Warenkorb
 

American Horror Story - Season 4 [4 DVDs]

American Horror Story 4

(3)
Elsa Mars (Jessica Lange) ist die Leiterin einer Gruppe von menschlichen "Kuriositäten" mit dem verzweifelten Versuch, in der verschlafenen Kleinstadt Jupiter, Florida im Jahre 1952 zu überleben. Der Wanderzirkus mit seinen darstellenden Künstlern umfasst einen telepathischen, zweiköpfigen Zwilling (Sarah Paulson), eine resolute bärtige Frau (Kathy Bates), einen verletzlichen Muskelprotz (Michael Chiklis) und seine heißblütige Frau mit drei Brüsten (Angela Bassett). Allerdings bedroht die geheimnisvolle Ankunft einer dunklen Macht auf brutale Weise das Leben der Stadtbewohner und der Freaks gleichermaßen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 4
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Regisseur David Semel, Ryan Murphy, Bradley Buecker, Alfonso Gomez-Rejon
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch, Französisch)
EAN 4010232066886
Genre Horror;TV-Movie
Studio 20th Century Fox
Originaltitel American Horror Story (Season 4)
Spieldauer 600 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1
Verkaufsrang 6.127
Verpackung Schuber (DVD Softbox Standard)
Film (DVD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Serientitel zu American Horror Story

  • Serientitel 1

    34953838
    American Horror Story - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (17)
    Film
    9,99
  • Serientitel 2

    38039658
    American Horror Story - Season 2/Asylum [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (8)
    Film
    9,99
  • Serientitel 3

    41108228
    American Horror Story - Season 3 [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (6)
    Film
    17,99
  • Serientitel 4

    44514221
    American Horror Story - Season 4 [4 DVDs]
    mit Jessica Lange
    (3)
    Film
    16,99
    Sie befinden sich hier
  • Serientitel 5

    45867819
    American Horror Story: Hotel - Season 5
    mit Jessica Lange
    (4)
    Film
    17,99
  • Serientitel 6

    71543371
    American Horror Story - Season 6 - Roanoke [3 DVDs]
    mit Cuba Gooding Jr.
    (4)
    Film
    18,99
  • Serientitel 7

    129669883
    American Horror Story - Season 7 - Cult [3 DVDs]
    mit Cuba Gooding Jr.
    Film
    26,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Horrorzirkus par excellence!“

Demian Stock, Thalia-Buchhandlung Düren

Als Madame Elsas Kuriositätenkabinett sich in einer Stadt niederlässt, um ihre Show vorzubereiten, geschehen einige seltsame Morde. Wer ist der Mörder? Die Freaks? Oder hat es etwas mit diesem Clown zu tun, der durch die Lande zieht? Zum vierten Mal dürfen wir viele alte und einige neue Gesichter bei der Arbeit verfolgen, wobei insbesondere Finn Wittrock als Muttersöhnchen der speziellen Art hervorzuheben ist. Gespickt mit Anspielungen auf reale Serienmörder, Berühmtheiten und auf die vorherigen Staffeln, ist mit "Freakshow" ein neuer Serienhöhepunkt erreicht! Als Madame Elsas Kuriositätenkabinett sich in einer Stadt niederlässt, um ihre Show vorzubereiten, geschehen einige seltsame Morde. Wer ist der Mörder? Die Freaks? Oder hat es etwas mit diesem Clown zu tun, der durch die Lande zieht? Zum vierten Mal dürfen wir viele alte und einige neue Gesichter bei der Arbeit verfolgen, wobei insbesondere Finn Wittrock als Muttersöhnchen der speziellen Art hervorzuheben ist. Gespickt mit Anspielungen auf reale Serienmörder, Berühmtheiten und auf die vorherigen Staffeln, ist mit "Freakshow" ein neuer Serienhöhepunkt erreicht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Atmosphärisch dichte Staffel, die mit tollem Setting, überwältigender Besetzung, schockierendem Grusel und emotionalen Momenten punkten kann.
von HelloMyMedia am 13.09.2018
Bewertet: Medium: Blu-ray

