Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Anne Elliot oder die Kraft der Überredung

Roman

Der Geheimtipp unter Austen-Fans!

Geheimtipp unter Austen-Fans: Weder der stolze Vater noch die kaltherzigen Schwestern können Anne Elliot in ihrem Kummer um den verlorenen Geliebten Captain Wentworth Trost spenden. Doch zufällig kreuzen sich Annes und Wentworths Wege erneut.

Rezension
"Austens Romane sind ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, gewürzt mit Ironie und Aphorismen."
Ruth Klüger, Die Welt, Literarische Welt 09.02.2013
Portrait
Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus. Ihre Romane jedoch – neben ›Mansfield Park‹ (1814) sind dies vor allem ›Verstand und Gefühl‹ (1811), ›Stolz und Vorurteil‹ (1813), ›Emma‹ (1816), ›Northanger Abbey‹ (1817) und ›Anne Elliot oder Die Kraft der Überredung‹ (1817) – erfreuen sich heute weltweit einer millionenfachen Leserschaft. Fast alle sind mehrfach erfolgreich verfilmt worden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14528-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 17,2/11,3/3,5 cm
Gewicht 284 g
Originaltitel Persuasion
Übersetzer Sabine Roth
Verkaufsrang 42083
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein lesenswerter Klassiker

Annika Seibert, Thalia-Buchhandlung

Sprachlich anspruchsvolle Lektüre, die begeistert! In unvergleichlicher Weise erzählt Jane Austen die Geschichte von Anne Elliots unglücklicher Jugendliebe. Das nicht jeder gut gemeinte Rat, der beste ist musste Anne als junge Frau lernen, aber wird sie es trotzdem schaffen ihren Überzeugungen und Gefühlen treu zu bleiben?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Ein Roman mit gewohnt hohem Niveau...
von printbalance am 26.12.2019

Das Buch "Überredung" welches auch unter dem Titel "Anne Elliot oder die Kraft der Überredung" bekannt wurde ist ein Roman, welcher erst nach Jane Austen's Tod veröffentlicht wurde. Obwohl die englische Schriftstellerin schon über 200 Jahre tot ist, ist dieser Klassiker komplett zeitlos und spricht Probleme an, die noch heute de... Das Buch "Überredung" welches auch unter dem Titel "Anne Elliot oder die Kraft der Überredung" bekannt wurde ist ein Roman, welcher erst nach Jane Austen's Tod veröffentlicht wurde. Obwohl die englische Schriftstellerin schon über 200 Jahre tot ist, ist dieser Klassiker komplett zeitlos und spricht Probleme an, die noch heute dem aktuellen Zeitgeist entsprechen. Die Protagonistin Anne Elliot war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ihre angenehme Art, ihre höfliche Handlungsweise aber auch ihre Selbstständigkeit finden bei ihrer Familie keinen Respekt. Im Gegenteil: Die Zweitälteste Tochter wird mit Missachtung und Geringschätzung behandelt. Wie es der Titel bereits erahnen lässt, versuchen sämtliche Mitwirkenden ihr Umfeld so lange zu manipulieren, bis die betroffenen Personen sich überreden- und schließlich umstimmen lassen. Auch werden wieder viele humorvolle und satirische Szenen eingebaut, sodass der Gesellschaftsroman erneut einen konstanten Unterhaltungswert bietet, gleichzeitig aber die damalige Zeit realitätsnah veranschaulichen lässt. Dieser Band ist etwas außer der Reihe geschrieben, da die Protagonistin mit 27 Jahren immer noch unverheiratet ist, was der damaligen Zeit nicht entsprach und eher als ungewöhnlich galt. Fazit: Eine Handlung, die auf gewohnt hohem Niveau viel Spielraum lässt was die Weiterentwicklung der einzelnen Figuren betrifft. Der Roman repräsentiert die damalige Gesellschaft und enthält den typischen Austen-Stil.