A Boy Called Christmas

Nominiert: Sheffield Children's Book Award, 2016

Matt Haig

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,09
8,09
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 9,69 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

As well as being a number one bestselling writer for adults, Matt Haig has won the Blue Peter Book Award, the Smarties Book Prize and been shortlisted three times for the Carnegie Medal for his stories for children and young adults. The idea for the Christmas series came when his son asked what Father Christmas was like as a boy.

Chris Mould went to art school at the age of sixteen. He has won the Nottingham Children's Book Award and been commended by the Sheffield Children's Book Award. He loves his work and likes to write and draw the kind of books that he would have liked to have had on his shelf as a boy. He is married with two children and lives in Yorkshire.

The most evergreen, immortal Christmas story for decades STEPHEN FRY

As well as being a number one bestselling writer for adults, Matt Haig has won the Blue Peter Book Award, the Smarties Book Prize and been nominated three times for the Carnegie Medal for his stories for children and young adults. The idea for the Christmas series came when his son asked what Father Christmas was like as a boy.

Chris Mould went to art school at the age of sixteen. He has won the Nottingham Children's Book Award and been commended by the Sheffield Children's Book Award. He loves his work and likes to write and draw the kind of books that he would have liked to have had on his shelf as a boy. He is married with two children and lives in Yorkshire.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 7 - 9 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 03.11.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-1-78211-826-8
Verlag Canongate Books Ltd.
Maße (L/B/H) 19,8/13,2/2 cm
Gewicht 206 g
Abbildungen Black and white illustrations throughout
Illustrator Chris Mould

Buchhändler-Empfehlungen

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

This book is one of the cutest, that I've ever read. The true story about Christmas and a story about family, love and how important it is to believe in true magic. I really love to reading this book, and also look at these gorgeous illustrations. Totally in Love!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein wirklich schönes Kinderweihnachtsbuch, das auch für Erwachsene geeignet ist
von Ricarda Heeskens am 11.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt Der 11jährige Nikolas und sein Vater, der Holzschnitzer Joel, leben in einer kleinen Hütte in Finnland. Eines Tages bekommt Joel die Chance an einer Expedition in den Hohen Norden teilzunehmen um das Elfendorf Elfhelm zu finden. Als er nach drei Monaten immer noch nicht von dieser Expedition zurückgekehrt ist, macht Ni... Inhalt Der 11jährige Nikolas und sein Vater, der Holzschnitzer Joel, leben in einer kleinen Hütte in Finnland. Eines Tages bekommt Joel die Chance an einer Expedition in den Hohen Norden teilzunehmen um das Elfendorf Elfhelm zu finden. Als er nach drei Monaten immer noch nicht von dieser Expedition zurückgekehrt ist, macht Nikolas sich selbst auf den Weg, um dieses sagenumwobene Dorf und seinen Vater zu finden. Das hat mir gut gefallen Der Protagonist In A Boy called Christmas begleiten wir den Jungen Nikolas auf der Suche nach seinem Vater. Dabei wird schnell klar, dass es sich bei ihm um einen Protagonisten handelt, den man einfach in sein Herz schließen muss: er ist gutherzig, hilfsbereit und mutig und glaubt an die Magie und das Gute in jedem. Obwohl Nikolas auf seiner Reise mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, findet er immer wieder den Mut und die Kraft weiterzugehen und das finde ich sehr bewundernswert. Die Elfen "We must always help those who are in trouble ... Even if they are human." S.90 Matt Haig hat mit seinen Elfen wirklich niedliche Charaktere erschaffen, die in dem zauberhaften Elfendorf Elfhelm leben. Besonders die Elfen Father Topo und Little Noosh haben es mir angetan, sind sie doch alles, was man sich unter einem Elfen vorstellt. Die Handlung Ohne viel vorwegzunehmen: die Geschichte ist einfach nur schön. Sie hat die perfekte Mischung aus Humor, Tiefgründigkeit, Spannung, Atmosphäre und Zauber. An keiner Stelle des Buches habe ich mich gelangweilt gefühlt, ganz im Gegenteil. Die Gestaltung des Buches und der Erzählstil In A Boy called Christmas finden sich zahlreiche Illustrationen in schwarz-weiß, die wirklich wunderbar zur Geschichte passen. Am Anfang jedes Kapitels ist außerdem der erste Buchstabe größer und verziert dargestellt. Bei dem Buch handelt es sich um ein Kinderbuch, das merkt man auch am Erzählstil. Er ist sehr bildhaft und einfach gehalten, was dem Lesegenuss aber nicht geschadet hat. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht eines allwissenden Erzählers, dadurch hat man  das Gefühl tatsächlich eine Geschichte von einer realen Person erzählt zu bekommen, was ich als sehr positiv empfunden habe. Fazit Bei A Boy called Christmas handelt es sich eigentlich um ein Kinderbuch, es ist meiner Meinung nach aber auch für Erwachsene geeignet, die im Inneren ein Stück weit Kind geblieben sind. Es eignet sich wunderbar zum Vor- und selber lesen in der Weihnachtszeit und bekommt von mir 5 Sterne.

