Warenkorb
 

The Bourne Identity

(2)
Portrait
Robert Ludlum is one of the world's bestselling authors and there are more than 300 million copies of his books in print. He is published in 32 languages and 50 countries. As well as blending sophisticated plotting and extreme pace, Robert Ludlum's novels are meticulously researched. In addition to the popular titles in the Covert-One series, Robert Ludlum's best-known books include THE SCARLATTI INHERITANCE, THE CHANCELLOR MANUSCRIPT and the Jason Bourne series.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 30.06.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4091-6786-0
Reihe Jason Bourne
Verlag Orion Publishing Group
Maße (L/B/H) 19,5/12,6/4 cm
Gewicht 383 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
9,39
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Who is Jason Bourne?
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 13.03.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein schwer verwundeter Mann wird mehr tot als lebendig von Fischern aus dem Meer gezogen und zu einem alkohlkranken Arzt gebracht. Notdürftig operiert scheint der Mann ohnehin aufgrund einer Kopfwunde keine Chance zu haben, jemals wieder ein normales Leben zu führen, doch er erholt sich rasant. Aber wer ist... Ein schwer verwundeter Mann wird mehr tot als lebendig von Fischern aus dem Meer gezogen und zu einem alkohlkranken Arzt gebracht. Notdürftig operiert scheint der Mann ohnehin aufgrund einer Kopfwunde keine Chance zu haben, jemals wieder ein normales Leben zu führen, doch er erholt sich rasant. Aber wer ist dieser Mann? Woher kommt er? Und warum wurde er derart zugerichtet? All diese Fragen gilt es für den namenlosen Mann zu lösen, der anscheinend sein Gedächtnis verloren hat und dessen einziger Hinweis auf seine Identität ein Mikrofilm aus seiner Hüfte ist. Von einem instinktiven Bedürfnis getrieben, herauszufinden was geschehen ist, bricht er er nach Zürich auf und entdeckt dabei nicht nur eine ganze Reihe beachtlicher aber fragwürdiger Talente sondern auch einen Namen - Jason Bourne. Wie sich herausstellt führt Jason Bourne kein sehr ungefährliches Leben und sieht sich unversehens einem Anschlag auf sein Leben ausgesetzt, in dessen Verlauf er die Kanadierin Dr. Marie St. Jacques als Geisel nimmt und mit ihr nach Paris reist, wo er die Antwort auf seine Fragen zu finden glaubt. Anderenorts erkennt der international gesuchte Top-Terrorist Carlos der Schackal dass sein fähigster Konkurrent von den Toten wiederauferstanden ist. Um Bourne zu beseitigen sind ihm alle Mittel recht und auch selbst Bournes einstige Auftraggeber halten ihn Verräter. Damit ist die Jagd auf den Mann namens Jason Bourne eröffnet... Abgesehen von einigen Namen und Orten hat Robert Ludlums Bourne Idenitty nur noch wenig mit dem Verfilmung durch Doug Liman mit Matt Damon in der Hauptrolle zu tun. Erwähnenswert ist selbstverständlich auch, dass das Buch ungefähr Mitte der 80iger oder 70iger Jahre handelt, da sich die Handlung direkt an Ereignissen aus der Zeit des kalten Krieges orientiert, vor allem eben dem Vietnamkrieg, der maßgeblich für den Werdegang Jason Bournes verantwortlich ist. Aber ebenso wie der Film versprüht das Buch eine immense Spannung und verrät dabei nie zu viel, so dass man immer weiter lesen will um endlich Gewissheit zu erhalten. Erst ab der Mitte des Buches werden überhaupt erste Hinweise auf die wahre Identität Jason Bournes gelüftet und erst am Ende erinnert sich der Mann ohne Gedächtnis an etwas aus seiner Vergangenheit. Robert Ludlum verstand sich meisterhaft darauf derart unvorhersehbare Plots aufzubauen, dass der Handlung innerhalb von 2 Kapiteln plötzlich eine ganz neue Wendung gegeben wird und seinen widerwilligen Helden am Leben zu halten, ohne dabei auch nur im Geringsten an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Spannungstechnisch nach wie vor kaum zu überbieten. Auch die Charaktere sind sehr eigenwillige Gestalten und anders als zu erwarten sehr facettenreich, wie Marie St. Jacques, die im Verlauf der Handlung zur starken Frau an Jason Bournes Seite avanciert. Einzig ein paar stilitische Mängel fallen dabei noch ins Auge, über die man aber getrost hinwegsehen kann. Fazit: Ein spannungsgelandenes Meisterwerk!