Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Briefe vom Weihnachtsmann

Die Briefe vom Weihnachtsmann zeigen den Autor J.R.R. Tolkien von seiner gemütvollsten Seite. Der Familienvater hat diese heiteren, atmosphärisch dichten Geschichten eigens für seine Kinder erfunden. Illustrationen und Briefe sind für Leser jeden Alters und ebenso zum Vorlesen geeignet.

Jedes Jahr im Dezember traf für Tolkiens Kinder ein Umschlag mit einer Briefmarke vom Nordpol ein. Er enthielt einen handgeschriebenen Brief und eine schöne farbig ausgestaltete Zeichnung oder Skizzen.
Die Briefe kamen vom Weihnachtsmann und erzählten wunderbare Geschichten vom Leben am Nordpol: davon, wie sich auf einmal alle Rentiere losgerissen hatten und wild herumsprangen, wie der Polarbär auf die Spitze des Nordpols kletterte, um die Zipfelmütze des Weihnachtsmannes zu holen und schließlich durch das Hausdach vom Weihnachtsmann mitten ins Eßzimmer fiel ...
Portrait
John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus. Seine besondere Vorliebe galt den alten nordischen Sprachen. Seine weltbekannten Bücher »Der Hobbit«, »Der Herr der Ringe«, »Das Silmarillion« haben die Fantasyliteratur entscheidend geprägt und wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Millionen von Lesern werden seither von den Ereignissen in Mittelerde in Atem gehalten. J. R. R. Tolkien starb 1973 in Bournemouth.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Baillie Tolkien
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 15.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-96036-5
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 19,9/13,1/1,7 cm
Gewicht 337 g
Originaltitel Letters from Father Christmas
Abbildungen mit farbigen Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Anja Hegemann, Hannes Riffel
Verkaufsrang 51490
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Martin Russer, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Nicht vergessen, auch dieses Jahr ist Weihnachten! Und diese Briefsammlung ist ein Vergnügen für große und kleine Leser, die den Weg unter den Weihnachtsbaum finden sollte.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Liebevoll illustriert,sind die in 20 Jahren entstandenen Briefe, die Tolkien/Weihnachtsmann an seiner Kinder schickte, auch heute noch durchaus zum Vorlesen geeignet.Dito für Fans!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Briefe vom Weihnachtsmann
von Lisa Laqua M. A. aus Berlin am 02.01.2017

Die Vorweihnachtszeit ist wohl die einzige Zeit, in der Bücher mit dem Thema Weihnachten gelesen werden. Ich denke ich habe eins gefunden, dass jedes Jahr wieder/weiter gelesen werden kann. Briefe vom Weihnachtsmann beinhaltet eine liebevolle Sammlung von Handgeschriebenen Briefe des J. R. R Tolkien an seine Kinder. Der erste... Die Vorweihnachtszeit ist wohl die einzige Zeit, in der Bücher mit dem Thema Weihnachten gelesen werden. Ich denke ich habe eins gefunden, dass jedes Jahr wieder/weiter gelesen werden kann. Briefe vom Weihnachtsmann beinhaltet eine liebevolle Sammlung von Handgeschriebenen Briefe des J. R. R Tolkien an seine Kinder. Der erste Brief stammt von 1920 und ist einer großen Handschrift und schönen Bildern versehen und offensichtlich für einen jungen Menschen gemacht. Witziger Weise war dem Weihnachtsmann beim Schreiben der Briefe so kalt, dass seine Hand zitterte. Es fällt ihm aber auch die ganzen Jahre über nicht ein, sein Haus mehr zu beheizen. Alle Briefe sind mit wunderbar selbst gezeichneten Bildern versehen und beschreiben die witzigen Geschehnisse am Nordpol. Auch die Gefährten des Weihnachtsmanns hinterlassen ihre Spuren auf dem Briefpapier. Sie wurden vor und nach Weihnachten geschrieben, denn es wird oft gefragt, was sich der kleine Leser wünscht, oder ob ihm das Geschenk gefallen hat. Mir dienen die Briefe vor allem als Kreativitäts-Kick. Ob man seinen Kindern erzählt, dass es den Weihnachtsmann gibt oder nicht (ich weiß, darüber scheiden sich die Geister) muss jeder selbst entscheiden. Doch trotzdem sind diese Briefe mit so viel Liebe gestaltet, und sogar noch mehr, wenn bedacht wird, aus welchem Jahr sie stammen. Dieses Buch und die Briefe vom Weihnachtsmann sind nicht nur für Tolkien-Fans interessant, sondern auch für kreative Eltern und Leser liebevoll gestalteter Bücher. quatspreche.wordpress.com

von einer Kundin/einem Kunden aus Bernburg (Saale) am 22.12.2016
Bewertet: anderes Format

Tolkiens phantasievolle und witzige Briefe mit den liebevollen Illustrationen sind ein herzerwärmender Lesespaß für Groß und Klein.

Wer hätte als Kind nicht gerne solche Post bekommen? ? ?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 31.12.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Zwischen 1925 und 1938 bekamen die vier Tolkien-Kinder jedes Jahr Briefe vom Weihnachtsmann. Diese Briefe waren bebildert und so konnten die 3 Söhne und die Tochter jedes Jahr lesen und sehen, was am Nordpol beim Weihnachtsmann so alles passierte. Wie der ungeschickte Polarbär, die bösartigen Kobolde, die Elfen und die Neffen vo... Zwischen 1925 und 1938 bekamen die vier Tolkien-Kinder jedes Jahr Briefe vom Weihnachtsmann. Diese Briefe waren bebildert und so konnten die 3 Söhne und die Tochter jedes Jahr lesen und sehen, was am Nordpol beim Weihnachtsmann so alles passierte. Wie der ungeschickte Polarbär, die bösartigen Kobolde, die Elfen und die Neffen vom Höhlenbär Jahr für Jahr die Weihnachtsbescherung retteten oder verhinderten. Sehr aufregend! Gibt es irgendwo heute einen Vater, der für seine Kinder ähnliche Briefe schreibt und zeichnet? Die Idee wäre es jedenfalls wert, viele Nachahmer zu finden ! ! !