist ja ganz witzig geschrieben, aber dann flacht es sehr ab. Die Ausdrucksweise muss man mögen. Ich fand es eher nervig. Habe nach ca. der Hälfte des Buches immer weitergeblättert um zu schauen, ob es zum Ende hin besser wird. Leider nicht. Ich tue es mir nicht an, das ... Von dem Buch bin ich sehr enttäuscht. Der Anfang des Buches ist ja ganz witzig geschrieben, aber dann flacht es sehr ab. Die Ausdrucksweise muss man mögen. Ich fand es eher nervig. Habe nach ca. der Hälfte des Buches immer weitergeblättert um zu schauen, ob es zum Ende hin besser wird. Leider nicht. Ich tue es mir nicht an, das Buch zu Ende zu lesen.

  • Artikelbild-0