Warenkorb
 

Höfliche Pfützen

Gedichte

'Höfliche Pfützen' bringt Gedichte aus den Jahren 1989-2015, Entwicklungs- und Verarbeitungstexte, Sprach-Experimentelles, Portraitgedichte, Laut-Gemälde aus dem Moment. Markus Lemke spielt mit Klang und Sinn, mit der Form des Gedichtes selbst. Er zerbricht Sprache und fügt die Scherben zu neuen Wirklichkeiten. Traditionelle Formen stehen neben Dada ähnlichen Texten. Ernste und heitere Texte über Menschen, Tiere, Erinnerungen, Erfahrungen im Fluss des Lebens, die großen Lebensthemen, aber auch die Farben, Düfte und Klänge am Wegrand.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 124
Erscheinungsdatum 10.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7345-1835-5
Verlag Tredition
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/1,5 cm
Gewicht 258 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen, Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Natur, Familie und sechs Meter Spekutatius
von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2017

Die "Höflichen Pfützen" sind kleine aber feine lyrische Prosawerke des Dichters und Sängers Markus Lemke. Die von 1989 - 2015 gesammlten Werke führen durch diverse Entwicklungsstadien und offenbaren einige Stilvariationen des Autors. Hauptthemen sind: Menschen, Natur, Gesellschaft, Kindheitserinnerungen, Lebensbetrachtungen. So unterschiedlich die Werke gestaltet sind: Sie sind durchdrungen von ansteckend... Die "Höflichen Pfützen" sind kleine aber feine lyrische Prosawerke des Dichters und Sängers Markus Lemke. Die von 1989 - 2015 gesammlten Werke führen durch diverse Entwicklungsstadien und offenbaren einige Stilvariationen des Autors. Hauptthemen sind: Menschen, Natur, Gesellschaft, Kindheitserinnerungen, Lebensbetrachtungen. So unterschiedlich die Werke gestaltet sind: Sie sind durchdrungen von ansteckend positiver Lebenseinstellung, wirken durch und durch sympatisch und sind stilistisch hochwertig. Die oft humorvollen Gedichte bescheinigen dem Autor eine philosophische Beboachtungsgabe ohne Schnörkel und Pathos. So sorgt auch die weihnachtlich- kritische Betrachtung für höchste Leseentzückung (Ausschnitt: Weihnacht, wo wir Menschen sind): ...ergebnis jüngster / ausgrabung am original / schauplatz: nichts unter sechs / metern spekulatius wir / schließen den stall / aus mangel / an beweisen... Ein sehr lesenswertes Buch!