Hannibal

Roman

Hannibal Lecter Band 3

Thomas Harris

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Hannibal

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

25,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hannibal Lecter ist zurück

Clarice Starling steckt in einer Krise, seit sie eine Drogendealerin erschossen hat. Doch dann wird sie wieder auf Hannibal Lecter angesetzt, der vor sieben Jahren aus dem Hochsicherheitstrakt entflohen ist. Währenddessen träumt sein großer Gegenspieler Mason Verger von Rache und benutzt Clarice als menschlichen Köder, um an Hannibal Lecter heranzukommen.

»Hannibal Lecter ist der Graf Dracula der Computer- und Handy-Ära.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641191818
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1581 KB
Übersetzer Ulrich Bitz
Verkaufsrang 39800

Weitere Bände von Hannibal Lecter

  • Hannibal Rising Hannibal Rising Thomas Harris Band 1
    • Hannibal Rising
    • von Thomas Harris
    • (3)
    • Buch
    • 9,99 €
  • Roter Drache Roter Drache Thomas Harris Band 2
    • Roter Drache
    • von Thomas Harris
    • (17)
    • eBook
    • 9,99 €
  • Hannibal Hannibal Thomas Harris Band 3
    • Hannibal
    • von Thomas Harris
    • (5)
    • eBook
    • 9,99 €
  • Hannibal Rising Hannibal Rising Thomas Harris Band 4
    • Hannibal Rising
    • von Thomas Harris
    • eBook
    • 9,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

"Würden sie jemals zu mir sagen Hören sie auf? Wenn sie mich lieben hören sie auf?"

S. Glossmann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Kaum ein Buch aus der vierbändigen Reihe um den - nun auf der Flucht lebenden - Psychiater Dr. Hannibal Lecter spaltet die Fanherzen, wie HANNBIAL. Wenn es sich für die einen um eine dümmliche Fortsetzung, die es nicht gebraucht hätte, handelte, sind andere wiederum gespannt, was aus den Figuren aus DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER nun wirklich wurde. Ich gehöre zur zweiten Fraktion, da ich den Thriller sehr gerne gelesen habe und es sehr spannend fand, wie Clarice sich in den letzten Jahren verändert hat. Auch die grausame Geschichte hinter Lecters einzigem Opfer, das überlebt hat, Mason Verger, greift im Verständnis tatsächlich Grundsätze moralischer Natur an. Ich mochte es sehr.

Nichts für schwache Nerven aber perfekt für mich!

Alice Heuermann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mason Verger ist ein überlebendes Opfer von Hannibal. Er setzt ein hohes Kopfgeld auf seinen Peiniger aus. Ein Kriminalkommissar entdeckt Hannibal und will helfen ihn an Verger auszuliefern. Dieser will Rache. Doch wir wissen doch alle, dass man Dr. Lecter nicht einfach so austricksen kann. Es wird brutal!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
1

Leider kein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 08.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Erwartungshaltung nach der "Das Schweigen der Lämmer" wurde restlos enttäuscht. Das Abtauchen in die die Abgründe der menschlichen Seele und die fast unerträgliche Spannung fehlen hier fast völlig. Die Charaktere der handelnden Personen werden mit der Brechstange an eine krude Geschichte angepasst, die in einem Schluss mün... Meine Erwartungshaltung nach der "Das Schweigen der Lämmer" wurde restlos enttäuscht. Das Abtauchen in die die Abgründe der menschlichen Seele und die fast unerträgliche Spannung fehlen hier fast völlig. Die Charaktere der handelnden Personen werden mit der Brechstange an eine krude Geschichte angepasst, die in einem Schluss mündet, in der die "Bösen" ihre "gerechte" Strafe erhalten und die "Guten" vollkommen mutiert in einem Happy End enteilen, das konstruierter und unglaubwürdiger nicht sein könnte. Scheinbar wollte Harris den Leser diesmal nicht nur mit nervenzerfetzender Spannung unterhalten, sondern einen im literarischen Sinne großen Roman schreiben. Das ist völlig misslungen.


  • Artikelbild-0