Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Mörder saß im Wembley-Stadion

Kriminalroman

In London wird ein Bankraub begangen, brutal und ohne Rücksicht auf Menschenleben. Kurz darauf geschieht ein Überfall auf ein großes Kaufhaus; die Tatmerkmale lassen die gleichen Verbrecher vermuten. Als Scotland Yard endlich einen Mittäter verhaftet, wird dieser auf rätselhafte Weise aus dem Zuchthaus befreit. Jetzt beginnt Inspektor Varney nervös zu werden: Die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür, und es ist abzusehen, daß sich bei dem zu erwartenden Massentourismus die Verbrechen der Bande wiederholen. Wird Varney, dem Scotland Yard ungeschminkt mitteilt, daß von der Aufklärung dieser Verbrechen seine Stellung abhängt, die Überfälle verhindern können?
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Portrait
Erich Loest (1926–2013), als Kaufmannssohn in Mittweida/Sachsen geboren, wurde gegen Kriegsende zur Wehrmacht eingezogen; nach dem Krieg in der Landwirtschaft und im Leuna-Werk tätig; 1947 bis 1950 Volontär und Redakteur bei der »Leipziger Volkszeitung«; ab 1950 freier Schriftsteller; 1955/56 Besuch des ›Literaturinstituts Johannes R. Becher‹; 1957 aus politischen Gründen verhaftet, mehrjährige Strafhaft. Ab 1966 konnte Erich Loest wieder publizieren.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 206 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783105605899
Verlag Fischer Digital
Dateigröße 708 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.