Meine Filiale

The Playlist. Gesamtausgabe

Lea Petersen

(2)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • The Playlist. Gesamtausgabe

    Klarant

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Klarant

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • The Playlist. Gesamtausgabe

    ePUB (Klarant)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Klarant)

Beschreibung

Von Kerlen hat Maxine erst mal genug, als sie das Jobangebot aus ihrer Traumstadt New York annimmt. Doch kaum in den USA angekommen, schlittert sie in eine heiße Affäre mit keinem Geringeren als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast!

Devon ist hin und weg von der üppigen Brünetten mit den heißen Kurven. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden miteinander, der Sex bringt Maxine zu ungeahnten Höhepunkten. Doch den attraktiven Milliardär umweht ein dunkles Geheimnis, und genau daran droht alles zu zerbrechen...

+++Die erotische Gesamtausgabe umfasst: "The Playlist" + "The Playlist 2" + EXKLUSIVES BONUSMATERIAL in einem Buch!+++

Alle PLAYLIST FANS kommen hier voll auf ihre Kosten!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 488 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783955733629
Verlag Klarant
Dateigröße 671 KB
Verkaufsrang 29333

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Lustig geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 09.11.2020

Ich kann meinen Vorredner nicht wirklich verstehen, ich bin zwar noch mittig im Band am Lesen, aber habe mich bereits köstlich amüsiert. Maxime ist bodenständig, witzig & nicht auf den Mund gefallen,.das gefällt mir sehr gut & zeigt Devon, wo's langgeht ;) Kann nur jeden empfehlen der die Autorin mag, habe ja schon einige B... Ich kann meinen Vorredner nicht wirklich verstehen, ich bin zwar noch mittig im Band am Lesen, aber habe mich bereits köstlich amüsiert. Maxime ist bodenständig, witzig & nicht auf den Mund gefallen,.das gefällt mir sehr gut & zeigt Devon, wo's langgeht ;) Kann nur jeden empfehlen der die Autorin mag, habe ja schon einige Bücher von Lea Petersen gelesen, aber das hier finde bisher am besten ;) Volle 5 Sterne von mir !

The Playlist
von abis am 11.08.2018

... von Maxine sagt nur denen etwas, die sich mit englischsprachiger Musik und deren Interpreten auskennen. Ach so ... ich meine jetzt natürlich die Musikliste auf Maxines iPod :-) Eigentlich fängt damit nämlich alles an. Wie? Das solltet ihr natürlich selbst lesen. Nur soviel sei verraten: Von Kerlen hat Maxine erst mal ... ... von Maxine sagt nur denen etwas, die sich mit englischsprachiger Musik und deren Interpreten auskennen. Ach so ... ich meine jetzt natürlich die Musikliste auf Maxines iPod :-) Eigentlich fängt damit nämlich alles an. Wie? Das solltet ihr natürlich selbst lesen. Nur soviel sei verraten: Von Kerlen hat Maxine erst mal genug und nimmt das Jobangebot in ihrer Traumstadt New York an. Doch bereits am dritten Tag in ihrem neuen Job nimmt das Schicksal seinen Lauf ... Maxine ist spät dran, hetzt ins Gebäude, drängt sich in den einzig noch offenen Fahrstuhl und kann nichts anderes denken als "Oh-mein-Gott! Nimm mich! Hier, sofort und jetzt, egal wie, aber habe Sex mit mir!" Der Kerl im Fahrstuhl sah verboten gut aus und schrie geradezu nach Sex. Maxine war so nervös, dass sie gar nicht bemerkte, dass ihr iPod nicht in ihrer Tasche landete ... Mein Fazit: Das Cover ... kein Geringerer als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast. So mag er wohl aussehen. Und ja, er ist nicht alltäglich. :-) Über den Titel lässt sich streiten (Englisch ist halt nicht mein Fall) aber ich wüsste jetzt auch nicht, wie Lea Petersen es hätte besser machen können. Beides passt hervorragend zu dieser netten Story im Leben der Reichen und Schönen ... mit viel Erotik, Herzschmerz, Geheimnissen und Irrungen und Wirrungen und natürlich einem Happy End. Die Charaktere ... unterschiedlicher konnten sie gar nicht sein ... kamen überzeugend rüber. Meine persönlichen Favoriten waren natürlich Gerry, Maxines bester Freund, und Jaime, Gerrys Lebensgefährte. Sie sind ... ähm ... einmalig. Leider fühlte ich mich nicht immer von Maxines und Devons Emotionen mitgenommen. Das lag zum größten Teil daran, dass ein direkter Bezug zur Musik hergestellt wurde. Wer diese aber nicht kannte, blieb so ein bisschen außen vor. Wer damit keine Probleme hat und ein Fan von tiefen Gefühlen und umwerfendem Sex ist, der kommt hier auf seine Kosten. Ich kann es trotz "meiner beschränkten Sichweise :-) " auf jeden Fall empfehlen.

  • Artikelbild-0