Warenkorb
 

Hörbe mit dem großen Hut

Hörspiel

(8)
Eigentlich will der kleine Hutzelmann Hörbe Preiselbeermarmelade kochen, doch die Sonne scheint so schön, dass er beschließt, auf Wanderschaft zu gehen. In den Worlitzer Wäldern kann er nur knapp dem gefürchteten Plampatsch entgehen und findet einen Freund fürs Leben: Zwottel, den Zottelschratz. Mit ihm gemeinsam macht das Wandern gleich doppelt so viel Spaß und zu zweit bestehen sie auch die gefährlichsten Abenteuer! Otfried Preußlers Klassiker – kongenial als Hörspiel inszeniert von Judith Lorentz, untermalt mit fröhlicher Musik von Lutz Glandien.

Hörspiel
1 CD | ca. 58 min
Portrait

OTFRIED PREUSSLER (1923 - 2013) zählt zu den bedeutendsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Neben dem Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt er zahlreiche internationale Auszeichnungen. Seine Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 50 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in mehr als 50 Sprachen vor.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Altersempfehlung 5 - 8
Erscheinungsdatum 11.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862318346
Genre Kinderhörbuch
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 55 Minuten
Verkaufsrang 6.401
Hörbuch (CD)
8,89
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Frauke Geiger, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ich habe Hörbe gleich auf den ersten Seiten lieb gewonnen und mich von seinem Abenteuer verzaubern lassen. Sehr liebevoll erzählt. Für Kinder ab vier Jahren bestens geeignet! Ich habe Hörbe gleich auf den ersten Seiten lieb gewonnen und mich von seinem Abenteuer verzaubern lassen. Sehr liebevoll erzählt. Für Kinder ab vier Jahren bestens geeignet!

Petra Kriegel, Thalia-Buchhandlung Görlitz

Dieser liebevoll illustrierte Klassiker sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Man muss den Hutzelmann Hörbe und seinen Freund Zwottel, den Zottelschratz einfach lieben. Dieser liebevoll illustrierte Klassiker sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Man muss den Hutzelmann Hörbe und seinen Freund Zwottel, den Zottelschratz einfach lieben.

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein hinreißender Vorleseklassiker für die ganze Familie. Sie werden Hörbe lieben... Ein hinreißender Vorleseklassiker für die ganze Familie. Sie werden Hörbe lieben...

„Hutzelmänner, der Plampatsch und ein echter Zottelschratz! “

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Hörbe mit dem großen Hut ist ein Hutzelmann aus dem Siebengiebelwald, er lebt in einem gemütlichen Haus und ist von Beruf Korbflechter und Hutmacher. Eines Tages geht er auf Wanderschaft und erlebt ein großes Abenteuer. Er gelangt nämlich in die berühmt-berüchtigten Worlitzer Wälder, in denen der schreckliche Plampatsch wohnt, der Hutzelmänner als seine Leibspeise ansieht... Zwar hat ihn noch nie ein Hutzelmann gesehen, doch was man sich so über ihn erzählt ist schrecklich! Hörbe entdeckt auf seiner kleinen großen Reise sehr viel, macht so tolle Entdeckungen und Erfahrungen und lernt zudem noch Zwottel kennen, einen echten Zottelschratz! Der Leser oder kleine Zuhörer ist mittendrin und verfolgt gespannt seine erlebnisreiche Wanderung. Eins sei noch verraten: Ende gut - alles gut! Einfach herrlich - für alle von 4 bis 99! Ein Meisterwerk der Erzählkunst! Es ist zwar ein nicht so bekanntes Buch von Otfried Preußler, aber eines seiner besten! Ein echter Geheimtipp! Zudem auch noch fantastisch von ihm selbst illustriert.


Hörbe mit dem großen Hut ist ein Hutzelmann aus dem Siebengiebelwald, er lebt in einem gemütlichen Haus und ist von Beruf Korbflechter und Hutmacher. Eines Tages geht er auf Wanderschaft und erlebt ein großes Abenteuer. Er gelangt nämlich in die berühmt-berüchtigten Worlitzer Wälder, in denen der schreckliche Plampatsch wohnt, der Hutzelmänner als seine Leibspeise ansieht... Zwar hat ihn noch nie ein Hutzelmann gesehen, doch was man sich so über ihn erzählt ist schrecklich! Hörbe entdeckt auf seiner kleinen großen Reise sehr viel, macht so tolle Entdeckungen und Erfahrungen und lernt zudem noch Zwottel kennen, einen echten Zottelschratz! Der Leser oder kleine Zuhörer ist mittendrin und verfolgt gespannt seine erlebnisreiche Wanderung. Eins sei noch verraten: Ende gut - alles gut! Einfach herrlich - für alle von 4 bis 99! Ein Meisterwerk der Erzählkunst! Es ist zwar ein nicht so bekanntes Buch von Otfried Preußler, aber eines seiner besten! Ein echter Geheimtipp! Zudem auch noch fantastisch von ihm selbst illustriert.


