Das Leben hält sich nicht ans Alphabet

(1)

Buchstaben sind die Bausteine der Welt
In achtunddreißig poetisch-zarten Miniaturen von A wie Amore bis Z wie Zoo spürt Andrea Bajani der Bedeutung und Wirkung von Wörtern nach und versucht, ein wenig Ordnung zu bringen in das Chaos des Lebens. Eine Kiste mit Holzbuchstaben wird zu einer Truhe voller Erinnerungen und magischer Momente, in denen ein Menschenleben eine andere Richtung nimmt. Katalogisieren lässt sich das Leben auf diese Weise nicht, doch mit den Buchstaben des Alphabets kann man die Welt begreifen, indem man sie neu entstehen lässt.

Portrait

Andrea Bajani wurde 1975 in Rom geboren. Nach dem großen Erfolg seines Romans ›Mit herzlichen Grüßen‹ beschließt er 2005, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er ist als Reporter, Kritiker und Kolumnist für die Tageszeitungen ›La Repubblica‹, ›Il Sole 24 Ore‹ und ›Libération‹ sowie für die Literaturzeitschrift ›Lo Straniero‹ tätig und verfasst Texte für Theater und Rundfunk. Zudem übersetzt er aus dem Französischen und Englischen. 2008 wurde er für seinen Roman ›Lorenzos Reise‹ mit dem Premio Mondello, dem Premio Recanati und dem Premio Brancati ausgezeichnet. 2011 erhielt er den renommierten Premio Bagutta für den Roman ›Liebe und andere Versprechen‹. 2014 wurden seine berührenden Erinnerungen an die Freundschaft mit Antonio Tabucchi, ›Erkennst du mich‹, mit dem Premio Settembrini ausgezeichnet. Andrea Bajani lebt in Turin.

Pieke Biermann, geboren 1950, studierte Deutsche Literatur und Sprache bei Hans Mayer sowie Anglistik und Politische Wissenschaft in Hannover und Padua. Sie lebt in Berlin und ist seit 1976 freie Schriftstellerin und Übersetzerin, u.a. von Stefano Benni, Andrea Bajani, Dorothy Parker, Anya Ulinich, Tom Rachman und Ben Fountain. Ihre Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet, drei Mal erhielt sie den Deutschen Krimipreis.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-28096-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,8/12,1/1,7 cm
Gewicht 188 g
Originaltitel La vita non è in ordine alfabetico
Übersetzer Pieke Biermann
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das Leben hält sich nicht ans Alphabet

Das Leben hält sich nicht ans Alphabet

von Andrea Bajani
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
+
=
Das Aachener Märchenbuch

Das Aachener Märchenbuch

von Susanne Viegener
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
+
=

für

30,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Geheimtipp
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 18.12.2016

Die Gestaltung dieses Büchleins sieht auf digitalen Bildern vielleicht recht unspektakulär aus. Sobald ich es aber in den Händen gehalten habe, habe ich erkannt, wie süß es gestaltet ist. Das Cover kommt mit nur vier Farben aus, von denen das Blau die dominierende ist, wie man auch im inneren... Die Gestaltung dieses Büchleins sieht auf digitalen Bildern vielleicht recht unspektakulär aus. Sobald ich es aber in den Händen gehalten habe, habe ich erkannt, wie süß es gestaltet ist. Das Cover kommt mit nur vier Farben aus, von denen das Blau die dominierende ist, wie man auch im inneren des Buches sieht. Nimmt man den Schutzumschlag ab, so ist der Leineinband blau und das süße Zebra mit dem Apfel auf der Kruppe ist in weiß abgebildet - inklusive Apfel. Im Inneren dann sind wichtige Dinge, wie Anmerkungen oder die Kapitelüberschriften immer in blau gehalten. Da das italienische Alphabet nicht mit dem deutschen übereinstimmt, musste der Verlag sich was ausdenken und ihre Lösung gefällt mir sehr gut. Wie ich schon oben geschrieben habe, finde ich dieses Buch wunderschön, auf seine eigene Art und Weise. Aber auch das Geschiebene hat mich vollkommen überzeugt. Ich habe Teile des Buches schon auf italienisch gelesen, wobei mir aber die deutsche Version sehr viel mehr gefällt. In dem Buch sind 38 kurze Geschichten zu je einem Wort verfasst, die wirklich nur über zwei, drei Seiten gehen. Zuvor gibt es eine art Prolog, der dann am Ende des Buches in einem Epilog weitergeführt wird. Dabei geht es um etwas komplett anderes als im kompletten Buch, möchte man auf den ersten Blick sagen. Ganz stimmt das so aber nicht, es geht die ganze Zeit über um die Macht der Buchstaben, auch wenn das nicht ständig betont wird. Mir gefällt die Idee des Autors und sein Denken, wie mächtig Buchstaben sind. Im Buch gibt es ein Zitat: "Mit Buchstaben kann man die Welt erbauen und zerstören, kann man geboren werden und sterben, lieben, leiden, drohen, helfen, bitten, befehlen, flehen, trösten, lachen, fragen, sich rächen, streicheln." (S.5) Der Autor schreibt sehr poetisch, aber mit ganz alltäglichen Worten. Er schafft es, in jeder Kurzgeschichte eine gewisse Stimmung zu erzeugen, mit nur wenigen Worten und unkomplizierten Sätzen; kurz, der Schreibstil ist wunderbar zu lesen, einfach gehalten und doch poetisch und leicht zugleich. Die Geschichten hier sind ganz anders als das, was man normalerweise so liest. In den meisten Büchern wird der Fokus auf Liebe gelegt, es passieren viele Dinge Schlag auf Schlag. Hier nicht. Hier wird sich Zeit genommen, auch für Dinge, die nicht elementar auf uns wirken. Hier hat man das Gefühl, man hat Zeit. Meiner Meinung nach eignet sich das Buch auch sehr gut als Geschenk Sehr viel mehr kann ich auch nicht dazu schreiben, da ich sonst auch zu viel verraten würde; auf jeden Fall ist "Das Leben hält sich nicht ans Alphabet" ein wunderschönes Buch, das zusätzlich liebevoll gestaltet ist. Auf jeden Fall ein Geiheimtipp von mir! Ich vergebe volle fünf Sterne.