The Night Manager - Die komplette 1. Staffel [3 DVDs]

The Night Manager Teil 1

Hugh Laurie, Olivia Colman, Tom Hiddlestone, Elizabeth Debicki, Tom Hollander

(6)
Film (DVD)
Film (DVD)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

DVD

14,99 €

Accordion öffnen
  • The Night Manager - Die komplette 1. Staffel  [3 DVDs]

    3 DVD

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    3 DVD

Blu-ray

20,99 €

Accordion öffnen
  • The Night Manager - Die komplette 1. Staffel  [2 BRs]

    2 Blu-ray

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    20,99 €

    2 Blu-ray

Beschreibung

"The Night Manager" handelt von dem ehemaligen britischen Soldaten Jonathan Pine (Tom Hiddleston), der nun als Nachtmanager in einem Luxushotel arbeitet. Als ihn der britische Geheimdienst rekrutiert, um dem Waffenhändler Richard Onslow Roper (Hugh Laurie) das Handwerk zu legen, ist Pine mehr als gewillt, wieder in den Dienst zurückzukehren. Schließlich ist Roper verantwortlich für den grausamen Mord an Pines Freundin Sophie. Um sie zu rächen und einen der gefährlichsten Männer unserer Zeit zu Fall zu bringen, muss er sein Leben riskieren und den Kreis von Ropers Vertrauten infiltrieren, darunter auch Ropers Geliebte Jed (Elizabeth Debicki). Doch schon bald zeigt sich, dass Rache nicht das einzige ist, was Pine antreibt …

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 21.04.2016
Regisseur Susanne Bier
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324018465
Genre TV-Serie;Thriller
Studio Concorde
Originaltitel The Night Manager
Spieldauer 338 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS, Deutsch: DD 2.0
Verkaufsrang 2139
Verpackung Softbox extrabreit im Schuber

Buchhändler-Empfehlungen

“I think you're a dangerous, corrupt, lying piece of nine-day-old mosquito shit.” (Hugh Laurie, The Gun Seller )

Bodo Volle, Thalia-Buchhandlung Laatzen

Johnathan Pine ist der Nachtmanager in dem besten Hotel in Kairo. Als ihm unversehens einige brisante Dokumente in die Hände fallen leitet er sie an den britischen Geheimdienst weiter - was einer jungen Frau, mit der er eine Affäre hat, das leben kostet. Einige Jahre später steht er dem Verantwortlichen im Hintergrund von Angesicht zu Angesicht gegenüber, in einem anderen Hotel, in welchem er denselben Job hat wie zuvor in Ägypten. Eine kleine unabhängige Geheimdienstorganisation tritt an Pine heran um ihm einen Job anzubieten: Er soll in die Organisation des Waffenhändlers Richard Roper eingeschleust werden, um diesem endgültig das Handwerk zu legen. Pine stimmt zu.... ....denn Roper war damals der Mann im Hintergrund...... Wenn ein Schauspieler lange erfolgreich eine Rolle spielt, in einer Fernsehserie zum Beispiel, verschwimmt für den Zuschauer oft die Grenze zwischen der Rolle und demjenigen, der sie ausfüllt - was es für den Schauspieler schwer machen kann, in anderen Rollen akzeptiert zu werden, gerade wenn diese dominante Rolle so tief in die Populärkultur eingesunken ist. "Dr. House" ist eine solche Rolle. Ein geringerer Schauspieler als Hugh Laurie hätte es vermutlich nicht auf acht Staffeln gebracht, andererseits definiert Laurie diese Rolle so dominant, das es kaum möglich erscheint sie in anderen Filmen oder Serien abzulegen. Bei einem geringeren Schauspieler hätte es so sein können. Hier schlüpft er jedoch so vollkommen in die Rolle des Waffenhändlers Roper, das kein Gedanke an den griesgrämigen Arzt aufkommen kann. Natürlich war ich neugierig auf seine Darbietung, nachdem ich die oben erwähnte Serie über 6 Staffeln lang genossen habe, und ich wurde mehr als nur positiv überrascht! Laurie schlüpft in diese Rolle als hätte er nie etwas anderes gespielt, als wäre er dieser Mann! Tom Hiddlestons prägendste Rolle war wohl die des Loki in einigen Filmen um Thor und die Avengers, ansonsten kenne ich ihn noch aus dem Paris-Film von Woody Allen, wo er einen (viel zu kurzen!) Auftritt als Fitzgerald hat. Es ist immer gut einen wirklichen Antagonisten mit einem starken Schauspieler zu besetzten, allerdings erweist es sich oft als problematisch jemanden zu finden, der dagegen anspielen kann. Tom Hiddleston macht Hugh Laurie in jeder gemeinsamen Szene die Leinwand streitig - er ist einfach zum niederknien gut! (Und er war der zweite Grund mir - ohne jegliches Vorwissen um diese Produktion - diese DVD-Box zu kaufen!) Nun, seit langer Zeit Buchstabiert man das Wort "Geheimagent" gemeinhin B - O - N - D.... , andere versuche sich auf diesem Spielfeld filmisch oder in Buchform zu profilieren wurden fast immer automatisch mit Flemings Schöpfung verglichen. Diese Serie ist so gut, sie könnte das ändern. Ok, sie haben mehr Zeit. Kein Bondfilm läuft 338 Minuten. Also vergessen wir am besten erst einmal alles, was wir über Agenten in Film und Fernsehen wissen. Diese Serie hat Zeit, und weiß sie zu nutzen! Die MTV-Generation der schnellen Schnitte, des "Krachbum, Verfolgung/Explosion - einschnellerFick... - Kawumm" wird hier sicherlich nicht glücklich - diese Serie bietet intelligente Unterhaltung für Erwachsene. Menschen, deren Gehirn nicht nur die Basisbedürfnisse regelt, Menschen, die gelernt haben ihr Gehirn zu nutzen. Die mitdenken wollen. Das hier ist kein Boxkampf - das hier ist Schach. Roper ist schlau - er vertraut niemandem mehr als er muß. Pine hat zwar anfangs die Weissen, doch dieser Offensiv-Vorteil schwindet zusehends. Auch der britische Geheimdienst - einige Mitarbeiter stehen nicht nur auf der Gehaltsliste der Regierung, sondern werden auch von Roper bezahlt - zeigt wenig Interesse an der Klärung des Falls. Im Hintergrund ziehen sie die Fäden, auf das die Geldquelle nicht versiegen möge. Es wird viel geredet in dieser Serie. Da muß einer schon gut zuhören, all die "Twists" und Turns" nicht zu verpassen. Schach Man bringt seine Figuren in Position..... Schach Und als sie endlich Roper bei den Eiern haben kümmert ihn das kaum... Warum auch, wenn man Eier aus Stahl hat.... Schach Seine Spannung bezieht dieser Film - denn es ist ein Film, unterteilt in Acht Kapitel Episoden - aus der Bewegung der Figuren auf dem Brett. Die Masse an hirnlosem Actionschund, der produziert wird, mag einen glauben lassen das es nur Doofmänner da draussen gibt - Der Erfolg einer Serie wie dieser kann jeden intelligenten Menschen aufatmen lassen: Er/Sie ist nicht allein! Wir sind noch da! Schachmatt!

