Meine Filiale

Karneval der Toten

Ein Inspektor-Jury-Roman 19

Inspektor Jury Band 19

Martha Grimes

(3)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein wunderbar britischer Spannungsroman zwischen London und Cornwall.

Als Inspektor Jury an einem kühlen Märztag an den Ort eines Verbrechens in London gerufen wird, ist er fassungslos. Denn das Opfer, das durch einen heimtückischen Schuss in den Rücken getötet wurde, trägt ein geblümtes Kleidchen - und ist fünf Jahre alt. Eine erste Spur führt Jury nach Cornwall auf den stattlichen Landsitz Angel's Gate. Dort hatte sich kurz darauf in dem weitläufigen Park ein weiterer Mord ereignet. Ist die unbekannte Tote der Schlüssel zu der Ermordung des kleinen Mädchens?

„Martha Grimes ist einfach eine großartige Schriftstellerin!“

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641191894
Verlag Random House ebook
Originaltitel Winds of Change
Dateigröße 3497 KB
Übersetzer Cornelia C. Walter
Verkaufsrang 84949

Weitere Bände von Inspektor Jury

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
1
0

Inspektor Jurys 19. Fall
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 06.07.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Superintendent Jury befasst sich mit dem Fall eines kleinen Mädchens, das auf offener Straße erschossen wurde. Ganz in der Nähe wird in einem Haus ein Pädophilentreffpunkt vermutet, dessen oberste Nummer ein reicher Geschäftmann namens Viktor Baumann sein soll, der schon längere Zeit im Visier der Polizei steht. Vor drei Jahren ... Superintendent Jury befasst sich mit dem Fall eines kleinen Mädchens, das auf offener Straße erschossen wurde. Ganz in der Nähe wird in einem Haus ein Pädophilentreffpunkt vermutet, dessen oberste Nummer ein reicher Geschäftmann namens Viktor Baumann sein soll, der schon längere Zeit im Visier der Polizei steht. Vor drei Jahren ist dessen Tochter Flora verschwunden, die bei ihrer inzwischen leider verstorbenen Mutter Mary und deren neuem Ehemann Declan Scott wohnte. Der Zufall will es, dass die mutmaßliche Entführung damals von Jurys Freund Commander Brian Macalvie bearbeitet wurde, den er sogleich kontaktiert.

Eher langweilig....
von Katrin am 26.12.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Normalerweise verschlinge ich Bücher....bei diesem habe ich fast zwei Wochen gebraucht und habe es eigentlich mehr aus Langeweile als aus Interesse zu Ende gelesen.Der Schreibstil ist sehr langatmig,finde ich und die Story fand ich einfach von Anfang an vorhersehbar .Vielleicht leigt mir Martha Grimes aber auch einfach nicht .... Normalerweise verschlinge ich Bücher....bei diesem habe ich fast zwei Wochen gebraucht und habe es eigentlich mehr aus Langeweile als aus Interesse zu Ende gelesen.Der Schreibstil ist sehr langatmig,finde ich und die Story fand ich einfach von Anfang an vorhersehbar .Vielleicht leigt mir Martha Grimes aber auch einfach nicht ...ich mag es einfach spannungsgeladener....

War schon besser!
von TRIPREPORTER (+JAN98) am 25.08.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Warum lese ich die Story´s von Martha Grimes um Inspektor Jury?. Ich mag die Schauplätze in England, habe vieles davon schon selbst gesehen, also ein gewisses "Deja-vu" Erlebnis, hier im Rahmen einer Krimihandlung davon zu lesen. Und sonst?. Die Geschichte überzeugt nicht, Kinder, Tiere und die bekannten Protagonisten werde... Warum lese ich die Story´s von Martha Grimes um Inspektor Jury?. Ich mag die Schauplätze in England, habe vieles davon schon selbst gesehen, also ein gewisses "Deja-vu" Erlebnis, hier im Rahmen einer Krimihandlung davon zu lesen. Und sonst?. Die Geschichte überzeugt nicht, Kinder, Tiere und die bekannten Protagonisten werden in eine Handlung eingepasst, die nicht viel anders bereits in den vorherigen Bänden zu lesen war. Ein deutlich schwächeres Niveau, bei dem am Ende noch einiges offen bleibt. Ganz gut, wenn man die Zusammenhänge kennt, aber auch nicht mehr!


  • Artikelbild-0