Meine Filiale

Erinnerungen eines Insektenforschers X

Souvenirs entomologiques X

Erinnerungen eines Insektenforschers Band 10

Jean-Henri Fabre

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
38,00
38,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Vielleicht hat kein Werk des 20. Jahrhunderts einen so überraschenden und radikalen Perspektivwechsel bei seinen Lesern bewirkt wie dieses zehnbändige Monumentalwerk eines französischen Entomologen, der anstatt von gesellschaftlichen Dramen vom Heiligen Pillendreher oder der Gelbflügeligen Grabwespe erzählt.
Erstmals richteten die Literaten der Großstädte ihre Blicke nach unten, auf die Grashalme, Erdbrocken und Sandhügel ihrer Umgebung, und erblickten eine völlig neue, fremde Welt: Eigentümlich anmutende Wesen mit sechs, acht oder gar sechshundertachzig Beinen bevölkern sie, leben in Stöcken, Haufen und Nestern, bilden Karawanen, Kasten und ganze Staaten. Krabbelnd, hüpfend, kriechend oder fliegend gehen sie eifrig ihrem Tagewerk nach, manche perfekt getarnt, andere in leuchtender Garderobe oder anmutig schillerndem Schwarz; sie paaren, fressen und bekriegen sich, verpuppen sich und erstehen in neuer Pracht wieder auf.
Das Leben in verkleinertem Maßstab, aufgezeichnet mit wissenschaftlicher Genauigkeit, unvermutetem Witz und poetischer Hingabe – nun endlich vollständig auf Deutsch.

»Fabre schickt seine Leser auf literarische Insektensafaris, auf Reisen, wie man sie von Gulliver und anderen unglaublich geschrumpften Männern und Kindern kennt.« — Ulrich Baron

Jean-Henri Fabre, geboren 1823 in Saint-Léons du Lévézou, Entomologe und Autor, war zunächst Lehrer in Ajaccio und dann Physikprofessor in Avignon bevor er sich ab 1870 ausschließlich der Beobachtung von Insekten widmete und an seinem Hauptwerk, den Souvenirs Entomologiques, arbeitete, deren erster Band 1879 erschien. Fabre, dessen Werk in viele Sprachen übersetzt ist, gilt als einer der wesentlichen Wegbereiter der Verhaltensforschung. Er starb 1915 in Sérignan-du-Comtat, Vaucluse..
Ulrich Kunzmann, 1943 geboren, übersetzt seit 1969 aus dem Französischen, Spanischen und Portugiesischen. Zuletzt bei Matthes & Seitz Berlin sind Jean-Henri Fabre: »Erinnerungen eines Insektenforschers«, Jean-Henri Fabre, Michael Ohl (Hg.): »Spinnen«, Napoleon Bonaparte: »Liebesbriefe« erschienen..
Friedrich Koch, geboren 1933, Landpfarrer in Dinkelsbühl und Entomologe, übersetzt Jean-Henri Fabre seit 2002..
Heide Lipecky, geboren 1943 in Schwerin, von 1967 bis 2008 Lektorin bei ›Sinn und Form‹, übersetzte u.a. Eric Voegelin aus dem Englischen..
Christian Thanhäuser, 1956 in Linz geboren, ist Verleger, Zeichner und Holzschneider. 1989 gründete er eine eigene, aus dem Holzschnitt entwickelte Handpressenwerkstatt und den bibliophilen Verlag Edition Thanhäuser, in dem seit 1995 auch die zweisprachigen Ausgaben der Reihe RanitzDrucke erscheinen..
Jean-Christophe Bailly, 1949 in Paris geboren, hat Theaterstücke, Erzählungen und Reiseberichte verfasst und auch zahlreiche Gedichte und Essays veröffentlicht. Baillys in Frankreich hochgeschätztes Werk bewegt sich an der Schnittstelle von Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie und Poesie. Für Fremd gewordenes Land wurde er mit dem Prix Décembre ausgezeichnet..
Milena Adam, 1991 in Hamburg geboren, ist Lektorin und übersetzt und dolmetscht aus dem Französischen und Englischen. Sie lebt in Berlin.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 06.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88221-680-6
Verlag Matthes & Seitz
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/3,5 cm
Gewicht 572 g
Originaltitel Souvenirs entémologiques
Auflage 1. Auflage
Illustrator Christian Thanhäuser
Übersetzer Ulrich Kunzmann, Friedrich Koch, Heide Lipecky, Milena Adam
Verkaufsrang 181970

Weitere Bände von Erinnerungen eines Insektenforschers

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0