Meine Filiale

Identitätsbildung über Essen

Ein Essay über „normale“ und alternative Esser

Christoph Klotter

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Identitätsbildung über Essen

    PDF (Gabler)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    PDF (Gabler)

Beschreibung

Christoph Klotter widmet sich der Frage, auf welche Weise Ernährungsgewohnheiten unsere kulturelle und soziale Identität prägen und warum ausgerechnet das Thema Essen so wichtig für unser Selbstverständnis ist. Der Autor erläutert die Geschichte der Esskultur von Pythagoras und Platon bis hin zu den Ernährungsformen der modernen Avantgarde. Dabei geht er auf die Bedeutung von Essgewohnheiten innerhalb der Familie, verbreitete Essstörungen, Bewegungen wie Vegetarismus und Veganismus sowie kulturelle und ethische Fragen des Fleischkonsums ein.

"... ist eine leicht verständliche und kompakte Abhandlung über die Ernährungsgewohnheiten des Menschen mit zahlreichen interessanten Aspekten und Zusammenhängen." (Sandra Fuchs, in: Psychologie FoxBlog, sanfuchs1979.wordpress.com, 8. Mai 2016)

Prof. Dr. habil. Christoph Klotter lehrt am Fachbereich für Oecotrophologie an der Hochschule Fulda.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 37
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-13308-5
Reihe essentials
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/1 cm
Gewicht 72 g
Auflage 1. Auflage 2016

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Kultur und Soziales.- Personale Identität.- Das Fleisch, die Moral, die Identität.