Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das große Handbuch der Spirituellen Astrologie

Der Mensch als leuchtendes Wesen

Wieso "funktioniert" Astrologie? Weshalb können wir mit Horoskopen unser Wesen erkennen, unsere Schattenthemen und unser Potential? Warum ist unser Leben häufig durch traumatische Erfahrungen früherer Inkarnationen geprägt? Wieso haben wir unsere Familienkonstellation selbst gewählt? Und wie können wir die Themen Medialität und Heilen im Horoskop erkennen?
Diesen und vielen Fragen mehr ist Ulrich Diez in "Das große Handbuch der Spirituellen Astrologie" auf der Spur. Der Autor beschreibt in verständlicher Sprache die Grundlagen der Spirituellen Astrologie wie die geistigen Gesetze, die Seele des Menschen, seine Geistigkeit und unseren freien Willen.
Erörtert werden nicht nur die Elemente einer jeden Horoskop-Interpretation wie die Tierkreiszeichen, Planeten und Häuser, sondern vor allem die Frage: Wie kann ich ein Horoskop deuten, wo fange ich an und wie gehe ich vor? Da das Handbuch nicht bloß Deutungstexte wie ein astrologisches »Kochbuch« liefert, sondern auf einer tieferen Ebene an die Horoskopdeutung heranführt, ist es nicht nur für den Astrologie-Neuling interessant. Veranschaulicht werden die besprochenen Themen an farbigen Beispielhoroskopen, darunter Lady Di, Steffi Graf, Brad Pitt und Wladimir Putin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 268 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739268378
Verlag Books on Demand
Dateigröße 4991 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.