tolle Adaption

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Schon der optisch brillante Vorspann hatte mich angeködert - diese BBC-Verfilmung eines LeCarre-Thrillers hält auch der Autor für die bestmögliche Umsetzung.Tom Hiddelston als cooler, idealistischer Night Manager und Hugh Laurie als sein gewissenloser Gegenspieler liefern eine tolle Show - man rechnet jederzeit mit einem Auffliegen der "Legende" des Jüngeren und auch die Nebendarsteller machen die Sache spannend. Mit DEM Ende hätte ich zudem nicht gerechnet... Lohnt sich !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Dr.House vs. Loki
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2017

………. ist eine Britische Agentenserie nach dem Buch von John le Carré. Die Agentin Burr ist schon länger an dem Waffenhändler Roper ( Hugh Laurie) dran um ihm das Handwerk zu legen. Durch Jonathan Pine ( Tom Hiddleston) dem Nachtmanger sieht Burr endlich ihre Chance gekommen Roper zur strecke zu bringen. Es beginnt ein auf... ………. ist eine Britische Agentenserie nach dem Buch von John le Carré. Die Agentin Burr ist schon länger an dem Waffenhändler Roper ( Hugh Laurie) dran um ihm das Handwerk zu legen. Durch Jonathan Pine ( Tom Hiddleston) dem Nachtmanger sieht Burr endlich ihre Chance gekommen Roper zur strecke zu bringen. Es beginnt ein aufregendes Katz und Mausspiel. Die Serie hat alles was man sich wünscht eine gute Story und erstklassige Schauspieler. Ich hoffe das bald die 2 Staffel erscheint

The Night Manager
von einer Kundin/einem Kunden aus Murr am 26.08.2017

Super Story, stark gespielt. Beste Qualität in jeder Hinsicht. Ich hatte einzelne Folgen im Spätprogramm des Fernsehens angeschaut, wo mir aber oft der Zusammenhang fehlte. Die chronologischen Folgen der Staffel 1 füllten überraschend die Lücken. Über eine Staffel 2 würde ich mich sehr freuen.

The Night Manager
von einer Kundin/einem Kunden aus Neustadtl an der Donau am 12.07.2016

Wohl kaum eine Serie polarisierte die Erste Jahreshälfte heuer als diese. Der Marvel Schurke und der Dr. House Serien Star brillieren in dieser großartig inszenierten Drama. Es ist wie ein Bond Film und kann auch genauso gut auf dem Spionageparkett überzeugen. In Nur Acht Kapiteln erlebt man die Gesamte Story, und ist einfach hi... Wohl kaum eine Serie polarisierte die Erste Jahreshälfte heuer als diese. Der Marvel Schurke und der Dr. House Serien Star brillieren in dieser großartig inszenierten Drama. Es ist wie ein Bond Film und kann auch genauso gut auf dem Spionageparkett überzeugen. In Nur Acht Kapiteln erlebt man die Gesamte Story, und ist einfach hingerissen von der Location und dem Establishment.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2