Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Seele des Bösen - Ruhe in Frieden

Sadie Scott 4

(13)
Etwas angeschlagen kehrt Profilerin Sadie zum FBI zurück und ist überrascht, als Besuch aus England dort ist. Teamchef Nick hat Andrea Thornton, die britische Profilerin mit deutschen Wurzeln, zum allgemeinen Wissensaustausch eingeladen. Schnell stellt Sadie fest, dass sie erheblich mehr Gemeinsamkeiten mit Andrea hat als nur den Beruf.
Als die BAU ein Hilfegesuch aus Boston erreicht, bietet Andrea den Profilern ihre Unterstützung an und reist mit nach Boston. Sadie ist froh, jemanden bei sich zu haben, mit dem sie vorbehaltlos sprechen kann, zumal sie im Moment ohne ihren Freund Matt auskommen muss, der gerade in der FBI-Academy die Schulbank drückt.
Der Fall, der sie in Boston erwartet, ist jedoch auch nicht ohne: Seit Monaten werden dort junge Männer ermordet - ohne jegliche Brutalität, aber die Polizei hat keinen Hinweis auf den Täter. Die Profiler ahnen, dass sie es mit einer schwerwiegenden psychischen Störung zu tun haben ...
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit ihrer Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 270 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739338712
Verlag Via tolino media
Dateigröße 876 KB
Verkaufsrang 7.265
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

ruhig aber trotzdem gut
von dru07 aus Feldkirchen am 24.11.2017

Sadie und ihr Team bekommen Besuch aus England. Andrea Thornton ist britische Profilerin mit deutschen Wurzeln und wurde zum allgemeinen Wissensaustausch eingeladen. Andrea und Sadie haben mehr Gemeinsamkeiten als nur den Beruf. Als sie nach Bosten geschickt werden, entschließt Andrea spontan, dass sie und ihre Kollegin mitfliegen werden. Dieses Buch... Sadie und ihr Team bekommen Besuch aus England. Andrea Thornton ist britische Profilerin mit deutschen Wurzeln und wurde zum allgemeinen Wissensaustausch eingeladen. Andrea und Sadie haben mehr Gemeinsamkeiten als nur den Beruf. Als sie nach Bosten geschickt werden, entschließt Andrea spontan, dass sie und ihre Kollegin mitfliegen werden. Dieses Buch ist ruhiger als die ersten, aber ich finde es trotzdem gut. Es kann ja nicht immer stürmisch und rasant zugehen, vor allem wenn man bedenkt was Sadie im vorherigen Teil alles passiert ist. Jetzt kann sie mal etwas durchatmen. Obwohl wirklich durchatmen kann sie auch nicht. Schlimme Alpträume plagen sie des Nachts und ausgerechnet jetzt ist Matt an die FBI Academie gegangen und muss sie alleine lassen. In Andrea findet sie jemanden mit dem sie offen über ihr erlebtes sprechen kann, denn Andrea hat ähnliches erlebt und kann sie somit auch besser verstehen. Bin gespannt wie es mit Sadie und Matt weitergehen wird.

Sadie Scott - Teil 4
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 23.11.2017

