Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Forbidden Touch 1: Sieben Sekunden

Forbidden Touch 1

(17)

**Schön, schöner, unberührbar…**
»Ein APPELL an alle: Lest dieses Buch, ihr werdet es lieben!« »Selten konnte mich ein Buch mehr begeistern.« (Leserstimmen auf Amazon)

Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…

//Textauszug:
»Okay, Graey, von mir aus. Sag es mir! Sag mir, was du willst!« Er musterte Novalee einige Augenblicke. Es schien, als könne er sie sehen, sie so sehen, wie sie wirklich war, mit all ihren Fehlern, all ihren Makeln, nicht nur denen an der Oberfläche, sondern auch denen in ihrem Inneren. »Ich möchte Illusion.« Er ging etwas in die Knie, um ihren Blick einzufangen, und Novalee ließ es geschehen. Sie konnte ihm nicht entkommen. »Ich möchte, dass wir mit der Idee spielen, wie es wäre, wenn wir uns berühren. Was dann passieren würde.« //

//Alle Bände der packenden Dystopie:
-- Forbidden Touch 1: Sieben Sekunden
-- Forbidden Touch 2: Acht Momente
-- Forbidden Touch 3: Neun Seelen
-- Forbidden Touch: Alle drei Bände in einer E-Box//
Die »Forbidden Touch«-Reihe ist abgeschlossen.

Portrait
Kerstin Ruhkieck, Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit »Deutsche Sprache und Literatur« in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 406 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646601169
Verlag Carlsen
Dateigröße 2455 KB
Verkaufsrang 20.187
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Forbidden Touch

  • Band 1

    44880956
    Forbidden Touch 1: Sieben Sekunden
    von Kerstin Ruhkieck
    (17)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45502149
    Forbidden Touch 2: Acht Momente
    von Kerstin Ruhkieck
    (9)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    45502150
    Forbidden Touch 3: Neun Seelen
    von Kerstin Ruhkieck
    (8)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine Dystopie , die einen ab der ersten Seite packt. Gott sei Dank sind alle Bände bereits erschienen, den nach dem ersten möchte man sofort weiterlesen! Eine Dystopie , die einen ab der ersten Seite packt. Gott sei Dank sind alle Bände bereits erschienen, den nach dem ersten möchte man sofort weiterlesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
12
4
1
0
0

