Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Was auch immer geschieht

Was auch immer geschieht 1

Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen - einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn wieder auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat ... (ca. 400 Seiten)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736302884
Verlag LYX.digital
Dateigröße 1108 KB
Verkaufsrang 3.412
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich fand es an sich gut, ich mag ihren Schreibstil und ihre Charaktere. Aber irgendwie sind 400 Seiten für diese Geschichte zu lang gewesen. Ich fand es an sich gut, ich mag ihren Schreibstil und ihre Charaktere. Aber irgendwie sind 400 Seiten für diese Geschichte zu lang gewesen.

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Callie hast ihren Stiefbruder Keith, er ist für den Tod ihres Vaters verantwortlich. Aber immer noch brodeln ihre Gefühle für ihn über. Tiefgründig, berührend und einfach schön. Callie hast ihren Stiefbruder Keith, er ist für den Tod ihres Vaters verantwortlich. Aber immer noch brodeln ihre Gefühle für ihn über. Tiefgründig, berührend und einfach schön.

„Was auch immer geschieht “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Das Buch ist wunderschön aber auch sehr emotional geschrieben und hat mir von Anfang an super gefallen. Die Geschichte von Callie und Keith hat mich sehr berührt und ich konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er leicht und locker ist. Die Autorin hat einige Flashbacks eingebaut, wodurch mam viel über so Vergangenheit erfährt und das Gefühl hat, die Informationen zusammen mit Callie zu bekommen. Die Streiterein zwischen Callie und Keith waren sehr emotional, da sie die besten und auch die schlechtesten Seiten aneinander hervor bringen, aber endlich mal ehrlich sind und mit den Themen ehrlich umgehen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen.
Großartige Liebesgeschichte.
Das Buch ist wunderschön aber auch sehr emotional geschrieben und hat mir von Anfang an super gefallen. Die Geschichte von Callie und Keith hat mich sehr berührt und ich konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er leicht und locker ist. Die Autorin hat einige Flashbacks eingebaut, wodurch mam viel über so Vergangenheit erfährt und das Gefühl hat, die Informationen zusammen mit Callie zu bekommen. Die Streiterein zwischen Callie und Keith waren sehr emotional, da sie die besten und auch die schlechtesten Seiten aneinander hervor bringen, aber endlich mal ehrlich sind und mit den Themen ehrlich umgehen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen.
Großartige Liebesgeschichte.

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Obwohl mich die antimädchenhafte Haltung der Protagonistin beim Lesen gestört hat, ist das Buch eine tolle Unterhaltung. Durch Callies Amnesie bleibt es die ganze Zeit spannend. Obwohl mich die antimädchenhafte Haltung der Protagonistin beim Lesen gestört hat, ist das Buch eine tolle Unterhaltung. Durch Callies Amnesie bleibt es die ganze Zeit spannend.

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Callies Stiefbruder Keith ist nach 7 Jahren wieder zurück. Ihre Vergangenheit ist schwer, doch trotzdem fühlt sie sich noch zu ihm hingezogen. Romantisch, erotisch und mitreißend. Callies Stiefbruder Keith ist nach 7 Jahren wieder zurück. Ihre Vergangenheit ist schwer, doch trotzdem fühlt sie sich noch zu ihm hingezogen. Romantisch, erotisch und mitreißend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
21
8
1
0
0

schöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 14.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

as Buch war anfangs etwas langatmig. Es kamen viele Wiederholungen vor, vor allem was den Disput der „Geschwister“ angeht. Auch einige Wortwiederholungen. Gut gefiel mir, dass man je weiter man im Buch voran kam, immer mehr Einblick in das Drama bekam und das Puzzle sich vervollständigte. Ab der Mitte... as Buch war anfangs etwas langatmig. Es kamen viele Wiederholungen vor, vor allem was den Disput der „Geschwister“ angeht. Auch einige Wortwiederholungen. Gut gefiel mir, dass man je weiter man im Buch voran kam, immer mehr Einblick in das Drama bekam und das Puzzle sich vervollständigte. Ab der Mitte wurde das Buch deutlich besser und die Inhalte folgten schneller. Ich kam flüssiger zum Lesen. Auch das Ende und die Entscheidung bzgl. des Studiums finde ich gut. Es zeigt, dass nicht immer alles perfekt sein muss und das nicht wichtig ist, was andere sagen, sondern nur das, was man selber für richtig hält und wobei man sich gut fühlt. Die Umsetzung der Geschichte ist leicht dargestellt und ich kam gut rein. Man muss nicht ewig viel reflektieren und neu lesen, um die Geschichte zu verstehen. Es sind zwar einige Personen, die in der Geschichte vor kommen, aber sehr verständlich und klar dargestellt, sodass man keinen Brake hat. Einzig, wenn sich die Kapitel ändern, folgt ein Brake und man muss immer erst einmal schauen, wo die Geschichte wieder einsetzt. Dies bekommt man aber mit den ersten Sätzen schnell mit.

