Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Landschaftsfotografie erleben

Sehen - Fühlen - Komponieren

(1)
Mit diesem Buch legt der passionierte Landschaftsfotograf Raymond Clement eine Schule des Beobachtens und des Sehens vor. In lebendigen Beschreibungen und anhand seiner besten Fotografien, die er in den letzten 30 Jahren sowohl mit Fachkameras als auch mit modernsten Digitalkameras aufgenommen hat, zeigt der Luxemburger, wie man sehen lernt, was andere nicht sehen, und wie man das Wesentliche eines Motivs einfängt.
So erleben Sie geradezu mit, wie Clement gleichermaßen exotische Schönheiten und Vertrautes fotografiert, Makro- und Mikrokosmos mit
der Kamera ergründet sowie Spektakuläres und kleine Wunder im Verborgenen aufspürt. Ein Genuss für alle, die sich zur Natur hingezogen
fühlen, ein Lehrbuch für Fotografiebegeisterte.
Einen Schwerpunkt seiner Arbeiten bilden Panoramen, die sich entsprechend zahlreich im Buch wiederfinden. Vier Panoramafotos in besonders breitem Format sind auf doppelten Ausklappseiten
abgebildet.
Das Buch ist in folgende Kapitel aufgeteilt:
- Frühe Arbeiten
- Mein Baum
- Elemente
- Licht
- Raum
- Strukturen
- Bewegung
- Stille
Zur subjektiven Sichtweise des Autors steuert Dr. Paul Bertemes die des Kunstexperten bei und blickt von außen auf die Bilder. Seine Bildanalysen verdeutlichen Motivwahl und Bildaufbau und machen Lust darauf, die faszinierende Welt der Landschaftsfotografie zu ergründen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 260 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783864919008
Verlag Dpunkt.verlag
eBook
27,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Landschaftsfotografie erleben

Landschaftsfotografie erleben

von Raymond Clement, Paul Bertemes
eBook
27,99
+
=
Azorenflora

Azorenflora

von Andreas Stieglitz
eBook
14,99
+
=

für

42,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Geniale Inspiration für Landschafts- und Naturfotografie
von Andreas S. am 21.01.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Raymond Clement und Paul Bertemes liefern mit „Landschaften erleben – Sehen - Fühlen - Komponieren“ ein faszinierendes Werk über die Natur- und Landschaftsfotografie. Anhand der meisterlichen Werke von Raymond Clement erklären beide Autoren, wie die Stimmungen in den Bildern zu Stande gekommen sind und welche Technik sich dahinter verbirgt. Das... Raymond Clement und Paul Bertemes liefern mit „Landschaften erleben – Sehen - Fühlen - Komponieren“ ein faszinierendes Werk über die Natur- und Landschaftsfotografie. Anhand der meisterlichen Werke von Raymond Clement erklären beide Autoren, wie die Stimmungen in den Bildern zu Stande gekommen sind und welche Technik sich dahinter verbirgt. Das Buch versteht sich dabei nicht als Lehrwerk für die Landschaftsfotografie, sondern liefert wertvolle Anregungen, welche Arbeit und welche Gedanken hinter den Bildern stecken. Nichtsdestotrotz finden sich zu jedem Bild die technischen Angaben, wie die Bilder aufgenommen wurden (Kamera, Objektiv, Belichtungszeit, Blende, Ausrüstung), soweit diese noch bekannt sind, da viele Fotos auch noch aus der analogen Zeit stammen. Gerade mit Blick auf die vielfältig verwendete Technik wird deutlich, welchen hohen Stellenwert die Fotografie für Raymond Clement hat und auf welche Details er bei seiner liebevollen Arbeit achtet. Die beeindruckenden Fotografien (von der klassischen Landschaftsfotografie über Makrofotografie bis hin zur Fotografie von beeindruckenden Naturstrukturen) sind dabei Inspiration und Kunstwerk zugleich und es kribbelt beim Lesen und Betrachten der Bilder unglaublich in den Fingern, die eigene Kamera in die Hände zu nehmen und im eigenen Umfeld auf die Suche nach Motiven zu gehen, bei denen man die neuen Erkenntnisse einmal selber überprüfen kann. Sehr spannend empfinde ich dabei gerade die eigenen Wege, die Raymond Clement für sich mit seinen Arbeiten gefunden hat. So tauchen beispielsweise Bilder von Fisheye-Objektiven auf, die absolut beeindruckend sind und zugleich verwundern, hört man sich die Aussagen vieler Profis an, die die Qualität dieser Objektive viel zu oft belächeln. Mit diesen Bildern verliert die Kritik merklich an Bedeutung, denn gerade durch die andere Denkweise werden Objektive zu Profi-Equipment, die ansonsten eher bei Einsteigern in die Fotografie beliebt und geschätzt sind und im Sortiment vieler Profis überhaupt keine Berücksichtigung finden.