Warenkorb
 

The Lobster - Eine unkonventionelle Liebesgeschichte

Eine Gesellschaft in der nahen Zukunft, in der ein Leben zu zweit das oberste Gebot ist. Singles werden verhaftet und in eine Anstalt namens „The Hotel“ gebracht. Dort haben sie genau 45 Tage Zeit, um einen passenden Partner zu finden. Scheitern sie, werden sie in ein Tier ihrer Wahl verwandelt und im Wald ausgesetzt. David gelingt die Flucht aus dem Hotel in den Wald, wo allerdings „The Loners“ das Sagen haben. Das Dogma ihres restriktiven Regimes ist das Alleinsein. Partnerschaften sind streng untersagt. Doch David verliebt sich in eine Frau - und verstößt damit gegen die Regeln. Mit scharfer Präzision und beißendem Humor erzählt The Lobster seine Geschichte wie eine dunkle, unheimliche Fabel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 28.04.2016
Regisseur Yorgos Lanthimos
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4030521740754
Genre Science Fiction
Studio Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Spieldauer 114 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 6202
Produktionsjahr 2015
Film (DVD)
Film (DVD)
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Fabel über Liebe, Individualität und Zweisamkeit.

M. Lipska, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Giorgios Lanthimos ist ein Meister der Groteske. Auch dieser Film ist herrlich grotesk und unterhaltsam, wenn auch gesellschaftskritisch. In einer namentlich nicht genannten Stadt, darf es keine Singles geben, sie werden verbannt. Wenn sie innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums keinen Partner finden, verwandeln sie sich in ein Tier. Ein toller Film von einem herausragenden Regisseur!

Groteske über die Liebe und ihre Eigenarten

Cedric Höll, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wieder einmal legt Regisseur Giorgos Lanthimos, der prominenteste Vertreter der neuen griechischen Welle, den Finger auf eine unangenehme Wunde: Der Zwang in Zweierbeziehungen zu leben und darin die eigene Erfüllung zu finden. Ihm gelingt auch hier, wie schon in "Dogtooth" mit kühlem Blick und einem tiefen Verständnis für Zwischenmenschliches ein ernüchterndes und trotz seiner eindeutigen Groteskenhaftigkeit erschreckend realistisches Bild der Liebe und vor allem ihrer Rezeption zu zeichnen. Ein Film der nachhallt und den Kopf so schnell nicht wieder aus dem Griff lässt.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.