Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5

Kommissar Dupins fünfter Fall

Kommissar Dupin Band 5

Jean-Luc Bannalec

(24)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hochseefischer, Delfinforscher, Schmuggler und eine sagenumwobene Insel mitten im rauen Atlantik

Nie wieder wollte Kommissar Dupin auf dem Meer ermitteln. Doch in seinem neuen Fall verschlägt es ihn vor die äußerste Westküste der Bretagne. Auf die einzigartige Île de Sein, wo mehr Kaninchen als Menschen leben, der Frisör per Boot kommt und einst mächtige Hexen und sogar der Teufel persönlich hausten. Am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende, nur zwei Tage vor dem 75. Geburtstag seiner Mutter steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer Fischerin. Ihr wurde die Kehle durchtrennt. Schnell klärt sich: die junge Frau stammte von der Île de Sein, kämpfte gegen die Zerstörung der Meere und mächtige Hochseepiraten. Von ihrer Heimatinsel erreicht Dupin noch am selben Morgen ein Hilferuf: Eine zweite Leiche wurde entdeckt. Der Kommissar und seine Inspektoren ermitteln unter Hochdruck. Die stolzen Menschen des Meeres sind eine eingeschworene Gemeinschaft, und die Spuren führen in viele Richtungen. Werden die alten Schmugglerrouten des Archipels wieder befahren? Gab es Beweise für illegale Aktivitäten im Parc Iroise, dem unvergleichlichen maritimen Naturschutzgebiet, in dem Delphine und Wale zu Hause sind? Und was ist vom Mythos der versunkenen Stadt zu halten, von dem die Insulaner erzählen?

Vor beeindruckender Kulisse – zwischen den Inseln Molène, Ouessant und Sein – ermittelt Kommissar Dupin in einem rätselhaften Fall, der ihm alles abverlangt, auch das Überschreiten der eigenen Grenzen.

»Das gut gemachte Buch verlängert den letzten Frankreich-Urlaub noch ein bisschen und bietet zudem ein haptisches Erlebnis.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 28.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04937-4
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/3,5 cm
Gewicht 531 g
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 14563

Weitere Bände von Kommissar Dupin

Buchhändler-Empfehlungen

Vorsicht Suchtfaktor

Ulrike Hildebrandt, Thalia-Buchhandlung Essen

Rasant folgen zwei Morde aufeinander. Die Handschrift des Täters ist unverkennbar, ein scharfer Schnitt durch die Kehle. Die Opfer: Autarke Frauen, die ihr Leben dem Meer verschrieben haben. Welches Geheimnis hat beide verbunden, dass sie es mit ihrem Leben bezahlen? Inmitten verschlossener Fischer, engagierter Meeresforscher und traditionsbewusster Insulaner finden sich immer mehr mögliche Motive: Streit um Fangquoten, Meeresverschmutzung, Schmuggel, Eifersucht oder gar die Entdeckung des Bretonischen Atlantis? Vor dem Hintergrund des bretonischen blauen Himmels, des stürmischen Meeres ermittelt Kommissar Dupin im Wettlauf mit der Zeit und gerät selber in Gefahr. Wieder hat Jean-Luc Bannalec einen Krimi vorgelegt, der die Sehnsucht nach der Bretagne, dem Meer & der bretonischen Küche weckt!

Wenn Fischer schweigen, ...

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

In pittoresker Landschaft der Bretagne wartet ein kniffliger Fall auf Kommissar Dupin. Die Tat führt ihn auf die Île de Sein, wo er den Mord von zwei Frauen aufzuklären hat. Ein harter Brocken, zumal Dupin auf die Sturheit der Fischer stößt. Gewohnt kauzig und unkonventionell ermittelt er in seinem fünften Fall. Während der Kommissar auf Mörderjagd ist, bereitet seine Mutter ihren 75. Geburtstag vor. So ist es unumgänglich, dass Privates die Ermittlungen immer mal wieder unterbrechen. Aber das schadet diesem soliden Krimi nicht. Frankreich- und Dupin-Fans kommen auf ihre Kosten. Humorvolle Einlagen gibt es auch; so kennen wir den eigenbrödlerischen Dupin. Macht Spaß zu lesen. Mitraten ist hier Pflicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
14
7
1
0
2

Habe noch kein Buch erhalten
von einer Kundin/einem Kunden aus Schönkirchen-Reyersdorf am 08.01.2021

Habe auch diese Buch noch nicht erhalten, aber schon bezahlt! Daher kein Bewertung möglich!!

Bretonische Flut Jean-Luc Bannalec
von einer Kundin/einem Kunden aus Küsnacht ZH am 13.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Packend, mit vielen Geschichten und Episoden in und um die Bretagne. Geschrieben offensichtlich von einem Kenner der Region. Diese Hintergrundstories sind fast ebenso so spannend zu lesen, wie der Polt an sich. Offensichtlich geschrieben von einem Kenner von Land und Leuten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, vor allem in der B... Packend, mit vielen Geschichten und Episoden in und um die Bretagne. Geschrieben offensichtlich von einem Kenner der Region. Diese Hintergrundstories sind fast ebenso so spannend zu lesen, wie der Polt an sich. Offensichtlich geschrieben von einem Kenner von Land und Leuten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, vor allem in der Beschreibung der handelnden Personen. Ich liebe die Bretagne und damit alle Geschichten, die hier spielen!

Für mich zu bretonisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wehrheim am 06.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Den Fall finde ich gar nicht schlecht, aber mir ist das Bretonische einfach zu überstrapaziert. Nichts kann ohne Bezug zur Gegend passieren, immer muss noch eine lokale Legende erzählt werden, mir ist das einfach zu viel.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2