Pullerpause im Tal der Ahnungslosen

Franziska Gehm

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Eigentlich wollten Jobst und seine Mutter auf dem Heimweg von ihrem
Mittelalter-Urlaub bloß eine Pinkelpause im Jahr 1986 einlegen. Aber dann ist ihr Zeitreisekoffer plötzlich verschwunden und die beiden hängen fest –
mitten in der DDR. Ein Land, das Jobst nur aus Erzählungen kennt. Kinder heißen hier Pioniere, im Obst- und Gemüseladen gibt es keine Südfrüchte,
sondern das, was gerade da ist, und das Staatsoberhaupt kommt Jobst auch
sehr seltsam vor.
Doch ohne Koffer keine Heimreise! Und so macht sich Jobst gemeinsam mit seinen neu gewonnenen Freunden auf die Suche. Natürlich führt das zu
allerlei Turbulenzen – samt einer etwas unglücklichen Begegnung mit dem
Staatsratsvorsitzenden.

Kinder von heute wissen kaum, wie es sich anfühlte, in der DDR aufzuwachsen. Hier wird einmal nicht in Form einer Problemgeschichte und mit dem üblichen Wende-Schwerpunkt davon erzählt, sondern actionreich, witzig und authentisch.

Zum Lachen, zum Nachdenken, zum Kennenlernen einer Welt,
die gar nicht so fern ist, wie man immer denkt

»Großartig!«
Buchhandlung Nimmerland, Susanne Lux, 09.2019

Franziska Gehm, geboren 1974 im Bezirk Erfurt, Jungpionier, Thälmannpionier, FDJler. 1. Platz im Keulenzielwurf im Kinderferienlager Krausnick, dennoch keine Sportler- sondern Autorenkarriere. Kürzere und längere Aufenthalte im nichtsozialistischen Ausland (England, Dänemark, Bayern). Zahlreiche Bücher (kürzere und längere).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95470-147-6
Verlag Klett Kinderbuch
Maße (L/B/H) 20,5/15,4/2,5 cm
Gewicht 469 g
Auflage 3. Auflage
Illustrator Horst Klein

Buchhändler-Empfehlungen

Mit der Zeitmaschine in die DDR

Annett Krüger-Kuch, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Jobst und seine Mutter sind auf der Rückreise aus dem Urlaub nach Hause. Allerdings nicht mit dem Auto oder im Flugzeug sondern - in einem Koffer! Mit ihrer Zeitmaschine landen sie kurz im Jahre 1987 in der DDR - und nur, weil Mama so dringend mal muss! Ab da wird's spannend, denn der Zeitreisekoffer verschwindet, o Schreck! Den müssen sie aber unbedingt wiederhaben! Viel Spaß beim Lesen für alle ab 9Jahren - auch schön zum gemeinsamen Lesen und Lachen.

Eine ungeplante Zeitreise

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine herrlich komische Zeitreise in eine Vergangenheit die noch gar nicht so lange her ist. Jobst und seine Mutter sind mit ihrem Zeitreisekoffer auf der Rückreise in die Gegenwart aus den alljährlichen Ferien in eine vergangene Epoche. Wegen einer dringenden Pullerpause müssen sie einen unvorhergesehenen Halt in der DDR einlegen. Von diesem Land hat Jobst noch nichts gehört, nun hat er dank der ungeplanten Pause viel Zeit es kennenzulernen. Die liebenswerten Helden Jobst, Jule und Letscho schliesst man sofort ins Herz. Die Betrachtung durch Kinderaugen macht das Leben in der DDR erlebbar. Mit viel Witz und Charme.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0