Warenkorb
 

Kalte Brandung / Maud Mertens Bd.2

Die Nordsee-Morde (2)

Maud Mertens 2

(4)
Auf einem Kinderbauernhof in Amsterdam verschwindet am helllichten Tag ein kleiner Junge. Trotz tagelanger Suche bleibt er unauffindbar. Die Polizei ist höchst alarmiert und leitet eine groß angelegte Suchaktion ein. Wie sich zeigt, ist der Vorfall bloß der Anfang. Überall in Nordholland werden Kinder vermisst gemeldet, und bald verfolgt das ganze Land fieberhaft das mediale Geschehen. Maud Mertens, die Leiterin der Ermittlungen, gerät immer stärker unter Druck. Schon einmal hat die altgediente Kommissarin durch eine falsche Entscheidung den Tod eines Kindes mitverschuldet, und sie beginnt zu zweifeln, ob sie die Richtige für diesen Job ist. Unterstützung erhält sie von der jungen Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester vor Jahren spurlos verschwunden ist und die Mertens bereits in einem anderen Fall »ungebeten« assistierte: ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. Als eine erste Kinderleiche auftaucht, ist klar: Die Täter schrecken vor nichts zurück – und jede Minute zählt.
Rezension
»Isa Maron, die in ihrer Heimat bereits einige Krimipreise bekam, ist eine Meisterin der Spannung. Geschickt versteht sie es, die Neugier des Lesers zu wachzuhalten, wechselt virtuos die Perspektive und erweist sich zudem noch als prima Erzählerin.«
Petra Pluwatsch, KÖLNER STADT-ANZEIGER

»So muss ein richtig guter Krimi sein! Bitte mehr davon!«
Gabriela Pagenhardt von Mainberg, VONMAINBERGSBUECHERTIPPS.WORDPRESS.COM
Portrait
Isa Maron, geboren 1965, ist Autorin mehrerer erfolgreicher Kriminalromane. Ihr Debüt ›Passiespel‹ wurde 2008 als bester Frauen-Thriller des Jahres ausgezeichnet. Bei DuMont erschienen bislang ›Dunkle Flut‹ (2016), ›Kalte Brandung‹ (2016), ›Schwarzes Wasser‹ (2017) und ›Tödliche Gezeiten‹ (2018), die vier Bände der ›Nordsee-Morde‹.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 398
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6358-7
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 18,9/12,8/3,2 cm
Gewicht 406 g
Originaltitel >Ijskoud<
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Stefanie Schäfer
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Maud Mertens

  • Band 1

    44381373
    Dunkle Flut / Maud Mertens Bd.1
    von Isa Maron
    (8)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    44853394
    Kalte Brandung / Maud Mertens Bd.2
    von Isa Maron
    (4)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    47953593
    Schwarzes Wasser / Maud Mertens Bd.3
    von Isa Maron
    (6)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Nach dem spannenden Start der Nordsee- Morde, geht es in diesem Buch ebenso packend weiter und man ist gespannt, auf was die Story am Ende hinausläuft. Nach dem spannenden Start der Nordsee- Morde, geht es in diesem Buch ebenso packend weiter und man ist gespannt, auf was die Story am Ende hinausläuft.

„Gute Spannung mit fiesem Thema“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannender Krimi, in Holland angesiedelt. Passt sich nahtlos in die Riege beliebter Küstenkrimis ein. Das Thema ist nicht ohne: Kindesentführung, mit guter Psycho-Spannung. Sehr spannender Krimi, in Holland angesiedelt. Passt sich nahtlos in die Riege beliebter Küstenkrimis ein. Das Thema ist nicht ohne: Kindesentführung, mit guter Psycho-Spannung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
4
0
0
0

"Der Fall, ... in dieser Geschichte ..., basiert auf dem des Mädchens Nulde im Jahre 2001"
von Dr. M. am 05.07.2018

Isa Maron greift im zweiten Fall für Maud Mertens und Kyra Slagter die Brisanz gezielter Kindesentführungen auf, bei denen es nicht um Lösegeldforderungen, sondern um die Kinder selbst geht. Offenbar gab es dafür in den Niederlanden einen tatsächlichen Präzedenzfall. Nur eine Entführung reicht Maron jedoch nicht, es müssen gleichzeitig... Isa Maron greift im zweiten Fall für Maud Mertens und Kyra Slagter die Brisanz gezielter Kindesentführungen auf, bei denen es nicht um Lösegeldforderungen, sondern um die Kinder selbst geht. Offenbar gab es dafür in den Niederlanden einen tatsächlichen Präzedenzfall. Nur eine Entführung reicht Maron jedoch nicht, es müssen gleichzeitig mehrere sein, die auch noch nach einem genauen Plan und nach aufwendiger Vorbereitung im Vorfeld ablaufen. Zunächst können die Ermittler keine Gemeinsamkeiten zwischen den Kindern finden, die in kurzen Abständen hintereinander urplötzlich verschwinden. Bis sie herausfinden, dass es doch einen Verknüpfungspunkt in der Vergangenheit gibt. Während noch im ersten Band dieser Reihe Mertens und Slagter durch einen Mord im Umfeld von Kyra zusammengeführt wurden, gibt es bei den Kindesentführungen nur eine sehr weitläufige Verbindung, die nicht dazu führt, dass die beiden Frauen hier zusammenarbeiten. Wie soll das auch gehen? Mertens ist eine leitende Kommissarin und Kyra hat erst kürzlich ihr Studium der Kriminalistik aufgenommen. Deshalb laufen in diesem Buch drei Fälle für den Leser scheinbar völlig zusammenhanglos nebeneinander her. Erstens die Kindesentführungen, in denen Mertens die Ermittlungen leitet, zweitens die Suche nach Kyras verschollener älterer Schwester und drittens (wie schon im ersten Band) die völlig abgekoppelte Geschichte der Jane, die man in London untersucht, weil sie nicht mehr weiß, wer sie ist. In allen Fällen gibt es Fortschritte. Allerdings weiß der Leser auch nach diesem Buch nicht, welches Geheimnis Jane umgibt und was das alles mit Kyra und Mertens zu tun haben soll. Die Spur zu Kyras Schwester wird jedoch etwas deutlicher. Und schließlich kommt es bei den Entführungen, bei denen Mertens gegen die Zeit arbeitet, am Ende zu einem rasanten Showdown. Eigentlich liest sich auch dieser Band flüssig und recht spannend. Gelegentlich hatte ich allerdings einige Zweifel, ob sich Kinder tatsächlich in den Situationen, um die es hier geht, so wie im Buch beschrieben verhalten würden. Manches schien mir dann doch zu erwachsen zu sein. "Kalte Brandung" ist darüber hinaus kein Fall für Mertens und Slagter, sondern in Wirklichkeit nur für Mertens. Dass dies "ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben" ist, wie Sebastian Fitzek noch über "Dunkle Flut" schrieb, wäre bei dieser Fortsetzung etwas übertrieben. Es ist wohl mehr ein gut und recht spannend geschriebener Krimi mit zwei Cliffhangern, die nicht den Hauptfall betreffen. Diese "Nordsee-Morde" haben mit der Nordsee genau so wenig zu tun, wie die Titel beider Bücher mit deren Handlung. Etwas seltsam, dafür aber auf düster getrimmt.

Kalte Brandung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 10.02.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Buch ist o.k. Stilistisch besser als die meisten Krimis. Das erste von Maron: "Dunkle Flut" fand ich atmosphärisch noch dichter.