Nach den traumatischen Ereignissen aus dem letzten Teil ist Sadie soweit körperlich wieder in der Lage zu arbeiten und kehrt zu ihrem Team bei der BAU zurück. Dort trifft sie auf Andrea Thornton, einer britischen Profilerin, die zur Zeit als Gast bei der BAU ist. Beide Frauen verbindet das... Nach den traumatischen Ereignissen aus dem letzten Teil ist Sadie soweit körperlich wieder in der Lage zu arbeiten und kehrt zu ihrem Team bei der BAU zurück. Dort trifft sie auf Andrea Thornton, einer britischen Profilerin, die zur Zeit als Gast bei der BAU ist. Beide Frauen verbindet das überleben traumatischer Ereignisse und haben beide bald ein gemeinsames Gesprächsthema gefunden. Auch ein neuer Fall beschäftigt das Team wieder, diesmal geht es nach Boston. Mehrere junge Männer werden tot aufgefunden, ohne Anzeichen von Gewalteinwirkung, die Polizei tappt im Dunkeln und der nächste junge Mann ist bereits verschwunden. Das Cover des Buches passt zum Buch und ist wie die ganze Serie gestaltet - Sadie alleine nimmt das Cover ein. Der Schreibstil ist wie immer sher gut, die Protagonsiten und Orte werden ausgezeichnet dargestellt. Nach den turbulenten Vorgängen im letzten Band ist dieser der ruhigste bisher erschienene Roman aus der Hand der Autorin. Der Fall an sich ist zwar spannend, aber dieser nimmt nicht die Hauptgeschichte ein. Vielmehr ist dies ein sehr emotionaler Teil, der sich viel mit Sadie und ihrer Gefühlswelt beschäftigt. Ledier wiederholt sich dies dann etwas oft im Buch (Klar: Sadie bleiben ja ihre Gedanken), trotzdem nahm dies oft auch die Spannung aus dem Buch, die aber sehr wohl vorhanden war. Man merkt auch klar, wie sich Sadie weiterentwickelt, obwohl sie hier ja noch am Anfang ihrer Karriere steht. DIe englische Profilerin Andrea Thornton hat hier einen großen Auftritt, sie bekommt immer wieder kleine Cameo-Auftritte und ist mir durch ihre eigene Buch-Reihe der Autorin sehr ans Herz gewachsen ("Die Profilerin" -Reihe). Ein Wiedersehen mit ihr hat mich sehr gefreut. Andrea und Sadie haben viel gemeinsam und sind trotzdem in vielen Belangen ganz unterschiedlich. Sadie wird sich aber auch noch festigen, sowohl beruflich als auch emotional. Fazit: Lesenswerter Thriller aus der Reihe, der aber diesmal ruhiger ist. 4,5 Sterne

Morde in Boston - Sadie ermittelt
von Ladybella911 aus Besancon am 19.11.2017

Mit diesem Band beweist uns Dania Dicken wieder einmal ihre grosse Klasse was vor allem die psychologische Seite ihrer Charaktere angeht. Insgesamt zwar etwas ruhiger, aber man erfährt dabei sehr viel zum Privatleben der Protagonistin Sadie, ihrer Liebe zu Matt und dem ihrer Freunde. Zeit zum Atem holen, was... Mit diesem Band beweist uns Dania Dicken wieder einmal ihre grosse Klasse was vor allem die psychologische Seite ihrer Charaktere angeht. Insgesamt zwar etwas ruhiger, aber man erfährt dabei sehr viel zum Privatleben der Protagonistin Sadie, ihrer Liebe zu Matt und dem ihrer Freunde. Zeit zum Atem holen, was nach den turbulenten Ereignissen aus den Vorgängerbänden durchaus sehr erholsam ist. Es bringt dem Leser die Akteure wirklich sehr nahe und sie wachsen dem Leser immer mehr ans Herz. Aber auch hier gibt es wieder einen sehr spannenden Fall zu lösen und zum Ende hin wird es noch so richtig heftig.Sehr gut gefallen hat mir die Einbindung von Andrea Thornton, Hauptakteurin einer anderen, in England spielenden Reihe. Ihr gelingt es, aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung, Sadie wirklich hilfreich zur Seite zu stehen. Über den tollen, fesselnden Schreibstil, die bildhafte Beschreibung der Charaktere und die Intensität ihrer Empfindungen brauche ich nichts mehr hinzuzufügen. Einfach Top. Mein Fazit: Wieder einmal ausserordentlich spannend, tiefgründig und absolut lesenswert. Freue mich schon jetzt auf neue Abenteuer mit den mir liebgewordenen Protagonisten. Autor: Dania Dicken