Meine Filiale

Klara Gluck und ihre Kinder

Band 2

Emma Levey

(3)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Kinder, die aus den Eiern schlüpften, die Klara in ihrem ersten Abenteuerbuch gefunden und ausgebrütet hat, sind groß geworden. Eine richtige Großfamilie ist entstanden, bei der immer Hochbetrieb herrscht und vieles drunter und drüber geht.
Aber Klara hat ein riesengroßes Herz, und sie ist überglücklich, ihrer bunten Kinderschar ein schönes Zuhause bieten zu können. Aber eines Tages ist es so weit: Die Kinder müssen ihr Nest verlassen.

"Dieses Buch ist wundervoll und für zu Hause oder die Kindertageseinrichtung sehr zu empfehlen."lovelybooks.de"Ein großartiges Buch."Janetts Meinung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-280-03523-8
Verlag Orell Füssli Verlag
Maße (L/B/H) 26,1/26,1/1 cm
Gewicht 358 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Verkaufsrang 185210

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Auch das 2."Klara"-Bilderbuch ist ein kleiner Schatz. Vorurteilsfrei und liebevoll kümmert sich die Henne um alle (Adoptiv/Pflege-)Kinder + bringt sie groß geworden in ihre Heimat!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Mutterliebe - wunderbare Fortsetzung des 1. Bandes
von Saskia Schuricht am 16.10.2020

Klara Gluck ist in Band 1 durch die Welt gestreift und suchte überall nach verwaisten Eiern. Sie wollte endlich Mutter werden. Endlich kam der Tag, an dem diese knackten und viele unterschiedliche Tiere schlüpften. Von nun an war es sehr turbulent bei Klara Gluck und ihrer großen Kinderscharr. (Band 2) Dennoch war sie so voller ... Klara Gluck ist in Band 1 durch die Welt gestreift und suchte überall nach verwaisten Eiern. Sie wollte endlich Mutter werden. Endlich kam der Tag, an dem diese knackten und viele unterschiedliche Tiere schlüpften. Von nun an war es sehr turbulent bei Klara Gluck und ihrer großen Kinderscharr. (Band 2) Dennoch war sie so voller Liebe und kümmerte sich rührend um all ihre Schützlinge. Sie feierten Geburtstage, machten Ausflüge, feierten Weihnachten - ja, es war nie langweilig im Hause Gluck. Aber eines Tages waren alle Tiere erwachsen geworden und mussten somit ihr eigenes Leben führen. Klara begleitete jedes einzelne Kind wieder dorthin, wo sie damals das Ei gefunden hatte. Schließlich trat sie die lange Heimreise ganz allein an. Daheim war es nun sehr ruhig geworden. Der Geburtstag von Klara Gluck nahte und sie blickte zurück auf all die schönen Momente mit ihren Kindern, es war der erste Geburtstag, welchen sie allein verbringen sollte. Doch es kam ganz anders, denn ihre Kinder haben nicht vergessen wo ihr Zuhause und wer ihre Mutter ist. Ein wundervolles und berührendes Buch "Klara Gluck und ihre Kinder" von Emma Levey vom OrellFüssli Verlag. Eine bezaubernde Geschichte von gemeinsamen Erlebnisse und Erinnerungen, von viel Liebe, aber auch von Abschied und Neuanfängen. Die Illustrationen bleiben wie in Band 1 bunt und spiegeln den Text genau wieder. Sie sind lebendig und bringen die Emotionen sehr gut rüber. Die Schriftart passt sich wieder genau den Bildern an, einmal in Wellenform, aber auch hüpfend oder in Bögen. So macht das Lesen und Vorlesen viel Spaß. Emma Levey bleibt bleibt sich der Erzählung von Band 1 treu. Sie zeigt, das Leben einer Hühnermutter mit ihren unterschiedlichen Kindern und dem Schmerz, wenn die Kinder das Nest verlassen. Ein wunderschönes Buch für Kinder ab 3 Jahre, aber auch für ältere sehr gut geeignet.

Die Kinder sind geschlüpft und groß geworden
von Daggy am 23.08.2020

Klara Gluck hat in dem ersten Band auf er ganzen Welt elternlose Eier eingesammelt. Jetzt sind ihre Kinder groß geworden und obwohl Klara ihre Kinder sehr liebt findet sie, dass sie in ihre Heimat zurückkehren sollten. Auf den ersten Seiten sehen wir noch, wie das Leben mit den vielen Kinder ablief. Anstrengend war es schon, „... Klara Gluck hat in dem ersten Band auf er ganzen Welt elternlose Eier eingesammelt. Jetzt sind ihre Kinder groß geworden und obwohl Klara ihre Kinder sehr liebt findet sie, dass sie in ihre Heimat zurückkehren sollten. Auf den ersten Seiten sehen wir noch, wie das Leben mit den vielen Kinder ablief. Anstrengend war es schon, „aber das kümmerte Klara Gluck nicht. Sie war zufrieden.“ Sie machten Ausflüge und feierten Feste, an jedem Geburtstag bekam jedes ihrer Kinder „ein selbstgestricktes Geschenk.“ Und dann war die Zeit gekommen. Klara brachte alle Kinder zurück. Dazu gibt es ähnliche Bilder, wie zuvor, als Klara die Eier sammelte. Die Heimreise trat Klara allein an. Sie freute sich, dass es ihren Kindern gut ging. „Das machte sie glücklich.“ Und an ihrem Geburtstag kamen alle, um mit ihr zu feiern. Und diesmal bekam Klara etwas Selbstgestricktes. Und wie alle Mütter freute sie sich am meisten darüber, „dass ihr alle hier seid!“ Die Bilder und der Text, er dieses Glück ausstrahlt, wird den Kindern gefallen, trotzdem denke ich, dass das Buch auch die anspricht, deren Kinder bald das Haus verlassen. Vielleicht eine schöne Geschenkidee.


  • Artikelbild-0