Nach einem verfluchten Haus, einer Irrenanstalt und einem bedrohten Hexenzirkel geht es für die regen Zuschauer der Horrorserie ?American Horror Story? in der vierten Staffel nun in das Amerika der frühen 50er Jahre. Elsa Mars, wieder einmal grandios verkörpert von Jessica Lange, hat eine sogenannte ?Freak Show? eröffnet, in... Nach einem verfluchten Haus, einer Irrenanstalt und einem bedrohten Hexenzirkel geht es für die regen Zuschauer der Horrorserie ?American Horror Story? in der vierten Staffel nun in das Amerika der frühen 50er Jahre. Elsa Mars, wieder einmal grandios verkörpert von Jessica Lange, hat eine sogenannte ?Freak Show? eröffnet, in welchen sie von der Gesellschaft ausgestoßene Andere zur Schau stellt, nachdem sie sie unter ihre Fittiche genommen hat. Welche Stärken und Schwächen in den dreizehn Episoden dieser Staffel zutage kommen, erfährst du in der folgenden Rezension. Da die Serie recht schnell an Fahrt gewinnt, ist er für das Publikum nicht schwer, sich zügig an das neue Szenario und Setting zu gewöhnen. Das wunderschöne und dennoch schräge Zirkusgelände bietet wirklich die perfekte Atmosphäre für die Handlung. Auch wird hier, wie schon in den vorherigen Staffeln, handwerklich sehr gute Arbeit geleistet. Die Kameraführung ist mit ihren spektakulären 360-Grad-Drehungen und ungewöhnlichen Perspektiven kreativ und fängt teils farbenfrohe, teils düstere Bilder ein. Diese Staffel hat etwas Besonderes, was sie von ihren Vorgängern grundsätzlich unterscheidet: Man setzt hier viel Erzählzeit auf ausführliches und tiefgründiges Kennenlernen der Charaktere. Natürlich, schon in ?Coven? beispielsweise werden uns identifizierbare und sympathische Figuren geboten, hier jedoch werden alle persönlichen Hintergrundgeschichten der unterschiedlichen Charaktere, der ?Freaks?, verbildlicht. Dadurch können sie dem Zuschauer ans Herz wachsen und für einige ehrlich berührende und herzzerreißende Momente sorgen. Sie werden von der Gesellschaft wegen ihrer Sonderbarkeit ausgestoßen ? und akzeptieren ihre Eigenheiten, nicht jedoch das intolerante Verhalten der Bürger. So schafft es ?Freak Show? nicht nur eine spannende Handlung zu erzählen, sondern gleichzeitig seinem Publikum ernste und wichtige Botschaften mit auf den Weg zu geben, wie z.B. die Toleranz gegenüber Diversität unter Menschen oder auch Homosexualität. Es ist eine Ode an die Nächstenliebe. Der wahre Horror, der hier entsteht, funktioniert nicht durch irgendwelche unheimlichen übernatürlichen Phänomene. Die vierte Staffel kommt bei Weitem mit den wenigsten fantastischen Handlungselementen aus. Nein, der wahre Grusel tritt durch erschreckend realistische innere Handlungen der Menschen auf. Nie kann man als Zuschauer erahnen, wohin die Serie arbeitet, weil sie durch egoistische und selbstsüchtige Motivationen der Charaktere aus den Fugen gerissen wird. Dabei wird hier an keiner Stelle nach dem bekannten ?Gut/Böse?