Meine Filiale

Leichenspiel

Kriminalroman

Wilhelm J. Krefting

(3)
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein mysteriöser Mordfall erschüttert das Stadttheater in Münster: Schauspieler und Playboy Lars Lindner bricht während einer Vorstellung tot auf der Bühne zusammen. Nach ersten Ermittlungen deutet für Kommissar Wilfried Kötter alles darauf hin, dass der Täter im vom Neid zerfressenen Ensemble des Theaters zu finden ist, doch je tiefer Kötter in das Privatleben des Opfers eindringt, desto mehr Widersprüche tun sich auf.

Bald sterben weitere Schauspieler und das Chaos ist perfekt. Auf der Suche nach dem Mörder erlebt Kötter immer mehr Überraschungen, die ihn an den Rand der Verzweiflung bringen, wobei er ganz nebenbei ein altes Geheimnis des Theaters lüftet...

"Leichenspiel" ist der zweite Fall von Kommissar Wilfried Kötter. Er setzt keine Kenntnis des ersten Buches ("Leichenernte", ebenfalls erhältlich) voraus.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739339535
Verlag Via tolino media
Dateigröße 595 KB
Verkaufsrang 101554

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

N. A. Leichenspiel
von einer Kundin/einem Kunden am 16.12.2020

Wilhelm J. Krefting liebt seine Stadt. Das ist richtig gute Werbung für Münster. Leichenspiel ist genau wie Leichenernte ( Doppel Band) ein gut zu lesender Krimi nichts was einem den Atem stockt aber ein angenehmer Zeit Vertreib.

Leichspiel = Blasses Spiel
von Charlotte O'Fraise am 02.07.2017

Leichenspiel ist wie Leichenernte ein gutes Buch, keine Frage. Wer aber hier als zweites Werk von Wilhelm Krefting einen Pageturner erwartet wird enttäuscht werden. Im Gegensatz zu Autoren wie Madeleine Giese, die am Theater arbeitete, merkt man hier dass der Verfasser von Leichenspiel das Theaterleben und seine Akteure nur ... Leichenspiel ist wie Leichenernte ein gutes Buch, keine Frage. Wer aber hier als zweites Werk von Wilhelm Krefting einen Pageturner erwartet wird enttäuscht werden. Im Gegensatz zu Autoren wie Madeleine Giese, die am Theater arbeitete, merkt man hier dass der Verfasser von Leichenspiel das Theaterleben und seine Akteure nur oberflächlich kennt. Sorry, da muss ich mal ganz ehrlich sein. Die Charaktere, so solide, spannend und gut die "üblichen Verdächtigen" und ihre Motive hier wirklich gezeichnet wurden, bleiben blass. Auch die Morde und Hintergründe bleiben bei einer puren Beschreibung, nehmen einen aber nicht mit, lassen einen als Leser nicht miträtseln, es lässt den Leser seltsam unbeteiligt. Und wieder viele viele Infos über Münster und das Theater, das ich persönlich eher in einem Reiseführer erwartet hätte und die nichts zur Story beitragen. Sicher wird es Leser geben für die das genau die "Stimmung" ausmacht, die sie lieben. Ich fand es eher hinderlich.

Aufreibend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 02.03.2016

Ein sehr schöner Krimi mit einer tollen Wendung. Bis zum Schluss wusste ich nicht, wer der Mörder ist. Eine Geschichte, die rundum das Theater und seine Schauspieler aufgebaut ist, die in ihrem Ensemble einen schmerzhaften Blutzoll zu verkraften haben. Mal was anderes


  • Artikelbild-0