Warenkorb
 

Take Me To The Alley (Collector's Deluxe Edt.)

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren.

Gregory Porter ist der weltweit erfolgreichste Jazzsänger der Gegenwart, so viel ist bekannt. Was aber wenige wissen: Seine Karriere bekam in 2013 von Deutschland aus den entscheidenden Impuls. Seine deutschen Fans machten ihn hierzulande zu einem Gold- und dann zum Platin-Star, als alle anderen Länder erst noch dabei waren, den Ausnahmekünstler für sich zu entdecken. Drei Jahre später ist er ein Superstar auf Festivals von Europa bis Asien und ein in diesen Zeiten ungewöhnlich erfolgreicher Recording Artist mit über einer Million verkauften "Liquid Spirit"- Alben weltweit. Aber bereits seinen beiden ersten Alben, "Water" und "Be Good" konnte man anhören, dass sich hier ein ganz besonderes Talent entwickelt. Ein Songwriter mit großem Fingerspitzengefühl und ein Interpret, der im wahrsten Sinne des Wortes eine unvergleichliche Präsenz und Wirkung hat. Gregory Porter passt in keine Schublade, deswegen muss man in seinem Fall auch keine bemühen. So was ist ein Glücksfall. "Take Me To The Alley" ist sein viertes Album, das zweite auf dem legendären Label Blue Note.

Rezension
Mit "Liquid Spirit", seinem vor drei Jahren veröffentlichten Blue-Note-Debüt, avancierte Gregory Porter zu einem der weltweit erfolgreichsten Jazzsänger. Auf "Take Me To The Alley" knüpft der Musiker nahtlos an sein Erfolgswerk an. Der Erfolg seines letzten Albums - "Liquid Spirits" verkaufte sich weltweit eine Million Mal und ist mit über 20 Millionen Abrufen das meistgestreamte Jazzalbum der Gegenwart - hat das Leben von Gregory Porter ordentlich durcheinandergewirbelt. Der Musiker war in den letzten Jahren fast pausenlos unterwegs und spielte zahllose Konzerte. Erst kürzlich zog der Sänger mit seiner Familie von Brooklyn zurück in seine Heimatstadt Bakersfield in Kalifornien, um wieder näher bei seinen Geschwistern zu sein. "Die Intensität des Tourlebens hat in mir das Verlagen nach mehr Bodenständigkeit geweckt", erklärt Gregory Porter diesen Schritt. Und Bodenständig ist auch sein neues Album, wobei "Take Me To The Alley" alles andere als eine blasse Kopie des Vorgängerwerks ist. Entstanden ist die Platte erneut unter der Regie von Produzent Kamau Kenyatta, mit dem Porter schon seit Mitte der 90er Jahre zusammenarbeitet, sowie mit Hilfe vertrauter Weggefährten wie Pianist Chip Crawford und Saxophonist Yosuke Sato, die bereits beim letzten Album mitwirkten. Gregory Porter erweist sich in Songs wie "Don't Lose Your Stream" und "Consequence Of Love" erneut als einfühlsamer Sänger, der den Stükken mit seiner Stimme einen ganz besonderen Glanz verleiht. Norbert Schiegl (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD & DVD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 06.05.2016
Sprache Englisch
EAN 0602547857330
Genre Jazz
Hersteller Universal Music Vertrieb - A Division of Universal Music GmbH
Spieldauer 62 Minuten
Komponist Gregory Porter
Verkaufsrang 7.709
Musik (CD & DVD)
21,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.