Warenkorb
 

The Black Magician 3. The High Lord

The Black Magician Trilogy Book 3

(2)
Sonea has learned much in the Magicians Guild. Over the past year, Regin has come to ignore her and the other novices treat her with a grudging respect. But she can never forget what she witnessed in High Lord Akkarin s underground room, or his warning that Kyralia s ancient enemy is watching the Guild closely.
Her old friend Cery now has an influencial position among the Thieves, and good connections in high and low places. When an exotic stranger offers to help him with a secret task, Cery knows he should refuse, but then ...
As Akkarin reveals more of his knowledge, Sonea does not know who to believe, or what she most fears. Could the truth be as terrifying as the High Lord claims? Or is he trying to trick her into assisting him with his dark schemes?
Portrait
Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Debütroman, der erste Band der Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier", erschien 2001 in Australien, wurde dort mit großer Begeisterung aufgenommen und ist inzwischen auch ein spektakulärer Erfolg in England. Zurzeit arbeitet Trudi Canavan an einem neuen Fantasy-Epos.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 01.09.2004
Sprache Englisch
ISBN 978-0-06-057530-4
Verlag Harper Collins Publ. USA
Maße (L/B/H) 17,5/10,8/3,7 cm
Gewicht 264 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

The Black Magician Trilogy III
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 20.09.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Abschluß der „Black Magician Trilogy“ ist super gelungen und läßt keine Fragen offen. Nicht wie bei anderen Reihen ist die Handlung abgeschlossen, so dass es nicht zu einer unüberlegten Fortsetzung kommen wird. Wie bereits in den ersten beiden Romanen sind die Charaktere wunderbar ausgebaut und Trudi Canavan bleibt... Der Abschluß der „Black Magician Trilogy“ ist super gelungen und läßt keine Fragen offen. Nicht wie bei anderen Reihen ist die Handlung abgeschlossen, so dass es nicht zu einer unüberlegten Fortsetzung kommen wird. Wie bereits in den ersten beiden Romanen sind die Charaktere wunderbar ausgebaut und Trudi Canavan bleibt ihrer Linie treu. Sonea ist der Schützling vom Hohen Lord und ist alles andere als zufrieden mit dieser Konstellation. Sie will unbedingt seine Machenschaften aufdecken und dafür sorgen dass ihm das Handwerk gelegt wird. Aber so einfach ist das nicht. Dann vertraut sich der Hohe Lord ihr an und plötzlich ist nichts mehr wie gedacht…… Ein super gelungener Abschluß einer spannenden Fantasytrilogie. Mein Tipp: UNBEDINGT LESEN!!!!!!

Spannung, Leidenschaft, unvergesslich!
von rbtobi aus Wien am 05.06.2009

ich war anfangs sehr skeptisch als ich mit dem ersten band anfing. immerhin klang die story nicht sonderlich spannend ... nach dem ersten kapitel war ich süchtig! selten war ich so gefangen von einem buch! ich konnte es kaum ablegen und nachdem ich das erste buch gelesen habe, musste... ich war anfangs sehr skeptisch als ich mit dem ersten band anfing. immerhin klang die story nicht sonderlich spannend ... nach dem ersten kapitel war ich süchtig! selten war ich so gefangen von einem buch! ich konnte es kaum ablegen und nachdem ich das erste buch gelesen habe, musste ich den zweiten, dritten unbedingt rein ziehen. trudi canavan hat charaktere erschaffen, mit dem man sich gut identifizieren kann. man fiebert und fühlt mit jeden einzelnen person in der geschichte mit. bravorös von canavan war auch die idee, homosexualität so dezent und gekonnt einzubauen, dass es nicht klischeehaft rüberkam, sondern sehr positiv und passend zur ganzen storyline! einzig und allein finde ich schade, dass es keine fortsetzung gibt. aber wer weiß?