Meine Filiale

Nicht springen!

Der neue Roman von Jens Lossau

Jens Lossau

(3)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der All-Age Roman "Nicht springen!" erzählt die Geschichte des 14jährigen Janniks der nach dem Tod seines Vaters mit sich selbst und den neuen Gegebenheiten in seinem Leben kämpft. Eine wunderschöne Geschichte die mit Herz, Spannung und Humor das zusammenrücken einer Patchworkfamilie schildert.

Nach ZAPPING und PHOBIE präsentiert Jens Lossau einen weiteren All-Age Roman der den Leser mit viel Einfühlungsvermögen in die Lebenswelt des 14jährigen Jannik eintauchen lässt.
In "Nicht springen!" schafft Lossau erneut eine emotionale Atmosphäre die uns als Leser berührt ohne dabei auf Humor zu verzichten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 08.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945298411
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 611 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Ein Pechvogel in einer schrecklich netten Patchwork-Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 19.10.2016

Der All-Age Roman „Nicht springen!“ erzählt die Geschichte des 14jährigen Janniks der nach dem Tod seines Vaters mit sich selbst und den neuen Gegebenheiten in seinem Leben kämpft. Eine wunderschöne Geschichte die mit Herz, Spannung und Humor das zusammenrücken einer Patchworkfamilie schildert. Das Cover ist total passend zum... Der All-Age Roman „Nicht springen!“ erzählt die Geschichte des 14jährigen Janniks der nach dem Tod seines Vaters mit sich selbst und den neuen Gegebenheiten in seinem Leben kämpft. Eine wunderschöne Geschichte die mit Herz, Spannung und Humor das zusammenrücken einer Patchworkfamilie schildert. Das Cover ist total passend zum Buch und sehr gut gemacht, auch wenn es eher nach einem humorigen Buch aussieht. Der Schreibstil des Autors gefiel mir ja bereits bei "Phobie" und "Zapping". Auch hier sind die Protagonisten sehr liebevoll beschrieben; ich konnte mich durch diese Authentizität sehr gut in den 14-jährigen Jannik hineinversetzen. Dieses Buch wirkt von der Beschreibung her und beim Lesen der ersten Seite wie ein Drama. Doch dieses Buch ist viel mehr. es dringt gut in die Psyche des pubertierenden Jannik ein und hat durchaus seine witzigen Momente, genauso wie die Story auch Spannung erzeugt, da man nicht weiß wohin die "Reise" gehen wird. Fazit: Sehr gutes Coming-of-Age-Buch, das zum Nachdenken aber auch zum Lachen anregt/einlädt. Vor allem für jüngere Leser (Teens) geeignet, aber nicht nur.

Nicht springen!
von nellsche am 02.05.2016

Jannik ist vierzehn Jahre alt und will sich umbringen. Er hat vor, von einem der Türme im Schwimmbad zu springen. Doch noch fehlt im der richtige Mut dazu. Währenddessen zieht er mit seiner Mutter und seiner Schwester zu Sam und seinen beiden Kindern. Nach dem Tod von Janniks Vater vor zwei Jahren ist seine Mutter eine neue Bezi... Jannik ist vierzehn Jahre alt und will sich umbringen. Er hat vor, von einem der Türme im Schwimmbad zu springen. Doch noch fehlt im der richtige Mut dazu. Währenddessen zieht er mit seiner Mutter und seiner Schwester zu Sam und seinen beiden Kindern. Nach dem Tod von Janniks Vater vor zwei Jahren ist seine Mutter eine neue Beziehung mit Sam eingegangen. Diese Patchworkfamilie durchlebt nun eine ungewöhnliche Zeit. Insbesondere weil Jannik glaubt, das Unglück anzuziehen. Und tatsächlich geschehen einige merkwürdige Dinge. Ich kam sofort in die Geschichte von Jannik rein. Das Buch ist in der Ich-Form von Jannik geschrieben, wodurch ich einen prima Einblick in seine Gedanken bekommen habe. Seine Erinnerungen gehen bis in den Kindergarten zurück, wo es anfing mit seinem “Unglück-Bringen”, das sich bis heute so durchzieht. Kein Wunder dass er glaubt, daran in irgendeiner Weise die Schuld zu tragen. Einige der Ereignisse waren total witzig beschrieben, so dass ich etliche Male laut lachen musste. Der Schreibstil war leicht und flüssig und die Geschichte war klar erzählt. Es war interessant zu lesen, wie Jannik seinen Alltag meisterte und mit seinen neuen Geschwistern und seinem Stiefvater zurecht kam. Wie Jugendliche so sind gab's natürlich auch die eine oder andere Situation, in der es krachte. Aber das gehört einfach zur Findung einer neuen Patchworkfamilie dazu. Ich fand das Buch unterhaltsam und lesenswert und vergebe vier Sterne.

Spannend und mitreißend bis zum Schluss!
von Christina Amberg am 19.04.2016

Jannick, ein 14 jähriger Junge, der mit seiner Mutter und seiner 9 jährigen Schwester zum neuen Lebensgefährten der Mutter zieht. Jannik ist voller Selbstzweifel, Wut und Enttäuschung. Keiner nimmt ihn so richtig wahr und er wird für alle Katastrophen, die um ihn herum passieren, verantwortlich gemacht. Er fühlt sich als schwarz... Jannick, ein 14 jähriger Junge, der mit seiner Mutter und seiner 9 jährigen Schwester zum neuen Lebensgefährten der Mutter zieht. Jannik ist voller Selbstzweifel, Wut und Enttäuschung. Keiner nimmt ihn so richtig wahr und er wird für alle Katastrophen, die um ihn herum passieren, verantwortlich gemacht. Er fühlt sich als schwarzes Schaf der Familie und durch die Belastung denkt er, es gibt nur einen Ausweg, dem zu entgehen…. Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, flüssig und auch witzig geschrieben. Allerdings hat das Buch auch eine traurige Seite, die zum Nachdenken anregt. Man versinkt sehr schnell in das Buch. Fühlt und leidet dadurch richtig mit. Ich kann nur sagen, das Buch hat mich einfach mitgerissen, mit all den Emotionen, die in dem Buch verpackt sind. Da ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Der Autor des Buches ist Jens Lossau, der 1974 in Mainz geboren wurde. Er schreibt Romane und Kurzgeschichten in den Genres Thriller, Krimi, Horror und Mystery. Neben diesem und zahlreichen anderen Bücher hat er auch einige Bücher mit Co-Autor (Jens Schumacher) geschrieben.

  • Artikelbild-0