Wechselbad der Gefühle
von Nina´s heart is, where books are am 15.02.2018

Optisch ist das Buch für mich nicht wirklich ansprechend , es passt für mich nicht zum Inhalt des Buches , weil ich andere Vorstellungen von Callie und Keith habe , aber der Klappentext sprach mich an , dieses Buch fällt in mein Lieblingsgenre :D Der Schreibstil von Bianca ist mir... Optisch ist das Buch für mich nicht wirklich ansprechend , es passt für mich nicht zum Inhalt des Buches , weil ich andere Vorstellungen von Callie und Keith habe , aber der Klappentext sprach mich an , dieses Buch fällt in mein Lieblingsgenre :D Der Schreibstil von Bianca ist mir aus ihren beiden Büchern " Der letzte erste Blick " & " Der letzte erste Kuss " bekannt und ich mag ihn , er ist so modern , locker und den Protagonisten angepasst. Die Protagonisten haben zu Beginn der Geschichte mit ihren Anfang zwanzig einen eher jugendlichen als Erwachsenen Stil , jedoch entwickeln sie sich , ebenso wie Geschichte weiter . Sie bauen ihre Stärken auf und lassen die Schwächen hinter sich . Es gab Momente , die mir Tränen in die Augen trieben , es gab Momente die mich zum lachen brachten , es gab aber auch Momente , an dem ich Callie und Keith verprügeln wollten , weil sie mich aufgeregt haben . Wie ihr also lest , ich hatte ein Wechselbad der Gefühle und weil mir die Protas, auch die Nebencharaktere so ans Herz gewachsen sind , fiel es mir schwer sie mit dem Wörtchen " Ende " zu verlassen :( Also , ich war gefesselt und kann es euch deshalb nur empfehlen ! ;) Mich hat es auch einem Lesetief geholt !

Eine süße Liebesgeschichte über Stiefgeschwister, welche durch einen tragischen Unfall viel überwinden müssen.
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 14.01.2018

Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, leicht zu verfolgen und sehr gefühlvoll sodass man sich als Leser sehr schnell einfinden kann. Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Callie, welche uns einen Einblick in die Gegenwart und ab und an auch in die Vergangenheit gibt. Sie wirkt in der... Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, leicht zu verfolgen und sehr gefühlvoll sodass man sich als Leser sehr schnell einfinden kann. Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Callie, welche uns einen Einblick in die Gegenwart und ab und an auch in die Vergangenheit gibt. Sie wirkt in der Geschichte oftmals verbittert, angeschlagen und ganz so als ob sie nicht weiß was sie mit sich und ihrem Leben anfangen soll. Ihr Wesen war für mich teilweise sehr schwierig zu greifen, da sie sehr sprunghaft und widersprüchlich gehandelt hat. Ihr Schmerz und Ihre Verzweiflung waren greifbar, manches mal aber für mich etwas übertrieben. Keith ist ein kleiner Macho, welcher allerdings eine Menge Balast mit sich herumtragen muss. Er hütet ein düsteres Geheimnis, welches ihn mehr mitnimmt als er zugibt. Sein Wesen ist dennoch sehr herzlich, offen und liebenswürdig. Ich mochte ihn und seine etwas neckende Art unheimlich gerne. Die Geschichte selber hat mir wirklich gut gefallen. Die Problematik der Stiefgeschwister fand ich einen ganz interessanten Ansatz und mir hat der Klappentext dazu recht gut gefallen. Die Umsetzung dieser Liebesgeschichte mit Komplikationsansatz hat mich leider nicht komplett überzeugen können. Der hier aufgebaute Konflikt bezüglich des Todes vom Vater war für mich teilweise leider zu sehr aufgebauscht. Durch reines Reden und richtiges Ermitteln hätte schon wesentlich früher auffallen müssen welche Geheimnisse sich hier verbergen und dem armen Jungen wäre so einiges erspart geblieben. Die Liebesgeschichte an sich wurde wirklich süß umgesetzt, wenn mir ab und an auch etwas mehr Geknister gut gefallen hätten. Insgesamt konnte ich aber alle Charaktere sehr schön greifen und auch einige Nebencharaktere sind greifbar geformt worden. Hierbei hat mir schlussendlich allerdings so ein bisschen eine Richtung gefehlt. Einige Charaktere wurden näher aufgebaut, wir haben mehr zu ihnen erfahren und Tendenzen erzählt bekommen. Hier hätte mir einfach sehr gut gefallen, wenn sich auch Entscheidungen innerhalb der Geschichte geformt hätten. So bleiben ihre Geschichten offen, was ich wirklich schade finde. Trotz allem habe ich diese Geschichte sehr gerne gelesen, konnte mit den Charakteren mitfiebern und habe mich beim Lesen wohlgefühlt. Auch wenn nicht alles rund gelaufen ist, konnte mich die Autorin bei der Stange halten und eine unterhaltsame und gefühlvolle Geschichte erzählen. Mein Gesamtfazit: Mit „Was auch immer geschieht“ hat Bianca Iosivoni eine süße Liebesgeschichte über Stiefgeschwister geschrieben, welche durch einen tragischen Unfall viel auf sich nehmen müssen um letztlich doch noch alles ins Reine zu bringen. Nicht vollkommen rund, aber dennoch unterhaltsam und gefühlvoll umgesetzt sodass man seine Lesefreuden dabei haben kann.