Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Aischylos: Die Tragödien

Gesamtausgabe

(1)
Aischylos, der Schöpfer der Gattung der Tragödie, galt seiner eigenen Zeit als der bedeutendste der ›drei großen Tragiker‹; bis heute gilt er als größter griechischer Dichter neben Homer. Seine Werke werden nicht nur in Schule und Universität gelesen, sondern auch auf deutschen Bühnen gerne gespielt; sein Einfluss auf die Geschichte des Dramas bis in die Gegenwart ist kaum zu überschätzen.
Als einzige deutsche Gesamtausgabe enthält der Band alle erhaltenen Tragödien des Aischylos: Neben der "Orestie" und den "Schutzflehenden" natürlich "Die Perser", "Der gefesselte Prometheus" und "Sieben gegen Theben", in der berühmten Übersetzung Johann Gustav Droysens, die der Sprachkunst des Originals ungewöhnlich nahekommt.
Mit einer aktuellen Einleitung des Freiburger Altphilologen Bernhard Zimmermann, instruktiven Einführungen zu den einzelnen Tragödien, Anmerkungen und einem weiterführenden Literaturverzeichnis liefert die handliche und gleichzeitig bibliophile Klassikerausgabe die Sekundärliteratur gleich mit.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Herausgeber Bernhard Zimmermann
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783520152916
Verlag Alfred Kröner Verlag
Dateigröße 24976 KB
Übersetzer Johann Gustav Droysen
eBook
21,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Aischylos: Die Tragödien

Aischylos: Die Tragödien

von Aeschylus Aischylos
eBook
21,99
+
=
Selbstbestimmt Sterben - Handreichung für einen rationalen Suizid

Selbstbestimmt Sterben - Handreichung für einen rationalen Suizid

von Jessica Düber
eBook
6,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mangelhafte Ausstattung
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aischylos bedarf sicherlich keiner besonderen Empfehlung. Ich möchte hier deshalb auf anderes eingehen. Zur Ausgabe: Ein paar Anmerkungen wären sehr hilfreich gewesen. Oder hätten Sie gewußt, um nur ein Beispiel aus aberdutzenden ähnlichen Überforderungen zu wählen, dass mit dem "heißen Sirius" die heißeste Zeit des Jahres gemeint ist? Sicher mag... Aischylos bedarf sicherlich keiner besonderen Empfehlung. Ich möchte hier deshalb auf anderes eingehen. Zur Ausgabe: Ein paar Anmerkungen wären sehr hilfreich gewesen. Oder hätten Sie gewußt, um nur ein Beispiel aus aberdutzenden ähnlichen Überforderungen zu wählen, dass mit dem "heißen Sirius" die heißeste Zeit des Jahres gemeint ist? Sicher mag nicht jeder Leser immer alles so genau wissen wollen wie ich, aber er sollte wenigstens (hiermit) vorgewarnt sein, dass er ohne Nachschlagewerke kaum in den Genuß einer von Verständnislücken unbeschwerten Lektüre kommen wird. Zum Übersetzer: Eigentlich bei antiken Autoren wo immer möglich die Übertragungen von Johann Heinrich Voß bevorzugend, hatten für mich auch die Aischylos-Übersetzungen von Johann Gustav Droysen (1808-1884) ihren Reiz, obwohl sie von Schwammigkeiten nicht frei sind. Als z.B. der Frauenchor zusammen mit Elektra am Grab des noch ungerächten Agamemnon steht, singt der Chor da: Weinet die Träne, die rieselnde, sterbende, Ihm, der starb, unsrem Herrn, Zu dieser Spende Born, Der Bösen nichtiger, schnöder Beschwichtigung Wider der Edlen Zorn! [?] Bei Johann Heinrich Voß, dessen Deutsch ja sogar etwas älter ist, war jedenfalls die Homer-Lektüre in meiner Erinnerung flüssiger.