Meine Filiale

Die Legenden des Wolkenreiches

Das Geheimnis der schwarzen Grotte

Die Legenden des Wolkenreiches Band 1

Carina Raedlein

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Wolkenreich wartet
Das Leben der 15-jährigen Eva ist nach der Scheidung ihrer Eltern durcheinandergeraten. Da trifft es sich gut, dass sie eines Abends von dem geheimnisvollen Louis in eine Welt mitgenommen wird, die innerhalb der Wolkengrenze liegt. Verrückt, denkt Eva, und fragt sich die ganze Zeit, ob das alles wirklich passiert.
Die beiden Teenager aus verschiedenen Welten sind vom ersten Moment an ineinander verliebt. Doch leider geht es im Wolkenreich nicht gerade idyllisch zu. Unversehens ist Eva von brutalen und verschlagenen Gestalten umgeben, die nur ein Ziel haben: den sagenumwobenen Schatz der schwarzen Grotte zu heben. Eva gerät in die Fänge des Bösen, und Louis muss sogleich seine Liebe beweisen, indem er das eigene Leben riskiert.
Dies sind weit größere Abenteuer, als Eva es sich gewünscht hat!
Denn nicht nur die erste Liebe scheint ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang zu sein. Da ist noch mehr, das sich anfühlt, als ginge es um Leben oder Tod!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7392-1794-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,5 cm
Gewicht 349 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Die Legenden des Wolkenreiches

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
6
0
0
0

Ich habe es gerne gelesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Borgholzhausen am 27.03.2017

Das Buch handelt von der 15-jährigen Eva und Louis. Louis stammt aus dem Wolkenreich und zeigt Eva seine Welt. Nach der Trennung ihrer Eltern ist ihr diese Ablenkung mehr als willkommen und die beiden kommen sich schnell nahe. Das wird ihnen jedoch auch zum Verhängnis. Gemeinsam müssen sie sich selbst besser kennenlernen, um die... Das Buch handelt von der 15-jährigen Eva und Louis. Louis stammt aus dem Wolkenreich und zeigt Eva seine Welt. Nach der Trennung ihrer Eltern ist ihr diese Ablenkung mehr als willkommen und die beiden kommen sich schnell nahe. Das wird ihnen jedoch auch zum Verhängnis. Gemeinsam müssen sie sich selbst besser kennenlernen, um die folgenden Prüfungen zu überstehen. Auf 306 Seiten gibt es 31 Kapitel (mit Epilog und Prolog), darin wechseln die Erzähler zwischen Eva und Louis. Die Schrift ist allerdings vergleichsweise groß, weshalb sich auch eher Lesefaule nicht abschrecken lassen müssen. Mir gefiel der leicht sarkastische Humor, der sich durch das ganze Buch gezogen hat, sehr gut und ich musste immer wieder herzhaft schmunzeln. Insgesamt ist es sehr flüssig und angenehm geschrieben. Lediglich an den Details hat es hin und wieder gemangelt. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass es bei einem eher für Kinder bzw. junge Jugendliche gedachtem Buch wohl besser passt, für mich hat aber etwas gefehlt. Die junge Eva kann ich mir in ihrer Situation gut vorstellen. Ihre Eltern sind getrennt und sie fühlt sich hin- und hergeschoben, was sie ziemlich frustriert. Der Wunsch nach etwas neuem und schönen um sich abzulenken ist da selbstverständlich. Mich hat es ein wenig irritiert, wie schnell sie mit dem fremden Louis mitgegangen ist und wie wenig sie sich wegen ihrer offensichtlich tagelangen Abwesenheit um ihre Eltern gesorgt hat. Das ist aber auch schon alles, was mir an Eva nicht passt. Sie ist unheimlich neugierig und ihre fehlende Lebenserfahrung macht sie ein bisschen naiv, was sie sehr liebenswürdig werden lässt. Louis ist ein kleiner Krauskopf, nach einer schweren Kindheit ist er ziemlich stur und hat einen starken Beschützerinstinkt. Damit er Eva nicht zerdrückt muss er sich ziemlich zusammenreißen und an sich arbeiten. An ihm sieht man gut, wie unterschiedlich Jungs in der Pubertät sein können und ich fand die Kapitel aus seiner Sicht auch authentisch! Manchmal hatte er ganz schön mit sich zu kämpfen, aber er erscheint auch recht klug. "Das Geheimnis der schwarzen Grotte" wird in der zweiten Hälfte des Buches wirklich zum Thema. Die sagenumwobene Grotte wird von mehreren Parteien gesucht und mir gefiel gut, was der Schatz der Grotte war. Der Kampf um die Grotte hat mich ein paar mal stutzen lassen, aber alles hat sich auf den folgenden Seiten erklärt. Der Cliffhänger zum Schluss hat mich sowohl neugierig gemacht als auch wirklich gut gepasst. Alles in allem finde ich das Buch für etwa 8-14-jährige empfehlenswert, sowie für alle, die mal wieder ein schönes (Kinder-)Buch lesen wollen. Trotz meiner kleinen Makel habe ich das Buch gerne gelesen und kann es weiterempfehlen.

