Dein Verlangen gehört mir 01

Dein Verlangen gehört mir Band 1

Ai Hibiki

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,95 €

Accordion öffnen
  • Dein Verlangen gehört mir 01

    TokyoPop

    Sofort lieferbar

    6,95 €

    TokyoPop

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Frauenheld Mahiro und Musterschülerin Rei leben durch die Heirat ihrer Eltern ab sofort unter einem Dach! Doch Rei findet Mahiros anzügliches Verhalten Mädchen gegenüber respektlos und kritisiert ihn offen dafür. Das lässt der natürlich nicht auf sich sitzen und will sich rächen. Doch die Sache geht nach hinten los und fortan kann sich Mahiro kaum mehr der Überfälle durch Rei erwehren ...!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Altersempfehlung 15 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-2309-3
Verlag TokyoPop
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/1,5 cm
Gewicht 170 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 24493

Weitere Bände von Dein Verlangen gehört mir

Buchhändler-Empfehlungen

Hat meinen Geschmack nicht getroffen...

I. D., Thalia-Buchhandlung Recklinghausen

Mir fehlte es bei dieser Story ein wenig an Substanz. Schlecht beginnt es ja nicht: Die Schülerin Rei und ihr draufgängerischer Mitschüler Mahiro sind durch die Heirat ihrer Eltern mittlerweile Geschwister und wohnen im selben Haus zusammen. Mitsamt der Schulleitung und den Eltern wurde beschlossen diesen Umstand zu verheimlichen, und so wissen die anderen Schüler in der Klasse nichts davon. Rei und Mahiro jedoch können einander nicht leiden, es scheint als würde Rei Mahiro dafür verachten, dass er sich ständig mit unterschiedlichen Mädchen herumtreibt. Es fällt sogar der Satz, dass er nie zweimal Sex mit derselben hat. Eines Nachmittags nach der Schule treibt Rei Mahiro zur Weißglut, dass dieser sich auf sie stürzt und zu vergewaltigen droht. Es kommt raus, dass es eigentlich keine Vergewaltigung gewesen wäre, hätte sie stattgefunden, weil Rei ganz schön heiß auf Mahiro ist, was sie ihm auch sagt. Dieser jedoch fängt sich in letzter Sekunde wieder und stellt daraufhin jegliche Versuche ein mit Rei auszukommen, ganz im Gegenteil meidet er sie ab sofort, geht morgens früher zur Schule als sie und kommt abends als letztes Familienmitglied heim. Rei stellt ihm dennoch weiterhin ständig nach und Mahiro stellt fest, dass er sich nicht von Rei fernhalten kann, also gehen die beiden zusammen auf ein Date und es kommt heraus, dass Rei sich in Mahiro verliebt hat. Während eines klischeehaften Regenschauers suchen die beiden Schutz in einem Love-Hotel (wie könnte es anders sein?), und Mahiro gesteht Rei daraufhin, dass er sie ebenso liebt. Er sagt ihr, dass er künftig keine lose Rumsexelei mehr betreiben will. Somit will er keinen Sex mit Rei haben, solange sie die drei Worte nicht offen sagt (alles andere an sexuellen Spielarten aber macht er, um ihr Liebesgeständnis aus ihr herauszustöhnen...). Der Manga endet mit dem Versprechen, dass er versuchen wird, sie dazu zu bewegen ihm zu gestehen, dass sie ihn liebt und die beiden ein Paar werden. Die Geschichte könnte an sich ganz nett sein, wenn nicht diese deplatzierten Momente, die wohl gleichermaßen erotisch wie lustig wirken sollen, eingestreut wären. Sex und Erotik erscheinen in diesem Manga wie ein Springteufel, und es wirkt wenig authentisch (zumindest auf mich), dass ein Mädchen sich nicht trauen soll „Ich liebe dich“ zu sagen, aber völlig frei mit Pokerface fordern kann von ihrem Schwarm (anal) benutzt und genommen zu werden. Ich mag Mangas, in denen Sex ganz natürlicherweise und nicht überzogen reingezwungen vorkommt.Es gestaltet sich wirklich als schwierig einen Manga zu finden, bei dem Erotik niveauvoll in die Geschichte eingearbeitet ist und einem nicht in den unpassendsten Momenten entgegenspringt.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Rei und Mahiro werden Stiefgeschwister. Womit das Problem auch schon anfängt, denn sie können sich nicht leiden. Oder ist das alles nur Show? Eine prickelnde Serie mit viel Humor.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
2
0

Fesselnd!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Speicher am 05.05.2020

Zu Anfang fand ich die Geschichte etwas eigen, aber als ich die Charakteren kennen lernte habe ich mich in die Geschichte verliebt. Ich fand sie so fesselnd und kaufte mir die nächsten 4 bände. Die waren SOOOOOO Spannend!

"Geschwisterliebe"
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2016

Mahiros Vater hat eine neue Frau geheiratet und deshalb ist seine Mitschülerin Rei nun seine Stiefschwester. Wie würdest du dich verhalten, wenn sie einfach nicht die Hände von dir lassen kann? "Dein Verlangen gehört mir" ist ein solider und unterhaltsamer Manga. Es geht um Liebe und eine Menge "Erotik"

Kurzweilige Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 04.07.2016

Der Manga ist hübsch gezeichnet, die Grundstory etwas schwach, aber das Hauptaugenmerk liegt sowieso eher auf der Darstellung von Erotik: Zwei Sex hungrige Protagonisten finden Gefühle füreinander, die sie der Öffentlichkeit allerdings nicht preisgeben wollen, da sie Stiefgeschwister und im selben Jahrgang in der Schule sind. Es... Der Manga ist hübsch gezeichnet, die Grundstory etwas schwach, aber das Hauptaugenmerk liegt sowieso eher auf der Darstellung von Erotik: Zwei Sex hungrige Protagonisten finden Gefühle füreinander, die sie der Öffentlichkeit allerdings nicht preisgeben wollen, da sie Stiefgeschwister und im selben Jahrgang in der Schule sind. Es gibt also ordentliche Reibungspunkte. Insgesamt erscheint mir der Manga recht gut gelungen und ich hoffe auf eine entsprechende Fortsetzung. Die Erotik ist hier recht explizit, wer dies also nicht mag, dem sei vom Kauf abgeraten.


  • Artikelbild-0