Meine Filiale

Stockfotografie

Mit Fotolia, Shutterstock & Co. Geld verdienen

Michael Zwahlen

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,95 €

Accordion öffnen
  • Stockfotografie

    Dpunkt

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    Dpunkt

eBook

ab 15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dieses Buch führt Sie praxisnah von A bis Z durch alle Aspekte der Stockfotografie. Stock-Profi Michael Zwahlen stellt Ihnen zunächst die wichtigsten Microstock-Agenturen vor und erläutert, mit welchen Endkunden diese arbeiten. Dann zeigt er Ihnen, wie Sie Marktanalysen durchführen, um geeignete Themen und Motive zu finden. Er macht Sie vertraut mit den technischen und gestalterischen Anforderungen, die Agenturen an Ihre Bilder stellen und erklärt, wie die Redakteure der Agenturen denken und wie Sie negatives Feedback zur Verbesserung Ihres Portfolios einsetzen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 314
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86490-370-0
Verlag Dpunkt
Maße (L/B/H) 24,7/18,7/1,8 cm
Gewicht 876 g
Abbildungen mit farbigen Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 164359

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Sehr fundierte Ausführung zur Stockfotografie
von Andreas S. aus Hessen am 11.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Michael Zwahlen hat mit „Stockfotografie“ eine absolut überzeugende Einführung zur Stockfotografie veröffentlicht. Besonders gelungen erscheint dabei die Betrachtung sämtlicher Inhalte aus Sicht der Bildagenturen, egal ob Microstock oder Makrostock. Dabei betrachtet Michael Zwahlen nicht nur die Anforderungen, die sich an die Te... Michael Zwahlen hat mit „Stockfotografie“ eine absolut überzeugende Einführung zur Stockfotografie veröffentlicht. Besonders gelungen erscheint dabei die Betrachtung sämtlicher Inhalte aus Sicht der Bildagenturen, egal ob Microstock oder Makrostock. Dabei betrachtet Michael Zwahlen nicht nur die Anforderungen, die sich an die Technik ergeben (und hier wird klar, dass teurer nicht immer besser sein muss für die Stockfotografie), sondern gerade auch die inhaltlichen Gesichtspunkte, die für verkäufliche Stockfotos relevant sind. So wird an verschiedenen Stellen klar, warum Agenturen Bilder ablehnen, die sich vielleicht eine Privatperson gerne in das Wohnzimmer hängen würde und warum (im Kundeninteresse) verschiedene Gesichtspunkte so einen hohen Stellenwert haben. Gerade für die Anfangszeit enthält das Buch wertvolle Tipps: so sollte man sich bei der Anmeldung bei Bildagenturen nicht mit den besten Bildern bewerben, die sich bereits in der eigenen Sammlung befinden, sondern gezielt für diesen Zweck neue Bilder aufnehmen, die den formalen Qualitätsanforderungen entsprechen. Wer hier aufmerksam liest, findet an verschiedenen Stellen noch mehr sehr nützliche Tipps, um auch mit wenig Aufwand möglichst erfolgreich zu sein. Der Aufbau des Buchs selbst ist durchweg gut gelungen, sodass man ausgezeichnet strukturiert immer neue Erkenntnisse gewinnt, die aufgrund des logischen Aufbaus und des sehr guten Schreibstils auch einfach aufgenommen und für die eigene Arbeit umgesetzt werden können.

Mit der Stockfotografie Geld verdienen
von Ines Meier aus Berlin am 19.12.2016

Jeder der mit der Fotografie Geld verdient kommt irgendwann an den Punkt sich mindestens einmal mit der Stockfotografie auseinander zu setzten. Ich bin bereits seit 7 Jahren als selbstständige Fotografin aktiv und auch mich lächeln zig tausend Bilder auf meiner Festplatte an, die evtentuell "totes Kapital" darstellen könnten. ... Jeder der mit der Fotografie Geld verdient kommt irgendwann an den Punkt sich mindestens einmal mit der Stockfotografie auseinander zu setzten. Ich bin bereits seit 7 Jahren als selbstständige Fotografin aktiv und auch mich lächeln zig tausend Bilder auf meiner Festplatte an, die evtentuell "totes Kapital" darstellen könnten. In 14 Kapiteln taucht Michael Zwahlen in die Stockfotografie ein. Wie erstelle ich Stockfotos und womit? Welche Agentur ist die richtige für mich oder melde ich mich gar bei mehreren an. Welche Motive biete ich an, was verkauft sich und was nicht. Was darf ich zeigen und was nicht. Wie sichere ich mich ab und wie läuft der Kontakt mit den Agenturen. Welche Steuern fallen an und was muß ich beachten wenn die Agentur im Ausland sitzt. Diese und ganz viele andere Fragen werden eingehend bearbeitet. Mir hat das Buch "Stock Fotografie mit Fotolia, Shutterstock & Co. Geld verdienen" gut weitergeholfen mir zu überlegen ob und wo ich meine Bilder in der Stockfotografie platzieren könnte.


  • Artikelbild-0