Warenkorb
 

Kernstaub

Über den Staub an Schmetterlingsflügeln

(6)

»Wir haben nach neuen Welten gesucht, aber keine gefunden. Also nahmen wir die unsere und versuchten, sie schöner und leuchtender zu machen. Doch je mehr Licht wir ihr gaben, umso tiefer wurden ihre Schatten.«

Mara hat vergessen, dass sie bereits seit Hunderten von Leben vor den Wächtern des ewigen Systems flieht. Durch den Mord an ihr wollen sie den Weg aller Seelen zur Perfektion ebnen.

Ihr Dasein wird in diesem Leben lediglich von ihrer immensen Angst vor Uhren bestimmt. Doch als die Wächter sie erneut aufspüren, um sie aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu tilgen, verschiebt sich das Gleichgewicht der Dimensionen: Uralte Erinnerungen kehren zurück, eine längst vergessene Liebe erwacht von Neuem und Kriege spalten den Planeten.

Und über allem schwebt die Frage: Wenn die ganze Welt dich hasst, würdest du dich trotzdem für sie opfern?

Portrait
Ein Leben, in wenigen Zeilen zusammengefasst, ist wie ein Universum zwischen zwei Buchdeckeln: Eine kleine, zauberhafte Unmöglichkeit.

Marie Graßhoff wurde kurz vor Weihnachten 1990 an einem verschneiten Tag im märchenhaften Harz geboren. Bereits im Grundschulalter erkannte sie, dass die Welten in ihrem Kopf zu groß sind, um sie in Gedanken zu behalten - also begann sie damit, sie auf Papier zu bannen. Wort für Wort, bis Sterne und Galaxien an den Seiten hafteten und ordentlich im Regal verstaut werden konnten.

Nach dem Abitur verschlug es die Träumerin in die Großstadt, wo sie ihren Bachelor in Buchwissenschaft und Linguistik absolvierte und dann einige Jahre als Social Media Manager Berufserfahrung sammelte. Inzwischen ist sie als freier Autor und Grafikdesigner unterwegs und erfreut sich der vielfältigen kreativen Aufgaben, die sie täglich bewältigen kann.

Zum Schreiben nutzt sie noch immer jede freie Tages- und Nachtstunde. Jede Minute wird darauf verwendet, die Welt zu retten. Wenn auch nur eine von Milliarden.

Die "Kernstaub"-Trilogie ist das Projekt, dem sie sich derzeit mit Feuereifer widmet, während viele weitere Projekte bereits ihren Kopf und auch ihre virtuellen Schubladen füllen. "Seraphine" ist ihre erste Romanreihe, die sie mit 14 Jahren zu verfassen begann.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 980
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-701-8
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/6 cm
Gewicht 1386 g
Illustrator Andrea Grautstück
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Kernstaub - eine ganz besondere Geschichte
von Karina M. am 30.04.2017

Zu erst einmal ist zu sagen, dass das Buch eine tief gehende und epische Geschichte erzählt. Ich war von Anfang an von der Idee der Geschichte begeistert, jedoch muss ich sagen, dass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Nach einigen Kapiteln war dies jedoch... Zu erst einmal ist zu sagen, dass das Buch eine tief gehende und epische Geschichte erzählt. Ich war von Anfang an von der Idee der Geschichte begeistert, jedoch muss ich sagen, dass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Nach einigen Kapiteln war dies jedoch kein Problem mehr und ich konnte mich kaum noch von der Geschichte lösen. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl Teil des Geschehens zu sein und freue mich deshalb auch schon auf den zweiten Teil der Reihe. --> klare Kaufempfehlung für diejenigen, die keine Scheu vor etwas dickeren Büchern haben!

Ein faszinierendes und vollkommenes Werk mit sehr viel Liebe zum Detail!
von Chuckster am 09.04.2017

