Warenkorb
 

Schuld und Sühne

(ungekürzte Lesung)

GROSSE WERKE. GROSSE STIMMEN

(6)
Sankt Petersburg um 1860: Der verarmte Student Rodion Raskolnikow hält sich für einen besonderen Menschen, dem es zusteht, Herr über Leben und Tod zu sein. Kaltblütig erschlägt er eine wucherische Pfandleiherin und deren geistig zurückgebliebene Schwester, die es seiner Weltanschauung nach nicht verdient haben zu leben. Auch wenn er seine Tat für gerechtfertigt hält, so hat er doch die Rechnung ohne sein Gewissen gemacht, das ihn von nun an seelisch und körperlich quält. Gerd Wameling führt den Hörer in voller Länge durch die raffiniert erzählten Wirrungen von Schuld, Buße, Liebe und Erlösung, die Dostojewskis Roman zu einem Meisterwerk machen. Ungekürzte Lesung mit Gerd Wameling 3 mp3-CDs | ca. 22 h 13 min
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Gerd Wameling
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862317776
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 1468 Minuten
Format & Qualität MP3, 1468 Minuten, 1106.28 MB
Verkaufsrang 5.863
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Schuld und Sühne
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nicht viele Autoren verstehen es, so auf die Psyche eines Menschen einzugehen wie Dostojewski. Man fiebert, man schwitzt, hält während dem Lesen den Atem an. Wer ist im Recht? Wie würde ich handeln? Sind wir nicht alle Menschen? Große Kunst.

Verbrechen und Strafe
von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ja, auch die etwas schwere, russische Literatur gehört zum Kanon und mit diesem Werk darf man auf jeden Fall den Einstieg wagen. Die Verwirrung und Verstörung des Mörders Raskolnikow nach seiner Tat besitzt eine ganz eigene Faszination, für die man sich ein wenig Zeit nehmen sollte. Wer sinnierende Müßiggänger... Ja, auch die etwas schwere, russische Literatur gehört zum Kanon und mit diesem Werk darf man auf jeden Fall den Einstieg wagen. Die Verwirrung und Verstörung des Mörders Raskolnikow nach seiner Tat besitzt eine ganz eigene Faszination, für die man sich ein wenig Zeit nehmen sollte. Wer sinnierende Müßiggänger à la Bernhard oder Musil schätzt, wird mit dieser Figur jedenfalls eine ganz besondere Freude haben.

Weltliteratur ... zurecht
von Thomas Horvath aus Linz, Lentia City am 05.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Raskolnikow ist ein Mörder ist und das ist seine Geschichte. Er baut sich einen Theorie zu seiner Tat, eine Rechtfertigung und scheitert schließ endlich an seinem Skrupel und hält sich daher für unwürdig. Dostojewski ist nicht nur ein Schriftsteller sondern ein Kenner der Tiefen der menschlichen Seele, ja fast... Raskolnikow ist ein Mörder ist und das ist seine Geschichte. Er baut sich einen Theorie zu seiner Tat, eine Rechtfertigung und scheitert schließ endlich an seinem Skrupel und hält sich daher für unwürdig. Dostojewski ist nicht nur ein Schriftsteller sondern ein Kenner der Tiefen der menschlichen Seele, ja fast schon psychologische beschreibt er seine Charakter, ihre Gedanken und deren Umfeld. Meine Empfehlung geben Sie geschätzter Leser diesem Buch seine Zeit, die Sprache ist nun mal aus einer anderen Zeit.