Schön, schöner, unberührbar ...
von Margarita am 01.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war schon seit langem nicht mehr so dermaßen fasziniert von einem Buch, wie von "Forbidden Touch"! Um genauer zu sein, seit die Trilogie "Die Tribute von Panem" ganz groß rauskam. Damit will ich nicht sagen, dass "Forbidden Touch" Ähnlichkeiten dazu aufweist, sondern, dass es mindestens einen gleich großen... Ich war schon seit langem nicht mehr so dermaßen fasziniert von einem Buch, wie von "Forbidden Touch"! Um genauer zu sein, seit die Trilogie "Die Tribute von Panem" ganz groß rauskam. Damit will ich nicht sagen, dass "Forbidden Touch" Ähnlichkeiten dazu aufweist, sondern, dass es mindestens einen gleich großen Hype verdient hat! Das ist mein Aufruf an euch alle da draußen, das Taschenbuch unbedingt zu kaufen! Die Geschichte wird abwechselnd von Novalee und Crish erzählt und ich kann mich in beide unheimlich gut hineinversetzen und ihre Gefühle so gut nachempfinden, als wären wir auf eine besondere Weise miteinander verbunden. Ich kann es wirklich nicht fassen und beschreiben, wie wunderbar die Autorin Kerstin Ruhkieck diese Verbindung zwischen ihren Protagonisten und Lesern verknüpft und dabei einen Sturm an Empfindungen auslöst. Entweder hatte ich heftiges Herzrasen oder mir ist das Herz stehen geblieben, so sehr habe ich mitgelitten. Jede Menge Gänsehautfeeling war bei mir auch vertreten. Einerseits in positiver Weise, wie die Anziehungskraft zweier Personen, anderseits aus negativen Gefühlen heraus, wegen schrecklicher Gegebenheiten. Ganz besonders in Novalee erkenne ich ganz viel von mir selbst. Das macht mir die Geschichte noch viel greifbarer. Aber auch in Crish erkenne ich etwas von mir und gerade er ist mein absoluter Lieblingsmensch in diesem Buch. Der Schreibstil hat mich von Anfang an begeistert. Die Geschichte ist so authentisch geschrieben und so realistisch erzählt, als wäre man tatsächlich selbst ein Einwohner von AurA Eupa. Dieses "neue Europa" ist ganz schön grausam und nicht annähernd so perfekt, wie die Regierung es propagiert. Das Thema, das hier aufgegriffen wird, ist wirklich sehr gut dargestellt. Einerseits wird den Menschen von der Regierung vorgegaukelt Gleichheit zu schaffen, andererseits werden sie voneinander getrennt, in Ligen unterteilt und unterschiedlich behandelt! Wie kann das zusammbenpassen? Gar nicht. Es zerreißt mir das Herz, wie Menschen dort behandelt werden und gleichzeitig weiß ich, dass es in unserer Realität nicht anders zu geht. Kerstin stellt es absolut ehrlich und unverblümten da. Das ist großartig. Ich muss diesen ersten Band erstmal sacken lassen und verdauen, bevor ich mich an den nächsten machen kann. Denn leider muss ich gestehen, dass ich in mancher Hinsicht wirklich schwache Nerven habe (ich bin ein hoffnungsloser Softie) und mich von gewissen Dingen erstmal erholen muss, bevor ich mich wieder in die Welt von Novalee und Crish stürzen kann. Ich hoffe inständig, ich konnte meine aufrichtige Begeisterung jemandem näher bringen und Interesse für das Buch hervorrufen.

Ein guter und spannender Reihen-Auftakt
von Areti aus Melle am 29.04.2017

Inhalt: **Schön, schöner, unberührbar…** Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens... Inhalt: **Schön, schöner, unberührbar…** Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein… Meine Meinung: "Forbidden Touch - Sieben Sekunden" ist der Reihenauftakt einer neuen Dystopie. Die Welt, die hier geschaffen wurde, mit all ihren Regeln und Ordnungen, ist sehr faszinierend. Wir erleben hier die Schicksale von Novalee Levi und Chrish Hevans, die beide in diesem System gefangen sind. Die Geschichten der beiden werden in abwechselnden Kapiteln erzählt und hängen in gewisser Weise auch miteinander zusammen. Vor allem zum Ende hin deutet es sich an, dass sie in naher Zukunft mehr miteinander verknüpft werden. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man kann sich sehr gut in die Protagonisten hinein versetzen und mit ihnen mitfühlen und mitfiebern, sodass es die ganze Zeit sehr spannend bleibt. Zudem ist es sehr gefühlvoll. Ich bin auf jeden Fall schon neugierig auf die Fortsetzung und werde sicherlich bald den zweiten Teil anfangen. Fazit: "Forbidden Touch - Sieben Sekunden" ist ein spannender und gefühlvoller Reihenauftakt, der absolut lesenswert ist.

Ganz klare Leseempfehlung!
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 28.01.2017

