Die Archive der Seelenwächter: Weg des Kriegers

Die Archive der Seelenwächter Band 1

Nicole Böhm

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Akil ist ein Seelenwächter.
Im ewigen Kampf gegen die Schattendämonen hilft er den Menschen und nutzt dazu die Kraft seines Elementes: der Erde. Doch nun hat ihn diese Kraft verlassen, und Akil möchte nur noch eines: darüber hinwegkommen. Wie? Am besten mit einer wilden Party.
Bei einem feuchtfröhlichen Abend in einer Bar lernt er einen Fremden kennen. Akil ahnt nicht, dass diese Begegnung schwerwiegende Folgen für ihn haben wird und er sich einem Menschen aus seiner Vergangenheit stellen muss, den er eigentlich vergessen wollte.

Beste Lesereihenfolge:
Die Chroniken der Seelenwächter (Bände 1-12)
Der Weg des Kriegers
Die Chroniken der Seelenwächter (Bände 13 - ff.)

Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und
den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 333 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958341685
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 3365 KB
Illustrator Nicole Böhm
Verkaufsrang 54047

Weitere Bände von Die Archive der Seelenwächter

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
16
0
0
0
0

Akil kann man einfach nur lieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 19.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Seit zweitausend Jahren ist Akil ein Seelenwächter und beschützt mithilfe seines Elements Erde die Menschen vor Dämonen. Doch nun hat ihn seine Kraft verlassen. Völlig verloren versucht er sich abzulenken und begegnet dabei einem Fremden, nichtsahnend, wohin diese Begegnung führen wird. Schon im ersten Band ist mir Akil dir... Seit zweitausend Jahren ist Akil ein Seelenwächter und beschützt mithilfe seines Elements Erde die Menschen vor Dämonen. Doch nun hat ihn seine Kraft verlassen. Völlig verloren versucht er sich abzulenken und begegnet dabei einem Fremden, nichtsahnend, wohin diese Begegnung führen wird. Schon im ersten Band ist mir Akil direkt ins Auge gestochen und mit jedem weiteren Band hat er sich mit seiner fröhlichen, offenen, direkten und frechen Art zu meinem absoluten Lieblingscharakter entwickelt. Umso mehr war ich begeistert, dass es in diesem Band nur um ihn ging. Das Buch wird im Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit erzählt, in denen Akil durch Flashbacks nochmal sein Leben als Mensch durchlebt. Ich fand es unglaublich interessant zu erfahren, wie er zu den Seelenwächtern gefunden hat, zumal in den ersten Bänden der Chroniken der Seelenwächtern ja mal zu Sprache kam, das niemand so genau weiß, wie es um Akils Vergangenheit steht. Grade die Entwicklung die er durchgemacht hat, war faszinierend. Von dem kleinen, schüchternen, schwachen Jungen zum selbstbewussten und starken Mann, der um nichts verlegen ist. Ein toller Band!