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich hier anfangen mag. Das Buch ist einfach großartig. Es stecken so viele Ideen, so viel Magie und einfach eine ganze Welt dahinter, die so komplex, so einzigartig und faszinierend ist, dass man nicht weiß, wo man Anfange soll zu beschreiben, ohne vielleicht... Ich weiß gar nicht so recht, wie ich hier anfangen mag. Das Buch ist einfach großartig. Es stecken so viele Ideen, so viel Magie und einfach eine ganze Welt dahinter, die so komplex, so einzigartig und faszinierend ist, dass man nicht weiß, wo man Anfange soll zu beschreiben, ohne vielleicht etwas vorweg zu nehmen. Ich kann einfach nur den Vorschlag geben dieses wunderbare Buch selbst zu lesen und in diese andersartige Welt abzutauchen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass man dem Buch etwas Zeit geben sollte. Gebt nicht gleich nach den ersten hundert Seiten auf. Ich persönlich hatte ein paar kleine Startschwierigkeiten mich hinein zu finden. Die Sprache, ist sehr blumig und es wird sehr viel ausgeschmückt und detailreich beschrieben, als würde man jeden Schritt selbst miterleben, jeden Handgriff, jedes Geräusch, als wäre man mitten drin. Dies kann gerade anfangs etwas langartmig erscheinen, aber ich habe mich dann recht schnell an den Schreibstil gewöhnt und was soll ich sagen, dass es mich einfach umgehauen hat. Es lohnt sich also sehr, sich erst einmal einzufinden, sich gemütlich zu machen und dann ganz in Ruhe an die Sache ran zu machen. Die Thematik ist so vielschichtig, dass ich jetzt nicht epliziet darauf eingehen werde, da ich Angst habe, etwas vorweg zu nehmen. Es ist komplex, aber sehr gut geschrieben, der Verlauf, dass man Stück für Stück neue Erkenntnisse und neue Puzzleteile bekommt, die sich nach und nach zu einem großen Ganzen ergeben sind einfach sehr gut gemacht. Man merkt, dass die Autorin sich nicht selbst verstrickt und der rote Faden immer erkennbar blieb. Das finde ich super. Ich selbst habe nicht erlebt, dass sich das Buch an irgendeiner Stelle selbst widersprochen hätte, was ich bei diesem fullminanten Werk einfach eine sehr erstaunliche Leistung finde. Auch fand ich die Geschichte nicht vorhersehbar, man konnte nicht immer voraus sehen, wie es sowieso Enden wird und das liebe ich, da es die Spannung bis zum Schluss oben behält. Ich persönlich fand alles spannend, auch wenn es mal ruhigere Phasen gab, denn auch diese gehörten dazu und gaben wieder neue Erkenntnisse und neue Einblicke. Auch vom Ende, war ich überzeugt und es macht auf jeden Fall Lust auf mehr, auch die anderen Teile noch zu lesen. Also, alles in allem kann ich nur sagen für mich ein mehr als gelungenes Buch. Ich liebe es und es ist bis jetzt auf jeden Fall mit Abstand das liebste Werk vom Drachenmondverlag, welches ich gelesen habe. Also traut euch an den "dicken Klopper" ran, gebt dem Buch Zeit, lasst euch in die Thematik und in den Schreibstil entführen und dann werdet ihr sicherlich viel Freude und einige Stunden Lesevergnügen haben. Volle Empfehlung von mir!!!!

Ich sehe dich, denn deine Seele zeigt mir dein wahres ICH
von Roti aus der nördlichen Leseecke ;) am 24.09.2016

Der Auftakt einer Trilogie. Eine Trilogie mit voraussichtlich 6 Teilen. Hey aber Okay, denn ich lese ja gern ;-) Um was geht es? Ja, das habt ihr wahrscheinlich schon im Klapptext gelesen. Und ich kann euch eins versprechen, das was ihr glaubt zu bekommen wird noch um Welten und Sphären übertroffen. Ich habe... Der Auftakt einer Trilogie. Eine Trilogie mit voraussichtlich 6 Teilen. Hey aber Okay, denn ich lese ja gern ;-) Um was geht es? Ja, das habt ihr wahrscheinlich schon im Klapptext gelesen. Und ich kann euch eins versprechen, das was ihr glaubt zu bekommen wird noch um Welten und Sphären übertroffen. Ich habe irgendwo gelesen, das Marie Graßhoff sich mit dieser Trilogie in keine Genre packen lassen will/kann und sie hat damit sowas wie von Recht. Denn es ist alles drin was man nicht erwartet und man nimmt es dennoch als selbstverständlich dazugehörend an. Die Gefühle fahren Achterbahn. Eben denke ich noch, muss es wirklich so lang sein und alles erzählt werden? Und im nächsten Moment beantworte ich mir die Frage selbst mit einem klaren JA! Ich hätte kein Wort und keinen Satz streichen wollen. Denn auch die Ruhephasen sind durchaus erforderlich. Denn die Seele will auch den Moment des Verweilen und weiterdenken für sich beanspruchen. Mit den Protagonisten muss man wachsen, sie kennenlernen in jeder Phase. Ich weiß noch nicht ob ich sie lieben kann, und im nächsten Moment möchte ich sie dennoch alle beschützen. Hat mir das Buch gefallen? Ein einfaches Ja wäre maßlos untertrieben. Das ist so einfach nicht zu beschreiben. Es lässt mich nicht los, lässt mich an Variablen denken die ich nie für Möglich gehalten hätte. Eines weiß ich auf jeden Fall, ich brauche die Fortsetzung, ich will wissen wie es weitergeht und ich schwebe in der Sphäre und weiß nicht wo ich anhalten kann/muss. Ich bin sehr froh, dieses Buch erst jetzt gekauft und gelesen zu haben. Denn so muss ich nicht über drei Jahre auf ein eine Forstsetzung warten ;) Wir lesen uns in Weltasche :-) PS. Das Rätsel des Verses hab ich auch gelöst :)