"Forbidden Touch - Sieben Sekunden" ist der interessante und spannende Auftakt der Trilogie. In AurA Eupa werden die Menschen und ihre Berührungen strengstens überwacht. Es gibt genaue Regeln zum Kontakt zwischen 2 Menschen, wie zum Beispiel, dass es nur eine Berührung von 7 Sekunden benötigt, um sich zu verlieben. Die... "Forbidden Touch - Sieben Sekunden" ist der interessante und spannende Auftakt der Trilogie. In AurA Eupa werden die Menschen und ihre Berührungen strengstens überwacht. Es gibt genaue Regeln zum Kontakt zwischen 2 Menschen, wie zum Beispiel, dass es nur eine Berührung von 7 Sekunden benötigt, um sich zu verlieben. Die Menschen werden in 3 Ligen unterteilt, die zu einem großen Teil vom Aussehen bestimmt werden. Verbindungen zwischen den Ligen sind strengstens untersagt. Novalee trifft in ihrem neuen Zuhause auf Graey, der ihrer Meinung nach viel zu schön ist, um, wie sie, in Liga 2 zu leben. Er besitzt eine große Anziehungskraft und wirkt unglaublich mysteriös. Doch Graey verbirgt ein Geheimnis und Novalee ist sich nicht sicher, ob sie es wirklich wissen will. Und auch die Regierung von AurA Eupa verbirgt einige Dinge vor den Menschen, die lieber niemals ans Tageslicht gekommen wären. Ist Novalee bereit, sich der Wahrheit zu stellen? Das Cover zeigt 2 Hände, die sich berühren wollen. Die linke Hand steht im Vordergrund, wirkt real und als ob man sie direkt anfassen könnte, die rechte Hand wirkt, als würde sie hinter Milchglas versteckt sein. Die Hände strahlen eine gewisse Nähe aus, da sie sich fast berühren. Wiederum zeigen sie aber auch die Entfernung zwischen den Menschen, weil jede Berührung strengstens überwacht wird. Im Hintergrund sehen wir eine Stadt in AurA Eupa. Das Cover selbst ist in Blau- und Lilatönen gehalten. Es wirkt auf den ersten Blick sehr mysteriös und macht definitiv Lust auf das Buch. Novalee hält sich strikt an die Regeln, die in AurA Eupa vorgegeben sind. Sie zweifelt nicht an ihrer Richtigkeit und ist für die Regierung eine vorbildliche Bewohnerin, auch wenn sie bisher nicht verheiratet ist, wie es eigentlich gewünscht wird. Novalee zweifelt nicht an dem, was man ihr sagt, stellt nichts infrage und sie ist extrem gutgläubig. Manchmal wirkt sie dadurch aber auch ein wenig naiv, weil man das Gefühl hat, dass sie die Augen vor der Wirklichkeit verschließt. Graey ist geheimnisvoll, besonders und unnahbar. Seine Erscheinung wirkt ein wenig überirdisch und sehr mysteriös. Doch Graey ist noch viel mehr. Dunkle Schatten seiner Vergangenheit liegen auf seiner Seele und trotzdem ist er freundlich und hilfsbereit. Er schafft es, allein mit seinem Auftreten ein Kribbeln zu entfachen und den Wunsch, mehr über ihn zu erfahren. Crish fühlt sich seiner Familie gegenüber stark verpflichtet. Von sich selbst hält er nicht wirklich viel. Er glaubt nicht an sich, hat kein Selbstbewusstsein und stellt sich selbst immer in den Schatten. Es fällt ihm schwer, anderen zu vertrauen und ist dadurch oft allein. Crish ist sehr sensibel und sanft. Asher ist eine wirklich treue Seele und ich mochte ihn von Anfang an. Bei ihm hat man das Gefühl, das er die Menschen um sich herum wirklich sieht und sich nicht von Äußerlichkeiten oder Gerede von Anderen beeinflussen lässt. Leilani wirkt sorglos, aufgeschlossen und ein wenig verrückt. Sie ist sehr sympathisch, auch wenn sie manchmal ein wenig überdreht ist. Ich glaube, genau das ist der Grund, warum ich sie auch so mag. "Sieben Sekunden" ist ein wirklich gelungener Auftakt der "Forbidden Touch" Trilogie, der uns in eine Welt entführt, die unserer gar nicht so unähnlich ist. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und ist toll geschrieben. Ganz klare Leseempfehlung!