Fremde Federn

Ein Inspektor-Jury-Roman 12

Inspektor Jury Band 6

Martha Grimes

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Eigentlich wollte Superintendent Jury von Scotland Yard einmal richtig Urlaub machen. Doch dann soll er in Amerika den Tod Philip Calverts, eines Mitarbeiters der weltberühmten Barnes-Stiftung, aufklären helfen. Zusammen mit Sergeant Wiggins und seinem adligen Freund Melrose Plant fliegt Jury nach Pennsylvania. Noch ahnt er nicht, dass der Tod Philip Calverts nur ein Glied in einer ganzen Kette mysteriöser Verbrechen ist ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 02.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641189235
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Horse You Came in on
Dateigröße 3542 KB
Übersetzer Sigrid Ruschmeier
Verkaufsrang 43488

Weitere Bände von Inspektor Jury

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

Martha Grimes Fremde Federn
von einer Kundin/einem Kunden aus Röschenz am 16.04.2021

Nun habe ich schon sechs Bücher von Martha Grimes gelesen, immer in der Hoffnung, ich würde ihren Stil verstehen. Aber es geht nicht! Es sind zu viele Handlungsstränge, die sich durchmischen und im Prinzip wenig miteinander zu tun haben. Es geht um Edgar Allen Poe und eine plötzlich aufgetauchte unbekannte Geschichte. Da sind vi... Nun habe ich schon sechs Bücher von Martha Grimes gelesen, immer in der Hoffnung, ich würde ihren Stil verstehen. Aber es geht nicht! Es sind zu viele Handlungsstränge, die sich durchmischen und im Prinzip wenig miteinander zu tun haben. Es geht um Edgar Allen Poe und eine plötzlich aufgetauchte unbekannte Geschichte. Da sind viele Figur wie Ellen Taylor, das Mädchen Jip, Patrick Muldare und die Frage der Lizenz für das Footballteam der Baltimore Colts, eine Ahnenreihe, bei der es um den berechtigten Erben des Titels geht etc. Wer letztlich warum jemanden umgebracht hat, bleibt wie immer in der Schwebe, wird angedeutet. Literarisch ist das möglicherweise hohe Schule, als Krimileser, der gerne mitraten möchte, wer der Schuldige ist, ist es ziemlich mühsam und schwierig nachzuvollziehen. Es war mein letzter Martha Grimes.Krimi.


  • Artikelbild-0