Traurig und wunderschön zugleich
von Jill von Letterheart aus Berlin am 12.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schon die Einleitung in diese Geschichte ist sehr unterhaltsam gestaltet und sorgt für ein Schmunzeln. Und das, obwohl es dem kleinen Jungen Nikolas alles andere als gut geht. Denn wie lange gibt es den Weihnachtsmann schon? Genau, eigentlich schon immer. Und so rutschen wir zum absoluten Anfang. Nikolas lebt in äußerst ärmlic... Schon die Einleitung in diese Geschichte ist sehr unterhaltsam gestaltet und sorgt für ein Schmunzeln. Und das, obwohl es dem kleinen Jungen Nikolas alles andere als gut geht. Denn wie lange gibt es den Weihnachtsmann schon? Genau, eigentlich schon immer. Und so rutschen wir zum absoluten Anfang. Nikolas lebt in äußerst ärmlichen Verhältnissen und weiß doch genau, auf was es im Leben ankommt. Nachdem sein Vater ihn verlassen muss und er bei seiner Tante Carlotta bleiben soll wird im schnell klar, dass es so nicht weitergehen kann und er macht sich auf die Suche. Und schon allein hier erfährt dieser kleine Mensch so unglaublich viel Leid und Verlust, dass es mir das Herz zugeschnürt hat. Auf der Suche nach der Wahrheit entdeckt man aber manchmal Dinge, an die man vielleicht nicht glauben will. Mit ein wenig schwarzem Humor und viel Tragik, doch auch einer Menge Einfühlsamkeit erfährt man nun die Geschichte des Weihnachtsmannes. Genau in diesem Stil sind auch die Illustrationen von Chris Mould gehalten, die die Story perfekt untermalen. Und so hat es der Autor doch noch geschafft mich überzeugen zu können, woran ich anfänglich wahrlich gezweifelt habe. Aber die Idee ist einfach herzzerreißend und wird mir noch lange Zeit im Kopf herumschwirren. Eine Geschichte, die zum Klassiker gemacht ist und die in der Weihnachtszeit nicht fehlen sollte. Abgerundet wird das Ganze nicht nur durch die passenden Illustrationen, sondern auch durch die Kapitelgestaltung und natürlich dem wunderschönen Cover. Übrigens definitiv ein Werk, dass man auch als Anfänger auf Englisch lesen kann! Ich bin geradezu über die Seiten geflogen und habe kaum einen Unterschied gemerkt. FAZIT Für all jene, die den Glauben verloren haben oder ihn bisher vergeblich gesucht haben. Eine Geschichte, die einem das Herz bluten lässt und dennoch so unglaublich unterhaltsam ist. Matt Haig hat hiermit einen bezaubernden Auftakt geschaffen, der mir noch lange im Kopf bleiben wird, gerade deshalb, weil es auch viele dunkle Momente gibt. Ich bin sehr gespannt, was die weiteren Bände bereithalten werden!

When Santa Was Just a Boy...
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2016

Let's talk about Father Christmas. Have you ever wondered what the big bearded guy in the red clothes was like as a child? Or how he manages to bring presents to children all over the world in just a single night? What about narrow chimneys - how does he get down them? And what are elves, trolls and pixies really like? In Matt... Let's talk about Father Christmas. Have you ever wondered what the big bearded guy in the red clothes was like as a child? Or how he manages to bring presents to children all over the world in just a single night? What about narrow chimneys - how does he get down them? And what are elves, trolls and pixies really like? In Matt Haig's "A Boy Called Christmas" all of these questions get answered and more. This beautifully designed book doesn't just catch your eye but its story also warms your heart. It follows 11-year-old Nikolas, a poor Finish boy, as he leaves home to find his father. On his quest he encounters elves and pixies, reindeers and trolls - some of which are really nice and helpful whereas others aren't so much. I very much enjoyed reading "A Boy Called Christmas" and recommend it to children and adults of all ages - it really is a great read for the Holidays.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1