Warenkorb
 

Mathematische Methoden in der Physik

Die dritte Auflage dieses gut eingeführten Standardwerkes gibt einen Gesamtüberblick über die Mathematik für Studierende der Physik. Es macht die angehenden Physikerinnen und Physiker mit den für sie wichtigsten mathematischen Konzepten vertraut und vermittelt damit möglichst schnell eine entsprechende Geläufigkeit in ihrer Anwendung. Die Methoden der Mathematik werden aus der physikalischen Sichtweise und mit dem Blick auf Anwendungen dargestellt. Auf mathematisch exakte Weise wird der Fokus auf Methodik und Beispiele gelegt, wobei zu Gunsten der Verständlichkeit und Übersicht auf viele Beweise verzichtet wird.

Auch der gängige Einsatz von Computern in der Physik wird durch Einschübe berücksichtigt, in denen sowohl auf Numerik wie auch auf algebraische Methoden eingegangen wird.

Durch die Erläuterung anhand von Beispielaufgaben ist das Buch auch für das Selbststudium gut geeignet. Viele Übungsaufgaben, deren vollständige Lösungswege über das Internet abfragbar sind, regen dazu an, das Gelernte zu überprüfen und dabei das Verständnis zu vertiefen. Als Vorlesungsunterlage entspricht das Buch einer dreisemestrigen Vorlesung mit Übungen.

Das vorliegende Buch richtet sich primär an Studierende der Physik in den ersten Semestern, aber auch andere Naturwissenschaftler werden mit diesem Buch einen nützlichen Helfer zur Hand haben!

In der dritten Auflage wurden die Grafiken und der Text überarbeitet und zum Teil erweitert, um die Verständlichkeit zu erhöhen.

Die Autoren

Dr. Christian B. Lang war Professor für Theoretische Physik an der Universität Graz und widmet sich im "Unruhestand" weiterhin der Forschung. Seine Arbeitsgebiete umfassen die Elementarteilchenphysik, Statistische Physik und Computational Physics.

Dr. Norbert Pucker war Professor für Theoretische Physik an der Universität Graz mit den Schwerpunkten Energie und Umwelt. Seit dem Übergang in den Ruhestand teilt er sein Interesse mit wechselnden Schwerpunkten zwischen Wissenschaft und Familie.

Portrait

Dr. Christian B. Lang war Professor für Theoretische Physik an der Universität Graz und widmet sich im "Unruhestand" weiterhin der Forschung. Seine Arbeitsgebiete umfassen die Elementarteilchenphysik, Statistische Physik und Computational Physics.

Dr. Norbert Pucker war Professor für Theoretische Physik an der Universität Graz mit den Schwerpunkten Energie und Umwelt. Seit dem Übergang in den Ruhestand teilt er sein Interesse mit wechselnden Schwerpunkten zwischen Wissenschaft und Familie.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 859
Erscheinungsdatum 16.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-662-49312-0
Verlag Springer
Maße (L/B/H) 24,1/16,9/5 cm
Gewicht 1410 g
Abbildungen 191 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
Auflage 3. Auflage 2016. 3. Auflage 2016
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
44,99
44,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Handwerkszeug für Physikstudenten
von Johannes Gräulich aus Heidelberg am 26.10.2005
Bewertet: Taschenbuch

Dieses Buch bietet die "Mathematischen Methoden in der Physik", d.h. es behandelt Folgen und Reihen, Vektoren und Matrizen, Differentialgleichungen, Funktionenräume, Fouriertheorie, Operatoren und Eigenwerte, Funktionentheorie, Statistik (Auszug aus der Inhaltsangabe). Titel und Themenauswahl zeigen schon, das sich die Autoren an Physikstudenten richten, und deshalb wir auch das Wenigste bewiesen,... Dieses Buch bietet die "Mathematischen Methoden in der Physik", d.h. es behandelt Folgen und Reihen, Vektoren und Matrizen, Differentialgleichungen, Funktionenräume, Fouriertheorie, Operatoren und Eigenwerte, Funktionentheorie, Statistik (Auszug aus der Inhaltsangabe). Titel und Themenauswahl zeigen schon, das sich die Autoren an Physikstudenten richten, und deshalb wir auch das Wenigste bewiesen, sondern nur plausibilisiert oder mit ein, zwei Beispielen "bewiesen". Dies ist also kein Mathematik-Lehrbuch, vielmehr bekommt der Physikstudent das nötige Handwerkszeug, weit über die ersten zwei Semester hinaus. Es werden viele Beispiele durchgerechnet, die die vorgestellte Theorie noch klarer werden lassen. Es gibt zu jedem Kaptiel Übungsaufgaben mit zugehörigen Ergebnissen. Die Autoren stellen zu jedem Kapitel Aufgaben, wie man die Theorie auf dem Computer umsetzen könnte (meist numerische Näherungen oder graphische Darstellungen). Jedoch werden hierzu nicht unerhebliche Kenntnisse in C++, Mathematica, Derive o.ä, vorausgesetzt. Die Strukturierung ist übersichtlich, die Graphiken sind anschaulich. Alles in Allem kann ich das Buch sehr empfehlen, es hat mir begleitend zur Vorlesung "Mathematische Methoden" sehr geholfen (und auch grobe Ideen in "Analysis" klarer werden lassen).