The Subtle Art of Not Giving a F*ck

Counterintuitive Approach to Living a Good Life

Mark Manson

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
18,39
18,39
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,79 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,39 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • The Subtle Art of Not Giving a F*ck

    ePUB (Harper)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    10,99 €

    ePUB (Harper)

Beschreibung

#1 New York Times Bestseller

Over 6 million copies sold

In this generation-defining self-help guide, a superstar blogger cuts through the crap to show us how to stop trying to be "positive" all the time so that we can truly become better, happier people.

For decades, we've been told that positive thinking is the key to a happy, rich life. "F**k positivity," Mark Manson says. "Let's be honest, shit is f**ked and we have to live with it." In his wildly popular Internet blog, Manson doesn't sugarcoat or equivocate. He tells it like it is—a dose of raw, refreshing, honest truth that is sorely lacking today. The Subtle Art of Not Giving a F**k is his antidote to the coddling, let's-all-feel-good mindset that has infected modern society and spoiled a generation, rewarding them with gold medals just for showing up.

Manson makes the argument, backed both by academic research and well-timed poop jokes, that improving our lives hinges not on our ability to turn lemons into lemonade, but on learning to stomach lemons better. Human beings are flawed and limited—"not everybody can be extraordinary, there are winners and losers in society, and some of it is not fair or your fault." Manson advises us to get to know our limitations and accept them. Once we embrace our fears, faults, and uncertainties, once we stop running and avoiding and start confronting painful truths, we can begin to find the courage, perseverance, honesty, responsibility, curiosity, and forgiveness we seek.

There are only so many things we can give a f**k about so we need to figure out which ones really matter, Manson makes clear. While money is nice, caring about what you do with your life is better, because true wealth is about experience. A much-needed grab-you-by-the-shoulders-and-look-you-in-the-eye moment of real-talk, filled with entertaining stories and profane, ruthless humor, The Subtle Art of Not Giving a F**k is a refreshing slap for a generation to help them lead contented, grounded lives.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 13.09.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-0-06-245771-4
Verlag Harper Collins Publ. USA
Maße (L/B/H) 21,6/14,6/2,7 cm
Gewicht 313 g
Verkaufsrang 2205

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Kann ich nur unterstreichen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 04.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bei diesem Buch handelt es sich um ein englischsprachiges - wie der Titel unschwer erkennen lässt. Um das Buch auf Englisch lesen zu können, bedarf es schon einen gewissen Grad an Kenntnissen, wobei es was Sachtexte angeht, nicht super anspruchsvoll ist. Ich denke, dass das Gerüst bzw. der Kern des Inhaltes mithilfe von Nachschl... Bei diesem Buch handelt es sich um ein englischsprachiges - wie der Titel unschwer erkennen lässt. Um das Buch auf Englisch lesen zu können, bedarf es schon einen gewissen Grad an Kenntnissen, wobei es was Sachtexte angeht, nicht super anspruchsvoll ist. Ich denke, dass das Gerüst bzw. der Kern des Inhaltes mithilfe von Nachschlagen von Vokabeln bestimmt sehr gut verstanden werden kann, auch wenn man nicht Englisch studiert hat. Inhalt: Heutzutage kümmern sich Menschen viel zu sehr um das, was andere von ihnen denken. Sie richten regelrecht ihr Leben darauf aus, anderen zu gefallen. The Subtle Art of Not Giving a F*ck hilft einem dabei, genau diesen Verhalten zu überdenken und sich einen feuchten Kehricht darum zu scheren, was andere von einem denken. Dabei sagt es aber nicht, dass einem alles egal und man komplett gleichgültig allem gegenüber sein sollte, sondern dass man seine ,,Fs" richtig verteilen und priorisieren sollte. Meinung: Sehr interessant und definitiv hilfreich. Manson hat vollkommen damit recht, wenn er sagt, dass viele Menschen sich viel zu sehr darum scheren, was andere von ihnen denken. Das ist nicht nur super nervig, sondern kann einem auch das Leben zerstören. Ich kenne jemanden, der vor allem Angst hat, was anderen eventuell nicht gefallen könnte. Super anstrengend, super unnötig und einfach super ätzend. In dem Buch befinden sich einige Tipps, wie man so ein Verhalten wieder ablegen kann bzw. wie man es schaffen kann, dieses Verhalten abzulegen. Eins sei gesagt: Es ist nicht einfach und mag an der einen oder anderen Stelle etwas stutzig werden. Der Schreibstil des Buches ist locker, an einigen Stellen witzig und gespickt mit Kommentaren und Geschichten vom Autor. Dabei ist es trotzdem informativ und entspricht vollkommen einem Sachtext. Mir persönlich hat er etwas zu oft das f-Wort benutzt (ich bin da kein Fan von) und an manchen Stellen ist er mir was Religion angeht nicht seriös genug.

mit Witz die viel zu ernst genommenen Lebenssituationen erklärt
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 31.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sorgt für einige Lacher, erklärt die viel zu ernst genommenen Lebenssituationen mit einfachen Beispielen und gutem Humor. Man soll sich selbst nicht zu ernst nehmen.

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzburg am 26.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Give it a try! Das ist das einzige Buch von Mark Manson, welches ich gelesen habe, und ich bin mir sicher, dass ich noch welche bestellen werde. Ein interessanter Author.

  • Artikelbild-0