Zwischen Traum und Wirklichkeit
von Buchgespenst am 26.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eva ist zurück auf der Erde und ihre Reise durch das Wolkenreich ist für sie nicht mehr als ein Traum, den sie immer mehr vergisst. An ihr nagt aber der Zweifel, denn Leon ist immer noch in ihrem Bewusstsein auch, wenn sie ihn nicht mehr erkennt. Und was ist mit Lenni, dem Neuen in ihrer Schule, der sich so unverschämt zwischen ... Eva ist zurück auf der Erde und ihre Reise durch das Wolkenreich ist für sie nicht mehr als ein Traum, den sie immer mehr vergisst. An ihr nagt aber der Zweifel, denn Leon ist immer noch in ihrem Bewusstsein auch, wenn sie ihn nicht mehr erkennt. Und was ist mit Lenni, dem Neuen in ihrer Schule, der sich so unverschämt zwischen sie und ihre Freundin Mila drängt? Leon versucht in der Zwischenzeit verzweifelt herauszufinden, wo Eva ist, denn der Kampf mit Sandbart hat sie in größte Gefahr gebracht. Der feindliche Piratenkapitän ist ihm aber schon lange ein Schritt voraus. Der zweite Band und er übertrifft den ersten an Spannung und Faszination. Das legt nicht zuletzt daran, dass er aus drei Perspektiven geschrieben ist und sich dabei in keinem Punkt in Belanglosigkeiten verliert oder verzettelt. Zu Eva und Leon tritt jetzt Lenni und damit gewinnt die ganze Geschichte eine neue Dimension. Alle Ansichten, die sich der Leser aufgebaut hat werden revidiert. Eindrücke verschieben sich und der Roman gewinnt an Tiefe. Es werden diverse Hintergrundinformationen geliefert, die den Leser zwar klüger aber auch noch neugieriger machen. Ich bin auf den dritten Band gespannt!

Spannende Fortsetzung
von louella2209 am 13.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zwei Brüder von der Art verschieden, einer nur durch Bosheit getrieben, der andere rein im Herzen und gut, werden brauchen all ihren Mut. Die Rätsel der Bucht, sie wiegen schwer, nur zusammen kann man sie schaffen, seht nur her. Wenn die Jahre siebzehn zählen, muss einer dem anderen sich ergeben. Der Tod ist beiden sonst gewiss,... Zwei Brüder von der Art verschieden, einer nur durch Bosheit getrieben, der andere rein im Herzen und gut, werden brauchen all ihren Mut. Die Rätsel der Bucht, sie wiegen schwer, nur zusammen kann man sie schaffen, seht nur her. Wenn die Jahre siebzehn zählen, muss einer dem anderen sich ergeben. Der Tod ist beiden sonst gewiss, wenn sie nicht beilegen ihren Zwist.“ (Zitat S. 44) Diese Legende gilt es in Band 2 „Der Zwist der ungleichen Brüder“ der Trilogie „Die Legenden des Wolkenreiches“ zu erfüllen. Am Ende von Teil 1 wurden Louis und Eva jäh getrennt und sie kehrte wieder auf die Erde zurück. Nur wenn diese Prophezeiung eintrifft werden die beiden sich wiedersehen. Durch ein Amulett von Rosa, erlischt die Erinnerung an das Wolkenreich, bei Eva von Tag zu Tag. Diesen Umstand macht sich Sandbart zunutze, um seinem Schützling Lenni, Bruder von Louis, durch ein Ritual, Zugang zu Eva`s Welt zu verschaffen. Er soll ihr Vertrauen erschleichen und Louis endgültig ausbooten. Mit diesem Roman kreierte Carina Raedlein eine spannende Fortsetzung aus dem Wolkenreich. Und man spürt dabei, das sich ihre Figuren weiter entwickelt haben. Louis wirkt weniger jähzornig und stur, wie noch in Band 1. Er macht sich echte Sorgen um Eva und handelt nicht mehr kopflos. Sein Bruder Lenni kommen erstmals Zweifel an der Loyalität von Sandbart. Zudem findet er immer mehr Gefallen an Eva, je besser er sie kennenlernt. Eva gefiel mir schon im ersten Teil, aber auch sie wirkt gereifter und ihre Empathie kommt noch besser zum Ausdruck. Der Leser verfolgt die Geschichte durch drei verschiedene Perspektiven. Abwechselnd erzählen Lenni, Louis und Eva die Sicht ihrer Dinge. Das gefällt mir sehr und bringt noch mehr Farbe in diese Lektüre, als wenn es nur einen Ich-Erzähler geben würde. Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung mit einem fiesen Cliffhanger am Ende, so das man nicht umhin kommt, auch denn dritten Teil lesen zu müssen. 4 Sterne und eine Leseempfehlung für jung und alt.


  • Artikelbild-0