-Schema gearbeitet, sondern jeder handelt aus ichbezogenen Gründen. Das macht ?Freak Show? unglaublich vielschichtig ? aber gleichzeitig auch menschlich. Natürlich bedient man sich auch hier etwas gewöhnlicheren Horrorelementen wie z.B. Killerclowns. John Carroll Lynch agiert hier als Twisty The Clown, welcher mir schon beim bloßen Anblick aufstellende Nackenhaare bereitet. Selbst dieser Antagonist wird nicht einseitig als Monster dargestellt, jedoch eine Hintergrundgeschichte aufbereitet, welche dem Clown nicht nur teilweise den Schrecken nimmt, sondern ihn menschlich präsentiert. All das wird unterstützt, und das ist schon beinahe ein Markenzeichen dieser Serie, durch grandiose Arbeit vonseiten des Schauspielerensembles. Jessica Lange als Elsa Mars funktioniert einwandfrei. Sie ist wie für diese Rolle geschaffen, ihrer undurchschaubaren Miene kann man nie ablesen, ob sie gerade die Wahrheit spricht oder nicht. Die mütterliche Zuneigung zu ihren ?Monstern? zweifelt man jedoch nie an. Finn Wittrock als Dandy Mott, den man aus Filmen wie ?La La Land? kennt, stiehlt seinen Kollegen die Schau. Er gibt hier wirklich alles und stellt erschreckend seine emotionale Veränderung dar. Im Rahmen dieser Staffel erscheint es glaubwürdig, wie er selbst von sich und seinem von Gott gegebenem Ziel überzeugt ist und demnach handelt. Auch Evan Peters als Jimmy Darling, Frances Conroy alias Gloria Mott und Sarah Paulson, die hier im wahrsten Sinne des Wortes eine doppelte Leistung abliefert, sind hier einer namentlichen Erwähnung wert. Was stark und kurzweilig beginnt, dem geht kurz vor dem Ende zwischendurch die Luft aus. Eine Glättung der Episodenlänge hätte der Staffel hier sicherlich gut getan. Dem entgegenstehen einige überzeugende Singeinlagen (v.a. das von Jessica Lange interpretierte ?Life On Mars??) und ein gelungenes und befriedigendes Ende, welches mich als Zuschauer fasziniert zurück und erkennen lässt, dass es sich bisher in der Reihe der ersten vier ?American Horror Story?-Staffeln wahrscheinlich um die beste handelt. Jedenfalls meinem Empfinden nach. Wenn man mich abschließend fragt, ob ich ?Freak Show? weiterempfehlen kann, dann ist die Antwort unschwer der obigen Rezension zu entnehmen. Es ist schön, zu beobachten, wie sich die Serie trotz ihrer schon anfänglichen Stärke weiterentwickeln kann, ihrem alten Muster aber dennoch treu bleibt. Für mich ist es eine wahre Freude, in jeder Staffel in ein neues Szenario eintauchen zu dürfen, aber auch jedes Mal wieder schwer, von liebgewonnenen Figuren loslassen zu müssen. ?American Horror Story: Freak Show? ist eine atmosphärisch dichte Staffel, die mit tollem Setting, überwältigender Besetzung, schockierendem Grusel und emotionalen Momenten punkten kann. Hierfür vergebe ich sehr gerne fünf von fünf möglichen Sternen.

Willkommen in der Freakshow
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2017

In der 4. Staffel geht es heiß her. Die Freak Show von Elsa Mars reist durch das Land und bietet den Zusehern, die abnormsten Gestalten des Landes. Nach und nach jedoch passieren höchst mysteriöse Morde in der Stadt, in denen die Freaks gerade hausen. Wer ist der Mörder und... In der 4. Staffel geht es heiß her. Die Freak Show von Elsa Mars reist durch das Land und bietet den Zusehern, die abnormsten Gestalten des Landes. Nach und nach jedoch passieren höchst mysteriöse Morde in der Stadt, in denen die Freaks gerade hausen. Wer ist der Mörder und wer kommt aus dieser Sache bloß wieder lebend raus? Wirklich grauslich und sehr gruselig. Für alle Horror-Fans zum empfehlen!