Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Querschnittlähmung - Schritte der Bewältigung

Die Kraft der Psyche

(1)

Das Buch widmet sich erstmalig den subtilen psychischen Vorgängen der Bewältigung nach einer lebensbedrohlichen Verletzung. Auf der Basis neuester psychologischer Forschungsergebnisse sowie aus eigener Erfahrung berichtet der Autor unterhaltsam, spannend und zugleich wissenschaftlich fundiert über eine starke Mobilisierung psychischer Ressourcen, die eine Gegenrealität im positiven Sinne schaffen. In einer Situation, in der nichts angenehm ist, geht es ihm darum, aus kleinsten Ansätzen den Normalzustand zu entwickeln, um somit die subtilen Bewältigungsprozesse zu erkennen, sie auszubauen, erlebbar und erlernbar zu machen – anstatt sie „wegzubehandeln“

Bei diesen Vorgängen spielen Angehörige oder nahe Bezugspersonen eine wichtige Rolle - der Verarbeitungsprozess wird daher unter Einbezug des sozialen Umfeldes umfassend beleuchtet. Das Buch richtet sich an Betroffene und deren Angehörige sowie an Fachpersonen: Es öffnet den Blick für die Entwicklungsmöglichkeiten des nach erlittener Querschnittlähmung vollständig abhängigen Patienten hin zur Persönlichkeit mit Querschnittlähmung mit größtmöglicher Selbstständigkeit und Unabhängigkeit.


Rezension

“... Dieses Buch ist nicht nur denen zu empfehlen, die mit Menschen mit Querschnitt zu tun haben. Es ist in seiner Art einmalig, da es das Leben eines Querschnittpatienten empathisch nachvollziehbar macht, fachpsychologisch Stellung bezieht und die Schwachstellen unserer Behandlung offen benennt ...” (Wolfgang Dumat, in: Amazon.de, 1. August 2016)

“… Die Lektüre bietet Einblick in eine andere Lebenswelt und lässt Staunen vor den Fähigkeiten der Psyche und des Geistes. Eine Bereicherung.” (Urs Zimmermann, in: Amazon.de, 3. Dezember 2016)

“... aktuellen Werk hilft der professionelle Peer-Counseller nun Betroffenen, Angehörigen und interessierten Berufsgruppen, durch die Dunkelheit zu navigieren.” (Kevin Schultes, in: RehaTreff, Heft 3, 2016)

“... eine persönliche, sehr spannend und berührend geschriebene Lebensgeschichte ... Das Buch sollte von allen gelesen werden, die mit Rehabilitation zu tun haben: Patienten, Angehörige, Fachpersonen, Sachbearbeiter, Juristen und Politiker.” (PD Dr. med., Daniel R. Perez, in: Schweizerische Ärztezeitung, Jg. 97, Heft 30-31, 27. Juli 2016)

“... mit viel Humor geschrieben und spannend zu lesen ... Ein Fachbuch, das allen an innerer und äusserer Bewegung Interessierten tieferes Verständnis ... ein Buch geschrieben, das Menschen in Entscheidungsphasen ihres Lebens wegweisend unterstützen kann.” (Irène Fasel, in: Yoga!, Heft 3, Juni-Juli 2016)

“... Ich empfehle dieses Buch allen Menschen mit Querschnittlähmung und ihren Angehörigen, die sich informieren möchten über den Verarbeitungsprozess und das Aufbauen und Gelingen eines neuen Lebens nach Querschnittlähmung. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre sein in der Aus- bzw. Weiterbildung von Medizinern, Pflegepersonal, Psychotherapeuten, Krankengymnasten, Beschäftigungstherapeuten und allen denen, die mit Menschen mit Querschnittlähmung arbeiten ...” (Maren Westphal, in: Amazon.com, 28. Mai 2016)

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783662479704
Verlag Springer
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Inspiration für die eigene Entwicklung
von einer Kundin/einem Kunden aus Schöfflisdorf am 09.03.2018

Ich bin weder querschnittgelähmt, noch habe ich eine Person in meinem nahen Umfeld, die von einer Querschnittlähmung betroffen ist. Nichtsdestotrotz war und ist dieses Buch eine Offenbarung für mich. Das Buch regt zu einer neuen, veränderten und differenzierteren Sichtweise im Umgang mit den grossen Lebensthemen wie Gesundheit und Krankheit,... Ich bin weder querschnittgelähmt, noch habe ich eine Person in meinem nahen Umfeld, die von einer Querschnittlähmung betroffen ist. Nichtsdestotrotz war und ist dieses Buch eine Offenbarung für mich. Das Buch regt zu einer neuen, veränderten und differenzierteren Sichtweise im Umgang mit den grossen Lebensthemen wie Gesundheit und Krankheit, Lebensqualität, Beziehungsgestaltung und Lebenssinn an. In unserer leistungsorientierten Gesellschaft werden Menschen mit einer körperlichen (oder auch geistigen) Einschränkung nicht selten mit einem Gefühl von Schwäche in Verbindung gebracht. Sie passen nicht zu dem weit verbreiteten Bild einer Gesellschaft, die immer schneller, globaler und effizienter agiert und in ihrem Leistungsdenken kaum mehr zu bremsen ist. Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung stellen dieses Weltbild auf fast provokative Weise auf den Kopf. So auch das Buch von Peter Lude, der seit über drei Jahrzehnten von einer Tetraplegie betroffen ist und heute als selbstständiger Psychotherapeut eine eigene Praxis führt. In seinem Buch beschreibt der Autor von dem Ereignis, das sein Leben von einem Augenblick auf den anderen in fundamentaler Weise verändert hat. Er beschreibt die medizinischen Massnahmen ebenso detailliert wie ganz persönliche Vorgänge in seinem Inneren. Vor allem aber widmet er sich den starken psychischen Überlebensprozessen, die bei einem solch einschneidenden Erlebnis wie einer plötzlichen Querschnittlähmung stattfinden. Diese innere Stärkung, die trotz der körperlichen und äusserlich sichtbaren Schwächung stattfindet, ist zutiefst beeindruckend, lebensbejahend und inspirierend. Und das nicht nur für Menschen mit einer Querschnittlähmung. Schliesslich werden wir alle Tag für Tag älter. Unsere Leistungsfähigkeit verändert sich. Und auch die körperliche Unversehrtheit ist nicht (mehr) selbstverständlich. Wir alle sind also eingeladen, unserem eigenen Leben eine neue Tiefe zu geben. Einen Lebenssinn zu finden, der weniger von unserer körperlichen Unversehrtheit und unseren beruflichen oder sportlichen Höchstleistungen abhängt – sondern verstärkt die Qualität unserer zwischenmenschlichen Beziehungen sowie die innere Lebendigkeit ins Zentrum rückt.