„so schön wie ein Obendrüberhut und Untendrunterhut zusammen!“

K. Jung, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Hörbe ist ein Hutzelmann aus dem Siebengiebelwald, dort wohnen noch zwölf weitere Hutzelmänner, die alle Hände voll zu tun haben bevor der Winter kommt. Es muss Holz gehackt und Vorräte angelegt werden. Als Hörbe aufwacht hört er in der Ferne einen Vogel pfeifen. Angesteckt von der Fröhlichkeit stellt er fest, dass es ein viel zu schöner Tag ist um Preiselbeermarmelade einzukochen. Also beschließt er eine Wanderung ins Blaue zu machen um das Leben zu genießen. Seinen großen Hut hat er schon auf, noch schnell etwas Proviant eingepackt geht es schon los - ohne zu merken, dass er noch seine Küchenschürze an hat. Nörgelseff und die anderen Hutzelmänner schütteln den Kopf und wundern sich sehr, es ist doch Werktag! Auf der Flucht aus einer gefährlichen Situation, in der sein großer Hut eine nützliche Hilfe ist, landet Hörbe ausgerechnet in den Wörlitzer Wäldern. Dort wohnt angeblich der gefürchtete Plampatsch. Der ist aber weit und breit nicht zu sehen, stattdessen begegnet er seinem neuen Freund Zwottel.
Beim Lesen und Betrachten der Illustrationen kann man direkt fühlen wieviel Spaß Otfried Preußler beim Schreiben und Zeichnen hatte.
Hörbe ist ein Hutzelmann aus dem Siebengiebelwald, dort wohnen noch zwölf weitere Hutzelmänner, die alle Hände voll zu tun haben bevor der Winter kommt. Es muss Holz gehackt und Vorräte angelegt werden. Als Hörbe aufwacht hört er in der Ferne einen Vogel pfeifen. Angesteckt von der Fröhlichkeit stellt er fest, dass es ein viel zu schöner Tag ist um Preiselbeermarmelade einzukochen. Also beschließt er eine Wanderung ins Blaue zu machen um das Leben zu genießen. Seinen großen Hut hat er schon auf, noch schnell etwas Proviant eingepackt geht es schon los - ohne zu merken, dass er noch seine Küchenschürze an hat. Nörgelseff und die anderen Hutzelmänner schütteln den Kopf und wundern sich sehr, es ist doch Werktag! Auf der Flucht aus einer gefährlichen Situation, in der sein großer Hut eine nützliche Hilfe ist, landet Hörbe ausgerechnet in den Wörlitzer Wäldern. Dort wohnt angeblich der gefürchtete Plampatsch. Der ist aber weit und breit nicht zu sehen, stattdessen begegnet er seinem neuen Freund Zwottel.
Beim Lesen und Betrachten der Illustrationen kann man direkt fühlen wieviel Spaß Otfried Preußler beim Schreiben und Zeichnen hatte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
1