Auf den Spuren der Vergangenheit - der Weg des Kriegers!
von MiraxD am 11.04.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Archive der Seelenwächter - Weg des Kriegers ist der erste Spin-Off zur beliebten Bücherserie "Die Chroniken der Seelenwächter" aus der Feder von Nicole Böhm. Da ich ihre Bücherserie zu den Seelenwächtern liebe und die erste Staffel verschlungen habe, so musste das Spin-Off, dass gleichzeitig die Brücke zur zweiten Staffel b... Die Archive der Seelenwächter - Weg des Kriegers ist der erste Spin-Off zur beliebten Bücherserie "Die Chroniken der Seelenwächter" aus der Feder von Nicole Böhm. Da ich ihre Bücherserie zu den Seelenwächtern liebe und die erste Staffel verschlungen habe, so musste das Spin-Off, dass gleichzeitig die Brücke zur zweiten Staffel bildet und sich um meinen Liebling Akil beschäftigt, natürlich auch einfach gelesen werden :) Das Cover ist zwar ziemlich anders als die Cover der Reihe, aber doch reiht es sich super ein, denn die Farben bleiben dunkel und düster und dadurch sticht die weiße Münze mit dem gruseligen Kopf noch mehr hervor. Und diese Münze ist auf dieser Reise in die Vergangenheit der Auslöser für etwas Unvorstellbares! Ich finde es gut, auch wenn die Cover der Reihe mir doch etwas besser gefallen mit den Personen auf ihnen. Während es bei den Seelenwächter drunter und drüber geht, zieht sich der stolze Krieger Akil zurück, denn er muss einer grauenhafte Tatsache ins Auge sein: Sein Dasein als Seelenwächter gehört nun der Vergangenheit an, denn seine Verbundenheit zu seinem Element, der heilenden Erde, ist verschwunden und seine Magie mit ihr. Niedergeschlagen versucht sich Akil abzulenken, doch das klappt mehr schlecht als recht und dann begegnet Akil einem Fremden und kurze Zeit später verstrickt sich Akil in ein ganz neues Abenteuer, voller Gefahren und uralter Magie. Längst vergessene Geheimnisse offenbaren sich und Akil geht noch einmal den Spuren seiner schwierigen Vergangenheit nach - mit schwerwiegenden Folgen, die die Karten für den Krieger wieder gänzlich neu mischen... Wieder einmal bin ich zurück in der Welt der Seelenwächter, doch diesmal nicht auf Dämonenjagd mit Jess und Jaydee, sondern eher in die Vergangenheit von Akil. Auch wenn es diesmal ziemlich ungewohnt war nicht aus der Sicht von Jaydee und Jess zu lesen, so war es doch erfrischend anders und trotzdem behält Nicole ihren tollen Schreibstil bei und schafft es Spannung zu erzeugen, denn bei Seelenwächtern, die schon sehr lange auf der Erde weilen, ist es sehr interessant, wie sie gelebt haben und was sie alles erlebt haben... Alles dreht sich nun um Akil, denn während Jaydee, Jess und die Seelenwächter in vorderster Front gegen Ralf vorgehen, muss Akil seine eigenen Kampf austragen. Gegen sich selbst und gegen seine Vergangenheit, die voller Tücken und Geheimnisse ist, die Akil nie richtig erkannt hat. Wer wird Akil am Ende seiner Reise sein und vor allem: Ist eine Zukunft bei den Seelenwächtern im Kampf gegen die bösen Schattendämonen für Akil weiterhin möglich? Akil ist mit Abstand einer meiner liebsten Charaktere der Reihe und auch einer der ersten, neben Jess und Jaydee, die ich ins Herz geschlossen habe. Er liebt es zu feiern und ist der Ruhepol zu Jaydees unberechenbarem Jäger und ich habe ihn für seinen Humor und einfach seinen ausgelassenen Charakter geliebt. Daher habe ich ihn in der Reihe doch sehr vermisst, denn seine Auftritte wurden rarer, was aber durchaus verständlich war. Ich war total neugierig auf Akils Vergangenheit und ich fand es super interessant! Ich sehe Akil nun definitiv anders, auch wenn ich ihn immer noch genauso liebe. Und man muss sich keine Sorgen machen: Es ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, auch bei den Seelenwächtern geht es weiter! Ich kann den Spin-Off nur für alle Seelenwächterfans dick empfehlen! Für Nicht-Kenner der Reihe könnte es etwas schwierig werden durch die ganzen magischen Begriffe und die unbekannte Welt, aber abraten möchte ich definitiv nicht. Allgemein ist die Welt der Seelenwächter ein Muss für alle Fantasyliebhaber und dieser Spin-Off die perfekte Ergänzung, nicht nur um mehr über Akil herauszufinden, sondern auch ist es eine Art Überleitung in die zweite Staffel. Für mich war es eine willkommene Abwechslung und wirklich mal was anderes. Obwohl mir die Seelenwächter-Reihe vielleicht doch einen kleinen Ticken besser gefällt, da ich es liebe Dämonen zu jagen ;) Von mir bekommt der Weg des Kriegers 4,5*****!

spannend und aufwühlend
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 05.04.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Weg des Kriegers" ist der erste Spin-off der "Archive der Seelenwächter". Seit mehr als 2000 Jahren ist Akil ein Seelenwächter und vernichtet Schattendämonen, hilft Menschen und nutzt sein Element, die Erde. Doch seit seine Kräfte ihn verlassen haben ist es, als würde der Sinn in seinem Leben fehlen. Um auf andere Gedanken z... "Weg des Kriegers" ist der erste Spin-off der "Archive der Seelenwächter". Seit mehr als 2000 Jahren ist Akil ein Seelenwächter und vernichtet Schattendämonen, hilft Menschen und nutzt sein Element, die Erde. Doch seit seine Kräfte ihn verlassen haben ist es, als würde der Sinn in seinem Leben fehlen. Um auf andere Gedanken zu kommen, stürzt Akil sich in das Partyleben und lernt an einem Abend, an dem mehr als genug Alkohol fließt, einen Fremden kennen, mit dem er sich sehr gut versteht. Wie sehr er diese Begegnung bereuen soll, erfährt er erst, als es bereits zu spät ist. Ungewollt muss er sich seiner Vergangenheit und längst vergessenen Freunden und Feinden stellen. Das Cover zeigt eine alte, abgegriffene Münze. Es ist, genau wie die Geschichte, mystisch und düster. Besonders gut gefällt mir auch der dunkle Hintergrund, die Schrift und dass es sehr lebendig wirkt. Akil besitzt eine starke Persönlichkeit. Er ist witzig, kann charmant sein, wenn er will, und ist ein guter Freund. Er setzt sich für die ein, die ihm wichtig sind und man kann sich auf ihn verlassen. Akil ist für mich schon immer der Charakter, der mich einfach immer zum Lachen bringen kann und das bewundere ich an ihm. In diesem Buch erfährt man, wie Akil zu der Person wurde, die er heute ist. Seine Vergangenheit und seine Reise zu sich selbst haben mich den Atem anhalten lassen und mich sehr berührt. Es war so spannend und aufwühlend. In die Welt der Seelenwächter zurückzukehren ist für mich ein bisschen, wie nach Hause kommen und ich kann es kaum erwarten zu wissen, wie es mit Akil und den anderen weiter geht.


  • Artikelbild-0