Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Schmied und die Marketenderin

Historischer Roman

(3)
Deutschland im Dreißigjährigen Krieg: Der große farbenprächtige und authentische historische Roman – detailgetreu recherchiert!
Der Dreißigjährige Krieg lähmt Deutschland und entvölkert ganze Regionen. Inmitten dieses Wahnsinns plant die Marketenderin Frowe für den Frieden. Sie will sesshaft werden und träumt von einem florierenden Handel mit Kupfergeschirr. Immer wieder stößt sie während ihrer Märsche durch das Südharzgebiet auf die in den Kriegswirren verfallenen Kupferbergwerke und Berichte über heimliche Erzförderung. In Herrmanns Acker findet sie in dem Schmied Tönges den richtigen Partner. Trotz aller Hindernisse verwirklichen sie ihr Ziel, und immer mehr Dorfbewohner lassen sich trotz der gestreuten Gerüchte über Frowes mutmaßliche Hexenkräfte vom Mut der Schmiedeleute anstecken. Sie wagen es sogar, sich gegen marodierende Räuberbanden und plündernde Landsknechte zu wehren. Doch überschätzen sie ihre Kraft. Letztlich droht dem Dorf eine Katastrophe ...
Ein spannender Roman, der das bittere Leid der Menschen zu jener Zeit schonungslos porträtiert und doch die Schönheit im Leben nicht vergisst.
Rezension
"Wer einen historischen Roman sucht, der leicht lesbar und dennoch auf seine Weise anspruchsvoll, weil fesselnd und interessant, ist, der macht mit „Der Schmied und die Marketenderin“ alles richtig!"
welikebooks.de, 26.04.2016
Portrait
Ingo Linsel wurde 1954 in Nordhausen geboren. Dort legte er auch 1973 das Abitur ab. Dem schlossen sich der Wehrdienst und danach ein einjähriges Volontariat bei der Erfurter Zeitung „Das Volk“ an. Von 1977 bis 1981 studierte er in Leipzig Journalistik. Danach arbeitete er im Ressort Außenpolitik der Zeitung „Das Volk“, wo er nach deren Umbenennung in „Thüringer Allgemeine“ von 1990 bis 2008 das Ressort Politik leitete. Ingo Linsel hat zwei Kinder.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 700 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426441213
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 1023 KB
Verkaufsrang 14.265
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Sehr Gute Arbeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Ellrich am 31.07.2016

Das Buch besticht vor Allem durch seine wundervollen Naturschilderungen, die mich an "Herr der Fliegen" und teilweise sogar an Kaffka "Das Schloss" erinnerten. Die Provinzialitätsschiene könnte etwas kürzer sein, ist aber auch sehr gut recherchiert. Weiter so Hans Kosack aus Ellrich ********* aus Ellrich

Der Dreißigjährige Krieg und seine Auswirkungen
von manu63 aus Oberhausen am 27.03.2016

Mit seinem Roman Der Schmied und die Marketenderin nimmt uns der Autor Ingo Linsel mit in die bäuerliche Welt des Dreißigjährigen Krieges und zeigt brutal und schonungslos die Auswirkungen dieses Krieges auf die bäuerliche Welt dieser Zeit. Die Bevölkerung wird ausgepresst und muss bluten für die Versorgung der Truppen.... Mit seinem Roman Der Schmied und die Marketenderin nimmt uns der Autor Ingo Linsel mit in die bäuerliche Welt des Dreißigjährigen Krieges und zeigt brutal und schonungslos die Auswirkungen dieses Krieges auf die bäuerliche Welt dieser Zeit. Die Bevölkerung wird ausgepresst und muss bluten für die Versorgung der Truppen. Diese erpressen mit brutaler Gewalt ihr vermeintliches Recht und rauben der Bevölkerung die Daseinsgrundlage. Zusammen mit der Familie des Schmiedes Thönes und der Marketenderin Frowe erlebt der Leser die damalige Welt. Frowe will sesshaft werden und will sich dies mit Hilfe des Schmiedes ermöglichen. Sie hat Pläne für Friedenszeiten und reißt die Familie des Schmiedes mit ihren Plänen mit. Der Autor schildert die Ereignisse in gut lesbaren Stil und mitreißender Art. Die Bilder die er dem Leser vor Augen führt sind teilweise sehr brutal und zeigen den furchtbaren Alltag dieser Zeit. Dabei blitzt aber immer wieder der unerschütterliche Lebenswille der Protagonisten durch und ich habe bis zum Schluss mit den Charakteren mit gezittert, wer nun überlebt und wie die Geschichte letztendlich ausgeht.

Der Dreißigjährige Krieg und seine Auswirkungen
von manu63 aus Oberhausen am 27.03.2016

Mit seinem Roman Der Schmied und die Marketenderin nimmt uns der Autor Ingo Linsel mit in die bäuerliche Welt des Dreißigjährigen Krieges und zeigt brutal und schonungslos die Auswirkungen dieses Krieges auf die bäuerliche Welt dieser Zeit. Die Bevölkerung wird ausgepresst und muss bluten für die Versorgung der Truppen.... Mit seinem Roman Der Schmied und die Marketenderin nimmt uns der Autor Ingo Linsel mit in die bäuerliche Welt des Dreißigjährigen Krieges und zeigt brutal und schonungslos die Auswirkungen dieses Krieges auf die bäuerliche Welt dieser Zeit. Die Bevölkerung wird ausgepresst und muss bluten für die Versorgung der Truppen. Diese erpressen mit brutaler Gewalt ihr vermeintliches Recht und rauben der Bevölkerung die Daseinsgrundlage. Zusammen mit der Familie des Schmiedes Thönes und der Marketenderin Frowe erlebt der Leser die damalige Welt. Frowe will sesshaft werden und will sich dies mit Hilfe des Schmiedes ermöglichen. Sie hat Pläne für Friedenszeiten und reißt die Familie des Schmiedes mit ihren Plänen mit. Der Autor schildert die Ereignisse in gut lesbaren Stil und mitreißender Art. Die Bilder die er dem Leser vor Augen führt sind teilweise sehr brutal und zeigen den furchtbaren Alltag dieser Zeit. Dabei blitzt aber immer wieder der unerschütterliche Lebenswille der Protagonisten durch und ich habe bis zum Schluss mit den Charakteren mit gezittert, wer nun überlebt und wie die Geschichte letztendlich ausgeht.