Ein total schönes Kinderhörspiel
von Nicole aus Nürnberg am 26.11.2016
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Meine Meinung zum Hörbuch: Hörbe mit dem großen Hut Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr auf dem Blog von mir :) Inhalt in meinen Worten: Der kleine Hutzelmann Hörbe ist auf Preiselbeeren Suche, als er den Zwottel trifft, der ein wirklich toller Freund ist. Dabei erleben die beiden ein Wald-Abenteuer das einerseits im Fluss... Meine Meinung zum Hörbuch: Hörbe mit dem großen Hut Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr auf dem Blog von mir :) Inhalt in meinen Worten: Der kleine Hutzelmann Hörbe ist auf Preiselbeeren Suche, als er den Zwottel trifft, der ein wirklich toller Freund ist. Dabei erleben die beiden ein Wald-Abenteuer das einerseits im Fluss endet, zumindest der Hut und andererseits andere Gefahren auf die beiden zukommen. Dabei entdecken die beiden, wie wertvoll Freundschaft ist. Was die beiden erleben außer das der Hut im Wasser landet und den Hut im Sturm fortweht, das erfahrt ihr in diesem inszenierten Hörspiel von Judith Lorentz. Wie empfand ich das Hörbuch? Dieses Hörspiel ist ein ganz besonderes Hörspiel. Denn es ist sehr sanft in der Handhabung und wie es an mein Ohr gebracht wird, mit einer Menge Abenteuer und einer Prise Spannung. Und gerade das Thema Freundschaft wird hier sehr vertieft, so das man die beiden einfach nur als Freunde möchte. Obwohl auch die Schwächen angesprochen werden bei den beiden Freunden, so überwiegt doch die Stärke, die die beiden gemeinsam verbindet. Denn nur gemeinsam sind sie wirklich stark. So das sie gewissen Abenteuern nur gemeinsam in das Auge blicken können. Dabei können beide auch wunderbar streiten und doch ist die Versöhnung total schön. Auch wenn der eine dem anderen in den Schwanz beißt und daraus ein lustiges Streitgespräch entsteht, merkt man, wie liebevoll beide miteinander umgehen und gerade auch den Ängsten den beiden begegnen und in das Auge blicken, bilden sie eine besondere Einheit. Sprecherstimmen: Die Stimmen der Figuren die mir im Buch begegnen sind total schön und angenehm. Keine zu hohen und tiefen Töne sondern stets angenehm. Gerade durch die Sprechmelodien der Charaktere im Buch, kommt es zu einem wunderbaren Klang und es ist total entspannend diesem Hörbuch zu lauschen. Unterbrochen ist es mit musikalischer Untermalung, die ich so in etwa beim Film von Räuber Hotzenplotz kenne, der in den 70ern gedreht wurde. Spannung: Dieses Hörbuch ist aufgrund der angenehmen und nicht überspitzten Spannung super für Kinder ab 5 Jahren, doch auch größere Kinder können mit diesem Hörbuch sich gut unterhalten fühlen. Es gibt immer wieder spannende Spannungsbögen, die aber relativ schnell auch wieder abflachen, so dass ich eher mit den beiden ihr Abenteuer bestehen kann, ohne das ich es langwierig oder zu spannend ist. Fazit: Hörbe ist ein kleiner Kerl, den ich gerne in meinem realen Umfeld hätte, denn ich glaube, jeder kann so einen Freund gebrauchen. Einerseits tollpatschig, andererseits liebenswert. Auf der einen Seite zu unvorsichtig so das gewisse Gefahren entstehen, andererseits durchfressen mit Angst, die Hörbe jedoch sehr schnell dank der Hilfe des Zwottel gut verarbeiten kann. Eine bunte Mischung an Farben, Klängen und Gefühlen, die Kindern helfen wird, ein bisschen in eine wunderbare Waldgeschichte mit ganz viel Liebe abzutauchen. Sterne: Diesem wunderschönen Hörbuch muss ich einfach 5 Sterne geben.

Sehr schöne Kinderliteratur
von Jann aus Marburg am 07.08.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Geschichte handelt von dem Hutzelmann Hörbe, der in der Nachbarschaft von 12 weiteren Hutzelmännern im Siebengiebelwald lebt. Es ist Herbst, also Erntezeit und alle Hutzelmänner haben viel mit ernten und Vorräte anlegen für den Winter zu tun. Eigentlich wollte Hörbe an diesem Tag Preiselbeermarmelade einkochen, jedoch erscheint ihm... Die Geschichte handelt von dem Hutzelmann Hörbe, der in der Nachbarschaft von 12 weiteren Hutzelmännern im Siebengiebelwald lebt. Es ist Herbst, also Erntezeit und alle Hutzelmänner haben viel mit ernten und Vorräte anlegen für den Winter zu tun. Eigentlich wollte Hörbe an diesem Tag Preiselbeermarmelade einkochen, jedoch erscheint ihm der Tag als zu schön für die Arbeit und so beschließt er ein wenig wandern zu gehen. Da er sich immer weiter vom Dorf entfernt und schließlich sogar den Fluss überquert gerät er in Gegenden, in denen er nie zuvor gewesen ist. Nun muss er einige Abenteuer bestehen die ihn ganz schön erschrecken, aber am Ende wird natürlich alles gut und Hörbe hat sogar noch einen neuen Freund gefunden. Alles in allem eine sehr schöne Geschichte von Mut, Einfallsreichtum und Freundschaft. Da die Kapitel recht kurz sind eignet sich das Buch sehr schön, um einem Kind jeden Abend vor dem Einschlafen noch ein Kapitel vorzulesen.

Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 06.12.2004
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Von dieser CD war ich sehr enttäuscht. Preußlers Art diese Geschichte vorzulesen ist nicht auf Kinder zugeschnitten. Ein monotoner Singsang, der das Zuhören nicht zum Vergnügen macht. Schade um diese schöne Geschichte.